Rap-Weltstars streiten mit Hundesittern

Die Hip-Hop-Grössen des Wu-Tang Clan wollen rechtlich gegen ein Gassi-Geh-Unternehmen vorgehen.

Teilweise möchte man beinahe glauben, Musikstars lieben Gerichtsverhandlungen mehr als ihr Leben. Slipknot ging rechtlich gegen Burger King vor, weil die Fast-Food-Kette mal mit maskierten Rockstar-Hühnchen warb, John Fogerty stand vor dem Richter, weil er angeblich zu fest wie er selbst klingt (das Problem: Label, Urheberrechte und so) und Will.i.am verklagte Pharell Williams, weil dieser auf seiner Homepage den Satz «I am» – ich bin – verwendete.

Rapper vs. Hundesitter

Tja, Stars und ihr schräger Scheiss. Derzeit versucht RZA, Produzent und Rapper des Wu-Tang Clans, aber gerade alle anderen zu überbieten. Denn: Der Hip-Hopper verklagt ein Gassi-Geh-Unternehmen.

Der «Woof-Tang Clan» besteht aus drei sympathischen Dudes aus Brooklyn, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben: Mit Hunden spazieren. Die Rap-Fans – die übrigens mehr auf Nas als auf RZA stehen, wie sie auf ihrer Homepage vermerken – kombinierten ihre Leidenschaften und bauten nicht nur die Hundesitter-Bude mit dem coolsten Namen auf, sondern boten auch Abwandlungen bekannter Rap-Albumcovers mit Hunden als Shirts zum Verkauf an. Weil das alles ziemlich rund lief, wollten sie ihren Namen schützen lassen.

Shirts entfernt

Das war wohl eine blöde Idee. Als Wu-Tang-Mastermind RZA davon erfuhr, flatterte beim «Woof-Tang Clan» eine Klage in den Briefkasten. «Ich spaziere mit Hunden und ich bin ein Wu-Tang-Fan», sagte einer der Hundesitter der «New York Daily News». «Ich dachte mir, das sei sicher eine gute Idee.» Tja, falsch gedacht.

Während sich das Gericht nun mit dem Fall befasst, gingen die Hundesitter auf Nummer sicher und entfernten zumindest mal die Parodie-T-Shirts aus ihrem Online-Shop. Schade, denn besonders die hübsche Anspielung auf die erste Scheibe des Wu-Tang-Mitglieds Old Dirty Bastard («Return to the 36 Chambers») ist verdammt cool.


Kommentar schreiben

14 Kommentare

adr vor 15 Tagen
Den verstorbenen Ol' Dirty Bastard durch nen Hundekopf ersetzen? Da kann ich GZA gut verstehen...
6
2
Antwort
Antwort von Sergi vor 9 Tagen
RZA. Bitte lesen GZA ist sein Cousin.
0
0
Antwort
james mc'neil vor 15 Tagen
Würde sich der Autor oder die Autorin dieses Artikels nur ansatzweise über das amerikanische Copyright bzw. Markenschutzrecht informieren, wüsste Sie / Er dass es schlicht notwendig ist. Würden sich die besagte Crew nicht dagegen wehren, so würde jeglicher Anspruch aus der Marke verloren gehen - sprich jeder könnte sich nun so nennen. Journalismus geht anders!
28
1
Antwort
Hater420 vor 16 Tagen
Ihr sind ja scho wie d youtuber vo hüt XD Please follow and leave a like pahahahaha
10
0
Antwort
Die beliebtesten GIFs des Jahres

Die beliebtesten GIFs des Jahres

video
«Vine» kommt zurück und alle so «Yaaas!»

«Vine» kommt zurück und alle so «Yaaas!»

Die 10 reichsten Youtuber sind 123 Mio. wert

Die 10 reichsten Youtuber sind 123 Mio. wert

«Ich würde mir nie Kassetten kaufen!»

«Ich würde mir nie Kassetten kaufen!»