Rauchen wir künftig Marihuana aus dem Weltall?

Forscher haben Cannabispflanzen auf die Internationale Raumstation verfrachtet – nicht zur Entspannung der Astronauten, sondern für die Wissenschaft.

Wenn du eine genügend grosse Menge Marihuana konsumierst, kannst du dich durchaus so fühlen als ob du gerade abheben würdest. Bei Gras handelt es sich ja um eine harmlose Droge – beispielsweise im Vergleich zu Alkohol – und entsprechend hebst du beim imaginären Fliegen kaum ins Weltall, sondern höchstens ein wenig in den Himmel ab.

Die Pflanze, die du dir in deine Bong oder einen Joint steckst, könnte hingegen in einigen Jahren von ganz weit oben stammen – beispielsweise aus gross angelegten Grasfarmen, die um unseren Heimatplaneten schwirren.

Zwei Labore im Weltall

Das US-Startup «Space Tango» sendete nämlich zwei kleine Labore auf die Internationale Raumstation, in denen derzeit fröhlich Hanf vor sich hinwächst. Die Mikrowellen-grossen Teststationen sind mit allem ausgerüstet, was benötigt wird, um das Wachstum der vielfältig nutzbaren Pflanze in der Schwerelosigkeit zu untersuchen.

«Unser Ziel ist es, in der Umlaufbahn der Erde mit Pflanzen zu experimentieren, um Lösungen für das All und auch für die Erde zu entwickeln», sagt Kris Kimel, Gründer von «Space Tango» zu Techcrunch. Dabei geht es nicht nur um die Hanfpflanze und deren Nutzen (Papier, Kleider, Nahrung, Medizin) an sich, sondern allgemein darum, wie sich Pflanzen im gravitationsleeren Raum verhalten.

«Nur» CBD-Hanf

Wer sich durch die Aussicht, auf der Internationalen Raumstation ein bisschen bekifft zu werden, jetzt urplötzlich zum Astronauten berufen fühlt: Die Tests werden mit CBD-Hanf durchgeführt. Ausserdem bist du im Weltraum doch auch ohne Drogen schon high genug.
 


Kommentar schreiben

9 Kommentare

Kifferin vor 9 Tagen
Also ich werde es sicher nicht rauchen da ich niemals cbd geas rauchen werde. Cbd geas ist ein witz und völlig unnötig. Dann lieber richtig kiffen.
3
3
Antwort
vor 9 Tagen
Was für ein clickbait titel. Cannabis wächst super auf der erde und es wird nicht einmal klargestellt, ob die blüten überhaupt auf die erde geschickt werden. Und dann kommt der autor zu der sich für ihn stellenden frage: "Rauchen wir künftig Marihuana aus dem Weltall?". Aber vielleicht war er, während er es verfasst hat, higher als die ISS.
3
0
Antwort
Million dollar idea vor 10 Tagen
Verdammt, und ich dachte ich wäre der erste mit dieser idee... Ich würde definitiv skywalker OG aus dem weltraum kaufen
4
0
Antwort
fonkyfisch vor 11 Tagen
gras ist keine droge.. gras ist ein genussmittel!! es hat genug platz auf der erde um die wohl wertvollste nachhaltigste und gesündeste pflanze auf diesem planet zu hegen und zu pflegen ..wir menschen sind einfach zu dumm für dieses wunder der natur... darum ist sie immer noch illegal!!
57
14
Antwort
video
17-Jähriger arbeitet 53-Stunden-Woche
sponsored

17-Jähriger arbeitet 53-Stunden-Woche

Aargauer Gemeinde verkauft «N****schnitten»

Aargauer Gemeinde verkauft «N****schnitten»

Verschuldet trotz 50'000 Franken monatlich

Verschuldet trotz 50'000 Franken monatlich

Achtung, Avocados sind nicht vegan!

Achtung, Avocados sind nicht vegan!