Australier züchtet kiloschwere Avozillas

Ein australischer Bauer bereitet uns Millennials feuchte Träume: Er züchtet Riesenavocados und macht uns damit über ein Kilo schwere, köstlich grüne Geschenke.

Achtung, bitte jetzt nicht gleich ausrasten: Die Avocado – das Grundnahrungsmittel eines jeden Millennials, die grüne Frucht puren Glücks und das Wunder, ohne welches es keine Guacamole gäbe – gibt es in Übergrösse zu kaufen. Und zwar in australischen Supermärkten.

Familie Groves züchtet die Riesendinger, die sie liebevoll «Avozillas» getauft hat, auf ihrer Farm im australischen Queensland und verkauft sie an wenige auserlesene Supermärkte. Ein Traum für jeden Like-süchtigen jungen Erwachsenen, in dessen Adern dank übermässigem Avo-Verschleiss saftig grünes Blut fliesst. #Grünblüter

Läppische acht Franken für ein Kilo Avocado

Kaum verwunderlich, dass hunderte Früchte 1.2 Kilo schweren Glücks für umgerechnet gerade mal neun Franken innert 24 Stunden völlig ausverkauft waren. «Jeder ist begeistert von diesen riesigen Avocados. Wenn man eine sieht, ist das unvergesslich», schwärmt David Groves im Interview mit dem australischen Fernsehsender «ABC News».

Die Früchte mit der Grösse eines Kopfs stammen aus Südafrika und dürfen nur mit spezieller Erlaubnis angepflanzt werden. Das saftige achte Weltwunder in Avocado-Form ist also zwar keine Neuheit mehr, doch konnte bislang wegen der Rarität der Bäume kein breiter Markt abgedeckt werden. Und keiner hat sich bisher wohl einen passenderen Namen ausgedacht als die Groves-Familie.


Kommentar schreiben

10 Kommentare

Werner S. vor 5 Monate
Nichs Neues hier in Zimbabwe. Ich geniesse diese wunderbaren "Monsteravocados", die seit Jahren in meinem Garten gedeien. Sie sind weder wässrig noch geschmacklos. Geschmacklos sind jedoch die gehässigen Kommentare von möchtegern Weltverbesserern. Bitte halted Euch etwas zurück.
5
0
Antwort
Thom vor 5 Monate
Grösse Früchte haben meist weniger Geschmack, sprich sind verwässert. Daher ist das kaum zu begrüssen. Denn am Schluss ziehen Früchte einfach nur noch Wasser um grösser zu werden.
34
7
Antwort
Erdenbürger... vor 5 Monate
Ah super. noch einen schlimmeren Klimakiller gibts jetzt wohl nicht mehr. Bevor Ihr solchen Mist noch verbreitet überlegt euch doch besser mal was mit einer solchen Avocado und allgemein Avocados an Wasser verschwendet und Regenwald abgeholzt wird, nur das irgend welche Instadödel und möchtegern Hipster ihren Foodporn-Müll ins Netz posten können... Traurige Welt wenn man sowas noch pushen muss. Könnt gleich kotzen.
97
21
Antwort
Sasi vor 5 Monate
Das ist nichts neues in der heimat meiner mutter die dominikanische republik habe ich auch schon so grosse essbare avocados gesehen...
49
2
Antwort
640'000 Dollar für einen Käse-Drucker

640'000 Dollar für einen Käse-Drucker

video
«Ich schlage keine Mütter»

«Ich schlage keine Mütter»

Alle hassen das «YouTube Rewind 2018»-Video

Alle hassen das «YouTube Rewind 2018»-Video

video
«Einer der schlechtesten Songs ever»

«Einer der schlechtesten Songs ever»