Kaputte Luxus-Sneaker sorgen für Shitstorm

Ein italienisches Designer-Label verkauft Treter im Super-Used-Look. Der absurd hohe Preis der Schuhe, die wie Restmüll aussehen, kommt im Internet gar nicht gut an.

«Golden Goose», eine italienische Luxusmarke, die sich selbst im oberen Preissegment ansiedelt und ihre Kundschaft als sehr ausgewählt und stilbewusst sieht, gerät immer wieder ins Kreuzfeuer der Kritik. Grund dafür sind die Designs des Labels, die den «Used-Look» auf neue Levels bringen.

510 Franken für kaputte Schuhe

Viele Sneakers der Marke sehen aus, als hätten sie etliche Jahre auf dem Buckel und gehörten eher in die Mülltonne als an die gepflegten Füsse der reichen Oberschicht. Auch das neueste Modell von «Golden Goose» gehört in diese Kategorie – ein «zerfetzter» Turnschuh, dessen Einzelteile knapp von einem Stück Allzweck-Klebstreifen zusammengehalten werden.

Der sogenannte «Superstar Tape Sneaker», der unter anderem im edlen High-End-Kaufhauf «Nordstrom» erhältlich ist, geht um umgerechnet rund 510 Franken über die Theke. Wenn dich die Idee, über 500 Stutz für Schuhe auszugeben, die scheinbar durch Klebeband zusammengehalten werden, irritiert – sei beruhigt. Du bist nicht allein!

Die Modebranche ist verdammt dumm

Die Twitter-Reaktionen auf den Schuh lassen sich unter dem groben Grundtenor «Was soll der Scheiss eigentlich?» zusammenfassen. Unter den wütenden Tweets finden sich Kritiken, die den Verkauf der Schuhe als «Spitze des Kapitalismus», «zynische Armutsverherrlichung» und schlicht und ergreifend «widerwärtig» bezeichneten.

Auch Prominente schalten sich in die Debatte ein. Die Komikerin Christine Sydelko schreibt etwa: «Es gibt Menschen auf der Welt, die Plastiktüten als Schuhe tragen müssen, weil sie sich sonst nichts leisten können. Und diese abgrundtief hässlichen Dinger kauft jemand für 500 Dollar? Die Modebranche ist wirklich so f***ing dumm.»

Die Nachfrage ist hoch

Die Macher der kontroversen Sneakers schweigen bisher zu jeglicher Kritik. Und obwohl der «Superstar Taped Sneaker» der wohl umstrttenste Schuh des Augenblicks ist, kennt das Label die Diskussion wohl schon zur Genüge. Erst im Jahr 2016 wurde eine andere Linie von Golden Goose Sneakers mit Klebeband und Scheuerstellen kritisiert.

So absurd es also auch scheinen mag – anscheinend stösst diese Art von «Mode» auf eine entsprechend grosse Nachfrage.


Kommentar schreiben

30 Kommentare

carlotta vor 3 Monate
weshalb sollte die Firma nicht von der Dummheit gewisser Konsumentinnen profitieren?
40
2
Antwort
Ivo Falsch vor 3 Monate
Verstehe das Problem nicht? Wenn mir dies jemand erklähren kann dann bitte.
9
6
Antwort
B4b4 d4s Origin4l vor 3 Monate
Nein nicht die Modeindustrie ist dumm. Dumm sind Konsumenten welche solchen Schrott kaufen und dazu gehören auch diese hässlichen zerrissenen Jeans.
53
2
Antwort
Antwort von Kevin vor 3 Monate
Also ich finde zerrissene Jeans cool...jedoch nicht die Riesenlöcher, aber so ein- zwei schranzen drin...
1
3
Antwort
Porno-Fans lieben Fortnite

Porno-Fans lieben Fortnite

«Ich habe kein Mitleid mit den Tieren»

«Ich habe kein Mitleid mit den Tieren»

640'000 Dollar für einen Käse-Drucker

640'000 Dollar für einen Käse-Drucker

video
«Ich schlage keine Mütter»

«Ich schlage keine Mütter»