Gratis Tattoos für Menschen mit Handicap

Im Zürcher Studio «Black Red Tattoo» muss niemand auf Körperkunst verzichten. Inhaber Alex gewährt Alleinerziehenden und Bedürftigen einen grossen Rabatt, Behinderte tätowiert er sogar kostenlos.

Das «Black Red»-Tattoostudio in Zürich ist der wohl sozialste Ort der Schweiz, was Körperkunst angeht. Inhaber und Chef-Tätowierer Alex stammt ursprünglich aus dem Iran, den er aufgrund politischer Verfolgung vor vielen Jahren verlassen musste.

Sein Weg verschlug ihn – zusammen mit seiner heute 13-jährigen Tochter Artemis – nach Europa, wo er nach einigen Zwischenstationen in der Schweiz sein neues Zuhause fand. Heute betreibt der ehemalige Flüchtling sein eigenes kleines Studio und lebt von dem Job, den er schon in seinem Herkunftsland gelernt und erfolgreich ausgeführt hat.

Freude ist wichtiger als Geld

Am schönsten am Tätowierer-Dasein ist für Alex, dass er mit seiner Kunst die Menschen glücklich machen kann. «Leider ist Geld heutzutage sehr wichtig», erklärt uns der Perser. Und wie er aus eigener Erfahrung weiss, ist gerade ein Luxus wie ein Tattoo für viele Leute finanziell eine zu grosse Hürde.

Deshalb bietet der Künstler spezielle Rabatte für Alleinerziehende, Arbeitslose, Lernende oder andere Personen, deren Lebensumstände und finanziellen Möglichkeiten es nicht zulassen, sich von einem Profi gestochene Andenken unter die Haut injizieren zu lassen.

Niemand muss auf Kunst verzichten

«Einen Nachweis brauche ich nicht – ich bin ja nicht die Polizei», sagt der sympathische Mann. «Ich vertraue den Menschen, wenn sie mir sagen, dass sie nicht so viel Geld haben, um den vollen Preis bezahlen zu können». Und das Konzept geht auf. Neben seinen finanziell weniger gut betuchten Kunden kommen auch eine Menge Tattoo-Interessierter in sein Studio, die gerne dazu bereit sind, auf jegliche Rabatte zu verzichten.

Das ermöglicht es dem Tätowierer, seine Arbeit fortzuführen – «damit niemand auf Kunst verzichten muss», wie er sagt. Seit Anfang des Jahres bietet Alex übrigens jeden dritten Montag im Monat kostenlose Tätowierungen für Menschen mit Handicap an. Wir durften den jungen Tierpfleger Alex beim Stechen seines bereits dritten Kunstwerks im «Black Red»-Studio begleiten. Das Video siehst du oben.

(Video von Dominik Kerschenbauer)


Kommentar schreiben

10 Kommentare

ZH vor 23 Tagen
Leider kenn ich schon Leute die dieses Angebot missbrauchen wollen was ich unterste Sau finde. Die Aktion von Black Red Tattoo finde ich absolut der Hammer und hoffe das er nicht kaputt gewirtschaftet wird von solchen Ehrenlosen Menschen.
3
0
Antwort
Kid Hans-Ruedi vor 23 Tagen
Das ist seit langem eine äusserst erfreuliche Meldung. Es gibt also immer wieder Menschen die vom sozialen Gedankegut nicht nur Reden sonder auch praktizieren. Genau von solchen Menschen könnten unsere Politiker und Wirtschaftsbossen sehr viel lernen. Genau solche Menschen müssten vom Staat genauer ausgedrückt von der Stadt Zürich mit Steuerngelder finanziell honoriert werden. Diesem Tattoostudio nur danken. Wenn man bedenkt was für Arbeit und Geld für ein Tattoo dahintersteckt ist bemerkenswert.
16
1
Antwort
Chiara vor 24 Tagen
Das freut mich sehr. Schön zu sehen dass es noch Menschen mit Herz gibt! Weiter so!😊c
48
1
Antwort
Remo vor 24 Tagen
Wow, das freut mich riesig für Menschen wie David (kenne ihn persönlich und war überrascht, ihn in diesem Bericht zu sehen). Weiter so!
43
0
Antwort
video
Youtube Music gibt’s ab heute auch in der Schweiz

Youtube Music gibt’s ab heute auch in der Schweiz

Braucht es LGBT-Unterricht in der Schweiz?

Braucht es LGBT-Unterricht in der Schweiz?

video
Falscher Rockstar geht ohne Fans auf Tour

Falscher Rockstar geht ohne Fans auf Tour

Gamer tötet «nervige» Feministin

Gamer tötet «nervige» Feministin