«Laut bin ich nur, wenn meine Freundin da ist»

Unsere Redaktorin sucht zurzeit ein neues Wohngspändli und erhält die absurdesten Mails. Darum nochmals für alle: Die Dos und Don‘ts für eine WG-Bewerbung.

WG-Zimmer.ch, Ronorp und auch andere Inseratenplattformen dominieren zurzeit mein Leben. Meine aktuelle WG-Kollegin kann sich wegen ihres Praktikumslohns unsere Miete nicht mehr leisten und zieht leider Gottes aus. Darum muss ein neuer Mitbewohner her, der mit mir meine knuffige Altbauwohnung teilt.

Doch die Suche gestaltet sich gar nicht so einfach, wenn man einen Blick in mein Mailpostfach wirft, das einem Sammelsurium an Absurditäten gleicht: Halbfertige Bewerbungstexte, Bedinungen ohne Ende und – lustigerweise – ganz viele ETH-Studenten. Es ist schon alles ein bisschen anstrengend.

Da ich dir und mir die Suche nach einem neuen Mitbewohner erleichtern will, hier nochmals alles, was bei einer Bewerbung geht und was eher nicht.

Don‘ts

Copy-Pasten
Klar, die Menschheit ist ein bisschen dumm, aber nicht so sehr wie du offensichtlich denkst. Denn wir checken, wenn du deinen Bewerbungstext kopierst und in die nächste Mail einfügst. Vor allem wenn du gar nicht auf das Inserat eingehst. Darum streng dich an, wir wollen umgarnt werden. Und wenn du zu faul dafür bist, schau doch, dass wenigstens der richtige Name in der Begrüssung steht. Ich heisse Sarah, nicht Tamara.

Ghosten
Wenn du schon zu den erlauchten Auserwählten gehörst, an denen wir Interesse zeigen, dann antworte gefälligst. Du willst ein Zimmer, nicht ich. Und wenn du dann eingeladen wirst, komm auch vorbei, oder sag genug früh ab. Wir wollen nicht geghostet werden, dieses Problem haben wir schon in unserem Datingleben.

Begleitung
Du bist zum WG-Casting eingeladen? Cool, aber geh alleine hin. Weder deine Mutter, noch dein bester Freund oder deine Freundin müssen dich begleiten. Das wirft nur Fragen auf: Seid ihr solche Kletten oder du einfach so unselbstständig? Wird deine bessere Hälfte klammheimlich miteinziehen, ungefragt mein teures Shampoo benützen und ihren komischen Chia-Birchermüesli-Pudding in unserem Kühlschrank deponieren? Du bist alt genug, deine Entscheidungen zu treffen, du kannst auch selber rausfinden, ob dir die WG passt oder nicht.

Dos

Wissen, was man will
Lies das aufgegebene WG-Inserat sauber durch. Passt das Einzugsdatum ungefähr? Ist die Miete auch wirklich nicht zu hoch und das Zimmer nicht zu klein? Hake nach und kläre Fragen möglicherweise schon vorher ab. Nichts ist anstrengender, als dich in unserer Küche zu haben und du merkst, dass die Wohnung oder die WG gar nicht deinen Wünschen und Möglichkeiten entspricht.

Vorstellen
Erzähl in der Bewerbung in ein paar Sätzen von dir. Was arbeitest oder studierst du? Hast du Hobbys? Bist du unterwegs oder ein Couchpotato? Stehst du auf Permakultur? Bestellst du oft bei Zalando? Hast du WG-Erfahrungen? Füge ein Foto oder deine Social-Media-Links bei. Wir werden dich sowieso auf Facebook oder Instagram stalken. Aber übertreibs nicht mit der Witzigkeit: Ich kann «Laut bin ich nur, wenn meine Freundinnen zu Besuch kommen» nicht genau interpretieren.

Easy bleiben
Wenn dringend ein neues Zimmer her muss, kann es schon sein, dass man ein bisschen verzweifelt. Aber wenn du die potentielle neue WG schon in den ersten zwei Sätzen anflehst, ist das eher ein Abturner. Mach keinen Stress. Auch will ich nicht deine ganze traurige Lebensgeschichte lesen müssen oder erfahren, wie einst dein Goldfisch starb. Du weisst: Heutzutage lesen wir immer weniger und unsere Aufmerksamkeit ist geschrumpft. Ich hör dir gerne zu und lerne dich auch  gerne kennen. Aber alles mit der Zeit. Und vielleicht bei einem Glas Wein. 


Kommentar schreiben

12 Kommentare

Rahel vor 2 Monate
naja, wer will schon bei so einer präpubertären Göre leben, die mit Worten wie "WG-Casting" und "ghosten" um sich wirft…? eben… niemand oder dasselbe, tiefe niveau
165
7
Antwort
Antwort von LuckyLuciano vor 2 Monate
Auf den Punkt gebracht 😉
35
2
Antwort
Üsi WG :) vor 2 Monate
Unsere WG hatte auch ein Zimmer zu vergeben. Alle Ghoster fliegen automatisch aus dem Bewerbungsprozess. Wer sich nicht meldet, hat kein Interesse. Wir hatten auch unentschlossene, so ala ich bin interessiert aber ich möchte noch 2 wochen weitere Wohnungen abchecken. Sorry, wir halten dir doch nicht das Zimmer für 2 Wochen frei. Solche Leute wurden subito aussortiert. Habe das Zimmer an jemanden vergeben, der sich am nächsten Tag nach der Besichtigung persönlich meldete und sagte, ja ich will das Zimmer und möchte Teil der WG sein. Problem gelöst.
51
3
Antwort
belladonna vor 2 Monate
Immer dieses Ghosting! Als ob noch keiner etwas vergessen hätte... So scheinheilig. Entweder hat man mal eben aus einer Laune heraus eine Bewerbung geschrieben oder man fühlt sich unwohl in dieser Angelegenheit und zieht sich lieber zurück, Fakt ist: Ghosten ist nichts ungewöhnliches! Im Gegenteil ist das Ghosting besser, als wenn die Leute an einem kleben. Ghosting wird misverstanden. Wenn dich jemand ghostet, dann denke darüber nach, ob du ihn irgendwie erreichen kannst (lohnt sich manchmal) oder ob es besser ist, wenn du ihn in Ruhe lässt. Ghosting ist eine Art Kommunikation und verrät vieles über das Gegenüber. Es ist sehr menschlich, da man natürlicherweise vieles so macht wenn der Tag lange ist und dann will man auch nicht immer emotionale Arbeit verrichten. Man muss eben auch dem Gegenüber gerecht werden und dass ist durchaus nervig. Ich meine es handelt sich ja nicht um die eigene Clique...
21
46
Antwort
Was sind eure legendärsten Schwänzer-Storys?

Was sind eure legendärsten Schwänzer-Storys?

Marilyn Manson ist in ICF-Gebetshalle unerwünscht

Marilyn Manson ist in ICF-Gebetshalle unerwünscht

App will wissen, welche Pornos wir uns ansehen

App will wissen, welche Pornos wir uns ansehen

Video
Teenager, die aus Langeweile töten

Teenager, die aus Langeweile töten