Spanierinnen dürfen jetzt ihre Nippel zeigen

Die Anzeige gegen zwei Frauen wegen Oben-ohne-Sonnenbadens löste in einer katalanischen Stadt hitzige Proteste aus. Eine Abstimmung sorgte nun für Abkühlung.

Warum dürfen Männer eigentlich stolzgeschwellt ihre Manboobs (oder auch mal Hühnerbrüstchen) ganz offen vor sich hintragen, während Frauen sich für den kleinsten Nippelblitzer rechtfertigen müssen, als wären sie gerade auf frischer Tat beim Masturbieren zu einem Justin-Bieber-Video ertappt worden?


Das fragten sich wohl auch zwei katalanische Frauen, die für die perfekten Teint ohne unschöne Streifen (und wohl einfach aus Bequemlichkeitsgründen) ihre Bikinioberteile im öffentlichen Freibad des Städtchens Ametlla del Vallès fallen liessen. Nur um kurze Zeit später von erbosten Polizisten blossgestellt und zu züchtiger Körperteilbedeckung aufgefordert zu werden. Der Bademeister hatte Anzeige erstattet.

Da wir aber das Jahr 2018 schreiben und zwischen männlichen und weiblichen Nippeln mittlerweile eigentlich nicht grossartig unterschieden werden sollte, solidarisierten sich die Bewohner des 8000-Seelen-Ortes mit den nacktbusigen Badenixen: Als Protestbekundung besuchten fortan sowohl Frauen als auch Männer im Bikini mit aussen aufgenähten Nippeln die Badeanstalt.

61 Prozent wollen ihre Brüste zeigen

Und die Gemeinde reagierte prompt. Per Abstimmung durften alle weiblichen Ortsansässigen ab 16 Jahren über die Zukunft der freien Brüste in Ametlla del Vallès mitentscheiden. Das Ergebnis sorgt für Freude unter den Freundinnen der nahtlosen Bräune: 61 Prozent der partizipierenden Wählerinnen stimmten gegen das Ohne-ohne-Verbot in öffentlichen Bädern.

«Wir konnten heute der Stadt eine Stimme geben und können jetzt den Willen der Mehrheit umsetzen», sagt Stadträtin Dolores Ferrer gegenüber der Zeitung «La Vanguardia». Dass jedoch ganze 39 Prozent der Frauen gegen nackte Busen stimmten, finden wir allerdings schon noch irgendwie überraschend.

Wie das Abstimmungsergebnis mit der Einbindung von Männern wohl ausgefallen wäre? Und auf welcher Seite stehst du bei der «Free the Boobies»-Debatte? Die Kommentarspalte wartet auf deine Meinung.


Kommentar schreiben

37 Kommentare

die Welt verblödet vor 4 Monate
alle wollen unbedingt wie Tiere nackt umher wandern. Woher wohl dieser Drang kommt?
2
3
Antwort
Antwort von Regula vor 4 Monate
Die Frage ist, woher diese zwangsneurotische Störung kommmt sich stets verhüllen zu müssen. In seiner natürlichen Gestalt (also nackt) auf natürliche Weise (also zu Fuss) durch die Natur zu wandern ist das Natürlichste der Welt. Leider ist unsere Gesellschaft so pervers (lateinisch für verdreht), dass sie sogar behauptet es sei nätürlich sich für seine Natur zu schämen. Dabei ist das sogenannte "natürliche" Schamgefühl selbstverständlich nicht durch die Natur determiniert, sondern durch die Kultur konditioniert. Also Künstlich. wenn es nicht so wäre, so müsste es bei den Menschen in allen kulturen zu finden sein - was ganz offensichtlich nicht der Fall ist. Übrigens nicht einmal in unserer eigenen Kultur. Der Anblick von Nacktheit war sowohl in der Antike, wie auch im Mittelalter etwas völlig Alltägliches. Diese zwangsneurotische Stoffabhängigkeit, welche Menschen zwingt sich zu verhüllen ist ein Relikt aus der Prüderie des viktorianischen Zeitalters. Es ist ein Hinweis auf unsere lebens- natur- und menschenverachtende Kultur. Ich kenne Männer, die beim Anblick eines toten, stinkenden "Sport"-wagens" einen Ständer kriegen, beim Anblick eines Artgenossen, der sich nicht durch etwas künstlich Produziertes verhüllt hingegen in Empörung ausbrechen. Verdummte Gesellschaft!
2
5
Antwort
Rolf Lehner-Rodriguez vor 4 Monate
Bis im Jahre 1972 war in Spanien die Staatsreligion Katholisch. Von daher kommt natürlich, vor allem bei älteren Menschen noch lange Protest gegen solche Aktionen.
2
0
Antwort
Melä vor 4 Monate
Diese Spanier sollten lieber was gegen ihre Arbeitslosigkeit tun. Langeweile treibt manche in den Wahnsinn.
5
0
Antwort
«Ich musste meinem Vater Pornoseiten erklären»

«Ich musste meinem Vater Pornoseiten erklären»

video
Gratis Tattoos für Menschen mit Handicap

Gratis Tattoos für Menschen mit Handicap

video
Die extravaganteste Künstlerin der Schweiz

Die extravaganteste Künstlerin der Schweiz

video
Ist unsere Jugend wirklich so verdorben?

Ist unsere Jugend wirklich so verdorben?