Der berühmteste Fast-Food-Kritiker des Internets

Mit altmodischer Sprache und schlecht sitzenden Anzügen begeistert ein junger Amerikaner nicht nur Burger-Enthusiasten sondern auch den Rest der Welt. Wir haben mit dem Internet-Superstar gesprochen.

Wünscht du dir nicht auch manchmal, die Welt wäre noch so wie früher? Damals, als die Männer noch stets im Anzug durch die Gegend watschelten und so sprachen, wie das echte Gentlemen heute noch tun. Das Einzige, das nicht ganz ins Bild des ach so perfekten Ewiggestrigen passt: Youtube und Fast Food. Gottseidank kombiniert aber ein junger Amerikaner all diese Dinge miteinander und offenbart uns dadurch das Paradies auf Erden.

Energy-Drinks und Fan-Kunst

John, besser bekannt als «Reviewbrah», stopft sich seit Jahren auf seinem Channel «TheReportOfTheWeek» Fast Food rein und kritisiert die Kreationen von McDonald’s, Burger King und Konsorten, stilgerech in edlen Anzügen und mit einer sprachlichen Eloquenz, die Ernest Hemingway vor Neid erblassen liesse – würde er denn noch leben. Und die Welt liebt ihn dafür: Über 800'000 Menschen folgen dem Typen, der sein genaues Alter nie nennt, auf Youtube und Reddit ist voll von kunstvollen Malereien und Memes, die Fans für ihn gebastelt haben.

Geniesst John vor allem in den USA fast schon Kultstatus, ist dieser junge Typ, der sich in die 50er zurückzuwünschen scheint und seine Karriere mit Kritiken von Energy-Drinks begann, hierzulande kaum bekannt. Deshalb haben wir ein bisschen nachgebohrt und dem wohl merkwürdigsten (aber doch irgendwie besten) Food-Kritiker unserer Generation ein paar unglaublich essentielle Fragen gestellt.

Was hat dich dazu gebracht, Fast Food und Getränke im Internet zu bewerten?
Alles begann vor sieben Jahren mit Kritiken zu verschiedenen Energy-Drinks. Ich hatte diese Idee – eine gewisse Neugier eher – im Bezug auf Energy-Drinks. Zudem besass ich eine kleine Kamera, die völlig unbenutzt war. Also kombinierte ich beides, um meine Entdeckungen zu dokumentieren.

Du präsentierst dich sehr klassisch. Ist das Teil des Charakters für die Videos oder dein persönlicher Stil?
Meine Art mich zu kleiden und zu präsentieren wird gerne hinterfragt und kommentiert. Die Kleidung, die ich in den Videos trage, ist auch die, die ich im Alltag trage. Ich trete jeden Tag im Anzug auf, es macht mir einfach Freude. Und nein – ich schlafe nicht im Anzug!

Kannst du deinen Style beschreiben?

Obwohl viele Leute meinen Kleidungsstil in den 1940er- und 1950er-Jahren verorten, stammt der Grossteil meiner Anzüge jedoch aus den Achtzigern und Neunzigern. Ich war nie ein Fan von enganliegender Kleidung. Ich ermutige aber alle Menschen, sich so zu kleiden, wie es sie glücklich macht.

Wie waren die ersten Reaktionen auf deine Videos?
Beim Start meines Kanals im Jahr 2011 waren meine Freunde und Familie monatelang die einzigen, die sich die Video überhaupt angesehen haben. Auch, als mit den Jahren die Popularität meiner Arbeit wuchs, blieben sie mir stets treu. Sie sind über meinen Erfolg mindestens so überrascht, wie ich es bin.

Wann hast du realisiert, dass deine Clips dein Leben finanzieren können?
Das war in etwa Ende 2015, als mir das Potential des Kanals so richtig auffiel. Ab diesem Zeitpunkt versuchte ich, die Möglichkeiten voll auszuschöpfen und nahm Angebote für TV-Auftritte und Interviews, zum Beispiel bei Tosh.0 oder CNN, an. Auch erneuerte ich mein Equipment. Die Inhalte blieben gleich, die Technik wurde besser.

Ist dir Fast-Food oder Selbstgekochtes lieber?
Ich bevorzuge Fast-Food und Take-Out-Essen. Dennoch versuche ich in letzter Zeit gesünder zu leben und mehr Früchte und Gemüse in meinen Speiseplan einzubauen.

Was war dein persönlicher Favorit bisher?
Ich würde sagen, das beste Essen, das ich bisher reviewt habe, war die «Cheesy Bites Pizza» von «Pizza Hut». Aber auch Die «Baja Blast» Limonade von «Taco Bell» ist wirklich gut!

Und was war das mieseste?
Eines der schlechtesten Produkte waren die «Cheesy Tots» von «Burger King». Das lag aber an einem Zubereitungsfehler – sie waren noch nicht vollständig gegart, was in einem ekelhaften, ungeniessbaren Desaster resultierte.

Du bist so bekannt, dass Leute sogar Fan-Kunst von dir gestalten und im Internet verbreiten. Wirst du beim Essenbestellen manchmal erkannt?
Hin und wieder werde ich tatsächlich erkannt. Meistens ist es, wenn ich privat – nicht für ein Video – Essen hole. Die Angestellten reagieren oft erst geschockt und wollen dann Selfies mit mir machen. Ich glaube, daran werde ich mich nie gewöhnen.

Du machst nicht nur Videos und hast unregelmässige TV-Auftritte. Du hostet auch deine Radioshow…
Ich gehe Schritt für Schritt, Tag für Tag. Meine Interessen sind breit gefächert – von Geschichte bis zu Politik. Mein grosser Fokus zurzeit liegt auf Radio. Meine VORW-Show kann weltweit gehört werden. Ich mache genau das, was ich immer machen wollte.

Mal angenommen, es gäbe kein Fast-Food mehr. Was würdest du stattdessen testen?
Ich bin offen für wirklich alles. Ich denke, bald werde ich neue Musik-Alben rezensieren und auch andere, neue Dinge auf meinem Youtube-Kanal testen. Meine Lieblingsvideos sind eigentlich die, in denen ich einfach ungeordnet meinen Gedanken und Ideen freien Lauf lassen kann. Ich werde einfach weitermachen, solange es Dinge gibt, über die es sich zu sprechen lohnt und Leute gibt, die sich für mich interessieren.


Kommentar schreiben

4 Kommentare

Rinse vor 3 Monate
Sein wesen ist zu pur für diese Welt.
5
1
Antwort
Benisneid vor 3 Monate
Der Rattenjunge von Youtube.
27
6
Antwort
TROVW vor 3 Monate
Reviewbrah is love
9
5
Antwort
Geyn1gg3r vor 3 Monate
Ein alter Hut
3
8
Antwort
«Kinder können grossartige Soldaten sein»

«Kinder können grossartige Soldaten sein»

video
Shisha-Café sperrt Löwin in Schaufenster

Shisha-Café sperrt Löwin in Schaufenster

video
19-Jähriger widmet sein Leben Gott und Instagram

19-Jähriger widmet sein Leben Gott und Instagram

video
Seine Puppen machen ihn zum Superstar

Seine Puppen machen ihn zum Superstar