66-Jähriger bewohnt tödliches Horror-Haus

Bei der versuchten Räumung eines Hauses durch das FBI wehrte sich der Besitzer durch kreative – und höchst gefährliche – Fallen und Waffenkonstruktionen.

Szenen wie aus schlechten 90er-Action-Filmen spielten sich vor wenigen Tagen im US-Bundesstaat Oregon ab: Ein FBI-Agent wurde von einem freifahrenden Rollstuhl mit eingebauter Sprengfalle angeschossen, als er versuchte, einen 67-Jährigen zu verhaften, der von seiner 90-Jährigen Mutter auf 2,7 Millionen Dollar Schadenersatz wegen Vernachlässigung verklagt worden war.

Mechanische Whirlpool-Fallen

Der Verdächtige Gregory Lee Rodvelt weigerte sich, sein Haus im Örtchen Williams zu verlassen, nachdem er den Rechtsstreit gegen seine Mutter – und damit auch sein gesamtes Vermögen – verloren hatte. Um seinen Besitz zu verteidigen, installierte er auf dem gesamten Grundstück diverse Fallen, die Kevin «Allein Zuhaus» McAllister vor Neid erblassen lassen würden.

Immerhin hatte Rodvelt ein Warnschild aufgestellt, das auf seine selbstgebastelten Anti-Eindrlinglings-Kreationen hinwies. Die tapferen Männer vom FBI liessen sich davon jedoch nicht abschrecken und kämpften sich tatsächlich durch den Garten, der mit Stolperfallen, rostigen Nagelpistolen und sogar einem gigantischen, rollenden Whirlpool ausgestattet war, der ungebetene Gäste überfahren sollte.

Einen Rollstuhl, sie zu knechten

Das Indiana-Jones-eske Spektakel nahm erst ein jähes Ende, als eine Art Killer-Rollstuhl mit integrierter Schrotflinte einen der Beamten mit einem Schuss ins Bein ausser Gefecht setzte. Der FBI-Spezialagent und drei staatliche Bombentechniker schafften es nie an dem leeren Rollstuhl am Eingang des Hauses vorbei.

Der Agent wurde mit einer tiefen Schusswunde knapp unter dem linken Knie in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Rodvelt, der in der Vergangenheit mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt getreten war, wurde wenig später doch noch verhaftet. Zu den bereits bestehenden Anklagepunkten gesellen sich jetzt auch noch schwerer Angriff mit einer tödlichen Waffe, Missachtung des Sprengstoffgesetztes und Widerstands gegen die Staatsgewalt.


Kommentar schreiben

8 Kommentare

MadMax vor 13 Tagen
Naja, möchte nicht wirklich wissen was den so weit getrieben hat. Aber wenn Dich deine 90jährige (schon Scheintote) Mutter deines Gesamten Vermögens - in den USA häufig die einzige Altersvorsorge bringen kann, dann ist der da gewaltig auch von Behörden und Richterschaft aufgereizt worden.
40
5
Antwort
Gro mika vor 14 Tagen
Gehöhrt weggesperrt.
23
59
Antwort
Antwort von Irem77 vor 13 Tagen
Und dir gehört kein Duden ?
53
6
Antwort
Antwort von Punisher77 vor 12 Tagen
Und Du hast nichts besseres zu tun als nach Rechtschreibefehlern zu suchen, die völlig irrelevant sind - no friends & no life? 😉
3
5
Antwort
video
Der schönste Mann von Wien ist Jugo

Der schönste Mann von Wien ist Jugo

«Wollen wir nicht mal einen Sexfilm gucken?»

«Wollen wir nicht mal einen Sexfilm gucken?»

video
Für seine Kunst zerstückelt er Hunde

Für seine Kunst zerstückelt er Hunde

«Sehe kein Problem bei diesen N****schnitten»

«Sehe kein Problem bei diesen N****schnitten»