sponsored

Diese Kunst wollen wir essen!

Mit dem Essen spielt man nicht? Von wegen! Diese Instagram–Blogger zeigen dir, was man auf dem Teller alles basteln kann.

Culinary_Canvas
Die Kanadierin Lauren Purnell lässt Gemüse und Grünzeugs auf dem Teller wie Gemälde erscheinen. Exotische Wälder, japanische Kirschblüten und Bambus fressende Pandabären kommen genauso lebendig rüber wie ein Schwalbenpaar auf einem Zweig. Erst auf den zweiten Blick erkennen wir, dass die Vögel nicht gemalt sind. Wie hat sie das hingekriegt? Aus Auberginen, Pilzen, Kohl und Aprikosen. Auf diese Kombi wären wir nicht gekommen.

Naturally.Jo
Jo kommt aus Lima, Peru, und ist erst 17 Jahre alt. Umso beeindruckender sind seine (veganen!) Glace– und Smoothiekreationen, die in Pastellfarben auftreten. Hasen, Teddys und Flamingos spazieren bei ihm über den Toast oder recken die Köpfchen aus dem Becher. Diese Food-Kunst ist mehr als nur niedlich. Seine perfekt inszenierten Delikatessen schmecken bestimmt genauso zuckersüss, wie sie aussehen.

Idafrosk
Auch die Norwegerin füllt ihren Teller gern mit Bildern. Inspirieren lässt sie sich von Feiertagen, Filmen, Games und Kunst. Genauso vielseitig sind die Bilder, die sie aus Früchten, Pancakes, Kuchen und Cremes entstehen lässt. Prinzessinnen und Frösche sind so präsent wie Schneemänner und Rentiere. Ab und zu postet Ida sogar ein Tutorial–Video, damit wir alle auch ein bisschen Kunst in der Küche machen (und essen) können.



Kommentar schreiben

2 Kommentare

Maja vor 27 Tagen
da geht man wohl hungrig vom Tisch weg, aber Hauptsache es sieht toll aus und man kann es auf Instagram verbreiten
6
9
Antwort
Biene maya vor 27 Tagen
Ja und????? Lasst diese freude. Schoggu hasen, kläuse und engel isst man dich auch.
2
1
Antwort
video
Falscher Rockstar geht ohne Fans auf Tour

Falscher Rockstar geht ohne Fans auf Tour

Gamer tötet «nervige» Feministin

Gamer tötet «nervige» Feministin

Jüngste Lotto-Millionärin bezahlt 77’800 für Dates

Jüngste Lotto-Millionärin bezahlt 77’800 für Dates

Millennials ruinieren ganze Industrien

Millennials ruinieren ganze Industrien