Was deine Sexträume bedeuten

Es kann passieren, dass wir nachts plötzlich erotische Fantasien von Menschen haben, die uns sonst kaum interessieren. Ein Traumforscher erklärt uns, wieso.

Unsere Träume lassen sich nur schwer beeinflussen. Vielleicht fantasierst du in der Nacht davon, unzüchtige Dinge mit deiner Arbeitskollegin anzustellen und du kannst nichts dagegen tun, ausser am nächsten Tag peinlich berührt zu grinsen, wenn du das Büro betrittst.

Jeder von uns hat ab und zu Sexträume. Wir sprachen mit Dr. Markus Merz, der als Psychotherapeut jahrelang Träume analysierte und mittlerweile in Basel ein Trauminstitut betreibt, darüber, was sie bedeuten.

«Der Schlüssel zur Sexualität»

«Wie viel Bedeutung man einem Traum zuschreibt, ist letzten Endes eine Glaubensfrage», sagt Merz. «Für mich ist jedoch klar: Träume enthalten entscheidende Informationen über unsere Lebenssituation und über Dinge, die uns eigentlich eher unbewusst sind.» Laut Merz basieren Träume häufig auf Kindheitserinnerungen: «Sie geben uns Zugang zu Erlebnissen, die uns eigentlich längst abhandengekommen sind.»

Entscheidend ist: Die Vergangenheit prägt alles, was wir tun – auch unsere Sexualität und somit unsere Fantasien. «Die Erotik ist gezeichnet von unserer Lebensgeschichte», sagt der Traumforscher. «Die Sexualität eines jeden Menschen hat ein eigenes Gesicht mit Eigenheiten und Merkmalen. All diese Besonderheiten sind der Niederschlag unserer früheren Erlebnisse. Insofern können Träume der Schlüssel sein für all die Dinge, die man an den eigenen Vorlieben nicht wirklich versteht.»

Sexträume können andere Bedürfnisse ausdrücken

Wenn wir im Traum also unsere Bekannten vernaschen, hängt das höchstwahrscheinlich mit unserer Vergangenheit zusammen. «Es ist denkbar, dass der Mensch, von dem man solche Träume hat, an frühere Beziehungen erinnert», sagt Merz. Er hat allerdings eine zweite Theorie: «Vielleicht hat diese Person auch gewisse Merkmale, die für ein anderes unbewusstes Bedürfnis stehen – für eine andere Sehnsucht, die wir dann auf diesen Menschen projizieren.»

Mit diesem Ansatz lässt sich erklären, warum wir manchmal Sexträume von Personen haben, die wir eigentlich nicht wirklich als attraktiv empfinden. Nur weil du im Traum deinen Kumpel vernaschst, bedeutet das nämlich nicht, dass du auch in der Realität mit ihm in der Kiste landen würdest. «Die Erotik ist nur das Symbol für Nähe und Intimität», findet der Experte. «So ein Traum kann aber auch für das Bedürfnis nach anderen Formen von Verbundenheit stehen – nicht unbedingt im sexuellen Sinne.»

Auch in Beziehungen normal

Dementsprechend brauchst du auch kein schlechtes Gewissen zu haben, falls du einmal im Traum etwas mit Fremden anfängst, während dein/-e Liebste/-r neben dir schlummert. «Mit Untreue hat so ein Traum nichts zu tun», sagt Merz.

Das Verlangen nach anderen Menschen ist zu einem gewissen Grad normal – wichtig ist, dass du dich trotzdem immer wieder für deine Beziehung entscheidest: «Unsere Treue besteht darin, unser Handeln nicht einfach nach unserem Begehren zu richten, sondern nach unserer Entscheidung für diesen besonderen Menschen, die wir einmal getroffen haben und jetzt täglich erneuern.»

Behalt es lieber für dich

Genau genommen sagen lüsterne Träume also nur wenig über deine tatsächliche Beziehung zu anderen aus. Deshalb ist es auch nicht immer sinnvoll, deinem Gegenüber zu erzählen, was du letzte Nacht alles mit ihm angestellt hast.

«Wenn du das der betreffenden Person erzählst, geht das schon tief in die Intimität und kann je nach Beziehung falsch aufgefasst werden», sagt Merz. «Wenn du von deiner Lehrerin oder deinem Boss träumst, solltest du das wohl besser nicht erzählen.» Letzten Endes seien unsere Träume vor allem für uns selbst gedacht.


Kommentar schreiben

21 Kommentare

Markus vor 4 Monate
So ein Pech! Wenn ich von meiner Lehrerin träumte, drehte es sich immer nur um schlechte Noten. Und diese Träume gingen dann auch promt in Erfüllung!
3
0
Antwort
Damisi vor 4 Monate
Ich träumte von einem überirdisch schönem Liebesspiel mit meiner ersten grossen Liebe (ca. 35 Jahre her)mit dem ich keinen Kontakt mehr habe. Er lebt im Ausland. Ich erlebte im Traum die prickelnde Spannung vom Moment kurz vor dem ersten Kuss und weiter und weiter und weiter.....ich fühlte ALLES. Ich wachte auf und war noch ganz beduselt. Was für ein Geschenk im Traum. Ein paar Tage rief mich eine Bekannte aus alten Tagen an und teilte mir mit, dass er vor ein paar Tagen gestorben ist. Ich bin Realistin, doch das hat mich irgendwo nun echt berührt.
5
0
Antwort
Oliver vor 4 Monate
Ich habe jede Nacht im Traum Sex mit meinem Kühlschrank. Ich würde meinem Staubsauger am nächsten Tag aber nie etwas davon erzählen.
17
1
Antwort
Antwort von Dyson V10 vor 4 Monate
Hey Oliver, ich bin's dein Staubsauger! Wenn du nach Hause kommst bin ich weg!! PS: Ich hab's mit dem Hausmeister gemacht, würde mich mal testen lassen!
3
0
Antwort
video
In welche Richtung muss das Klopapier hängen?

In welche Richtung muss das Klopapier hängen?

video
19-Jährige will ihre Monster-Puppe heiraten

19-Jährige will ihre Monster-Puppe heiraten

26-Jähriger gibt «Reise-Tipps» für Sextourismus

26-Jähriger gibt «Reise-Tipps» für Sextourismus

In Afrika stehen zwei Ping-Pong-Tische

In Afrika stehen zwei Ping-Pong-Tische