Ist diese Puppe vom Teufel besessen?

Optische Täuschung, blöder Trick oder gar ein echter Dämon? Das Video einer unheimlichen Kinderpuppe versetzt die sozialen Netzwerke in Angst, Schrecken und löst Diskussionen aus.

Wenn du Internetzugang hast und soziale Netzwerke dir kein völliges Fremdwort sind, ist es gut möglich, dass dir in den letzten Tagen ein eher beunruhigendes Video Albträume bereitet hat. Die Rede ist natürlich von dem Clip bisher ungeklärten Ursprungs, der eine ziemlich lebensecht wirkende Kinderpuppe auf einem Grabstein sitzend zeigt.

Der böse Blick folgt dir!

Während Puppen nicht erst seit Chucky, spätestens aber seit den «Annabelle»-Filmen einen mindestens so schweren Stand in der Gesellschaft haben wie Clowns, ist die besagte Figur aus dem viralen Video sogar noch eine Spur angsteinflössender:

Ausgestattet mit kleinen, messerscharf wirkenden Vampirzähnen, einem leicht psychopathisch wirkenden Grinsen und einem Fläschchen, das mit einer blutroten Flüssigkeit gefüllt ist, scheint das «Spielzeug» der Kamera mit den Augen zu folgen.

Die Puppe des Teufels

Es ist nicht vollständig geklärt, wann, wo und von wem der Originalclip aufgenommen wurde. Gerüchten (und mexikanischen Medien) zufolge sollen die Aufnahmen des gruseligen Fundes von einer Brasilianerin stammen. Das ist allerdings schwierig zu rekonstruieren, da inzwischen unzählige Kopien des ursprünglich aufgenommenen Materials durchs Netz geistern und sich die angebliche Urheberin bisher nicht offiziell geäussert hat.

Die Geister (ha!) scheiden sich in den unzähligen Diskussionen über die «Puppe des Teufels», wie der kleine Vampirjunge, der seine Betrachter niemals aus den Augen zu lassen scheint, mittlerweile liebevoll genannt wird. Während Pragmatiker (und Spielverderber) von einem simplen Trick ausgehen, sind sich Spiritualisten und Erzkatholiken sicher: Dieses Ding ist von Dämonen besessen!

Wissenschaft vs. Exorzismus

Eine weitere beliebte Theorie versucht, per Wissenschaft und Klugscheisserei eine Erklärung für den lebendigen, bösartigen Blick des – ganz offensichtlich leblosen und von Menschenhand geschaffenen – Objekts zu finden: Ein Zusammenspiel aus Licht, Schatten und Perspektive soll dafür sorgen, dass die Augen dieser Puppe beim Betrachter Verfolgungswahn auslösen.

Es ist ja nicht so, als würden wir uns logischen, wissenschaftlichen Erklärungen gänzlich verweigern. Ein kleiner Exorzismus wäre jedoch unserer Meinung nicht ganz verkehrt. Besser mal auf Nummer sicher gehen, oder?


Kommentar schreiben

38 Kommentare

Luzerner vor 4 Monate
Würde die Puppe noch die Finger oder Zehen bewegen, dann wär's ein bisschen gruseliger. Aber so nicht. Das mit den Augen ist nur eine optische Täuschung!
2
1
Antwort
DJLODO vor 4 Monate
Wahrscheinlich sind die Augen der Puppe nach innen statt nach aussen gewölbt, dies lässt so einen Effekt entstehen 😃
10
0
Antwort
MrHolmes vor 4 Monate
Schon einmal etwas von Animatronic gehört???
15
4
Antwort
Antwort von Raider vor 4 Monate
Ja, das scheint es zu sein, denn die Augen verdrehen sich sogar in die Augenhöhle, wenn die Kamera über den Kopf geht. Da ist also irgend eine Mechanik drin. Kein Hokuspokus. Das Gesicht selbst ist schon realistisch und gut gemacht - aber eben böse 😃
2
0
Antwort
«Raucher riechen genauso penetrant wie ein Döner»

«Raucher riechen genauso penetrant wie ein Döner»

Makabrer Spass im Gummi-Sarg

Makabrer Spass im Gummi-Sarg

Sind das die schlechtesten Crowdfunding-Projekte der Welt?

Sind das die schlechtesten Crowdfunding-Projekte der Welt?

Dieser Insta-Account zeigt unzensiert Geburten

Dieser Insta-Account zeigt unzensiert Geburten