Können uns Horrorfilme töten?

Halloween ist der perfekte Tag, sich einen Angst-Schuss zu setzen. Schliesslich wimmelt es gerade nur so vor Gruselfilmen. Sollten wir – nur um sicher zu sein – vorher aber unser Testament schreiben?

Nebst sexy Vorlieben für den verkleidungsfreudigsten Tag im Jahr, brennt der Suchverlauf auf Google auch dieses Jahr wieder mit Fragen wie: Welches ist der schlimmste Horrorfilm ever? Wer ist der brutalste Film-Killer aller Zeiten? Bei welchem Psychostreifen mussten sich Zuschauer schon übergeben? Klar, entscheiden wir uns für die jährliche Halloween-Party nur für die Crème de la Crème der unheimlichsten Filme mit Hosenschissgarantie.

Wie wahrscheinlich ist es aber, dass uns Horrorfilmmörder genau wie einige lausige Nebendarsteller ins Grab befördern? Nicht sehr. Zumindest nicht, wenn du gesund bist. Zwar schiesst der Puls in die Höhe, das Jenseits segnen solltest du deswegen aber nicht. Vielmehr wirkt der Horrorfilmmarathon, den sich garantiert einige auferlegen, kathartisch und reinigend und schafft ein Gegengewicht zum Stress, den wir im Alltag verspüren.

Dank Halloween den Alltag vergessen

Wieso tun wir uns aber diese Tortur überhaupt an und folgen unserem masochistischen Trieb nach Horror und Panik? Die US-Soziologin Margee Kerr untersucht für ihre Studien das Phänomen Angst und spricht auch die Auswirkungen von Furcht und Horrorfilmen an. So erzählt sie in einem TED-Talk: «Angst ist nicht nur negativ, sondern kann auch ziemlich positiv sein.»

Steigt der Adrenalinpegel, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass wir gerade an den Uni-Stress, den nervigen Büroalltag oder die nächsten Steuern denken. Halloween-Junkies sind also high vor Angst und vergessen alles um sie herum. Ähnlich wie auf der Achterbahn.

Sind Frauen schreckhafter als Männer?

Andere Perspektiven liefern Studien zum Thema Angst: Je mehr wir den Schrecken in einem kontrollierten Umfeld verspüren, desto eher können wir uns damit auseinandersetzen. Genauso würden Gruselfilme «guten Stress» fördern: Mit jeder kleiner Dosis Horror sensibilisieren wir unser Halloween-Empfinden, bis wir hoffentlich irgendwann allen Freddy Kruegern, Chucky Puppen und Micheal Myers den Mittelfinger zeigen können.

Angst-Experiment mit klarem Ausgang

Auch «Galileo», die Wissenssendung des deutschen Senders «Pro7», suchte nach einer medizinischen Erklärung für unsere masochistische Neigung zum Ungeheuren. Für ein Angst-Experiment verkabelte ein Angstforscher zwei Freiwillige mit Elektroden, setzte sie vor einen Fernseher und startete einen Horrorfilm. Das Resultat: Je weiblicher und Gruselfilmen abgeneigter die Testperson war, desto mehr ist sie erschrocken. Beim männlichen Probanden, der sich offenbar oft furchterregende Filme ansieht, waren kaum Veränderungen in der Herzfrequenz zu vermerken. Das Video zur Untersuchung findest du hier.

Kommentar schreiben

5 Kommentare

DaDave79 vor 16 Tagen
Als Private Ryan ins Kino kam, gab es wie ich gelesen habe einige Schlaganfälle bei Veteranen wegen der Anfangssequenz. Ist auch für heutige Kinonorm sehr intensiv diese Szene. Doch wie für Spielberg üblich sackt der Film ab Hälfte der Laufzeit ein.
3
0
Antwort
Zombie vor 16 Tagen
Sehr geehrte Damen und Herren, mir scheint das ich in meinen vorherigen Kommentaren noch nie erwähnt habe, wo eigentlich die Wurzeln liegen, dass ich so eine Art unbekannte Horrorikone selber zum Zombie wurde 😃!! Möchte das jemand aus der Leserschaft gerne wissen, jo? Ok, dann muss ich wieder betonen, das mein weiterer Kommentar absolut nix für Lesefaule und Grammatiknarren ist, Dankeschön😃!! Es war das Jahr 1775, da gingen meine Eltern den damaligen ersten und besten Film " Der Exorzist " im Kino beim Stauffacher gugen!! Mein Vater wollte den nicht anschauen gehen, weil er keine Horrorfilme magt aber meine Mutter war das komplettte Gegenteil und liebte Horrorfilme und genau in diesem Jahre war Sie schwanger, Sie erwartete Ihr kleines Zombiepüppchen wo heute Tilllate Fan ist!! Als meine Eltern beim Kino ankamen, war im wahrsten Sinne des Wortes ein Schild vor der Kinotüre, wo draufstand : " Für schwangere Damen und Menschen mit Herzproblemen ist der Zutritt des Filmes Der Exorzist nicht gestattet !" Meine Mutter sah das Schild an und lachte sich weg und sagte dabei noch : " Ma vaffanculo !!! " Mein Vater dagegen sagte zu Ihr, dass es besser wäre nicht rein zu gehen und einen anderen Film angugen zu gehen aber meine Mutter bestand drauf, dann haben Sie sich noch mindestens 10 Minuten vorher draussen rumgestritten und am Schluss sind Sie doch noch pünktlich rein ins Kino 😃!!! Während des Filmes skandalisierte sich mein Vater mehrmals und mehrere Male sprang er auch vom Kinosessel mit beide Arme nach oben auf und fluchte rum hehehehe😃 man muss auch bedenken, das man in den 70iger Jahren solche Filme auch mit kompletten anderen Augen angesehen hatte und dass das damalige Kinopublikum noch lange nicht so reif an Horrorfilmen wie wie heute sind waren!! Meine Mutter lachte nur die ganze Zeit ab dem Film und vorallem ab mein Vater 😃 😃!!! Mein Vater meinte dauernd zu Ihr während des Filmes, dass es mir doch nur schaden kann und Mami erwiederte das Sie sogar noch spürte wie ich mit Ihr mitlachte hehehe😃 😃 und sagte zu meinem Vater : " Nein an meinem kleinen Schnuffel passiert garantiert nix !!!" Sie hatte absolut Recht hehehe😃!! Tja, das wurde mir dann alles später von meinen Eltern selbst erzählt und ich lachte mich kaputt!! Als ich dann in den jungen Jahren selber der erste Exorzist sah, schlief ich immerwieder ein, es dauerte eine richtige Zeitlang, bis ich Den mal wirklich bis zum Schluss geglotzt hatte hehehe😃 aber ich war der seit immer Fan, vorallem wegen den tollen Masken darin und nicht zu vergessen bleibt dabei auch, dass ich mich wie Mamma die ganze Zeit weglachen musste, weil man darin einen Pfarrer darstellte, wo rauchte saufte und sogar noch Boxer war hehehe😃, absoluter Kult!!! Desweiteren wechsle ich jetzt noch auf das allgemeine Thema Horrorfilme und bedanke mich bis jetzt an die Leserschaft, für Ihre volle Aufmerksamkeit!! Für mich waren und sind fiktion Horrorfilme nix weiter als verarbeitete Alpträume!! Jeder von uns Menschen hat schon mindestens 5 Mal im Leben irgendein Alptraum gehabt z B wenn man ein schlechter Tag im Büro oder sonst wo hatte, so ist man danach meistens am Abend etwas frustriert oder hat einfach schlechte Laune und genau aus solchen Situationen produzieren Manche Hollywoodgrössen dann eben Horrorfilme!! Sie laufen dann in Filmen kürzer als wir schlafen und von etwas schreckliches träumen, wo wir uns selber vor dem schlafen gehen auch wirklich ausgesucht haben! Während wir einen Alptraum träumen kann es je nach Stärke des Traumes manchmal auch dazu kommen, das wir schweissgebadet plötzlich aufwachen und für eine kurze Zeit noch etwas schockiert sind und genau dass passiert eben dann in den Horrorfilmen! Mich hat bis heute kein fiktionaler Horrorfilm jemals Angst oder Furcht oder Grusel gelehrt, KEINER sage ich euch aber was mich allpot immerwieder fast zum Kotzen lauter Wut bringt sind die Nachrichten von Amokläufern, Selbstattentätern etc weil Diese leider echt sind! Das hochgeladene Video unter meinem Comment widme ich liebevoll meiner Mutter im Himmel und bedanke mich für eure Aufmerksamkeit, euer Exorzist Zombie!! 😃 😃 😃
8
0
Antwort
Froggy vor 17 Tagen
Ich hatte ein Buch gelesen über eine Herz-Transplantierte, die einen Horrorfilm im Kino anschauen ging. Die konnte dann in der Nacht den Notarzt bestellen. Für Herz-Patienten sind Horrorfilme bestimmt nichts! Die sind so konzipiert, dass die möglichst viel Stress auslösen, und das kann gefährlich werden, wenn jemand nicht gesund ist.
7
4
Antwort
peter, paul and mary vor 17 Tagen
als wir jung waren, war es mode trips (mikros) zu spicken, viele hatten drauf einen horror-trip! ich und meine kumpels schauten auf trip im stunden lang die brutalsten horror-filme an um auf den horror-trip zu kommen, leider hat das nie gklappt, 100te male versucht, als was war, schreikrämpfe vor lachen, das lachen hatte uns fast umgebracht, jeder hatte am nächten tag mindestens muskelkater vom tot-lachen....!
6
13
Antwort
Was zur Hölle ist das?

Was zur Hölle ist das?

Startup schuldet Berghain-Türsteher über 17‘100 Franken

Startup schuldet Berghain-Türsteher über 17‘100 Franken

video
Die ganze Welt bewirft Hunde mit Käsescheiben

Die ganze Welt bewirft Hunde mit Käsescheiben

Ich habe für Geld meine Socken und Würde verkauft

Ich habe für Geld meine Socken und Würde verkauft