25-jährige Transfrau wird von Dating-App diskriminiert

Lola ist biologisch gesehen ein Mann, identifiziert sich aber als Frau. Auf dem Dating-Portal Badoo wird sie deshalb nicht nur beschimpft, sondern auch von den Betreibern ausgeschlossen.

Transsexuelle Menschen haben es beim Dating schon schwer genug: Auch im Jahr 2017 fehlt häufig das Verständnis für Menschen, die sich nicht einem Geschlecht zuordnen wollen. Nebst den Vorurteilen, mit denen Transmenschen kämpfen, werden sie häufig auch offen diskriminiert.

Mit solchen Problemen kämpft auch Tilllate-Leserin Lola. Die 25-jährige Bernerin wurde bereits mehrere Male von der Dating-App Badoo ausgeschlossen – offensichtlich wegen ihrer sexuellen Orientierung.

Frustrierte Männer melden Account

In ihrem Badoo-Profil schreibt Lola klar, dass sie sich als Frau identifiziert obwohl sie biologisch ein Mann ist. «Für die meisten Männer ist das kein Problem – ganz im Gegenteil», berichtet sie uns. «Trotzdem gibt es natürlich immer wieder solche, die mein Profil nicht lesen, und dann sauer sind, wenn sie merken, dass sie mit einem Mann gechattet haben.»

Diese Typen reagieren dann beleidigend und greifen Lola auf persönlicher Ebene an – «neulich hat mich jemand ein krankes Schwein genannt», berichtet sie. Noch schlimmer: Einige ihrer Matches melden aus Frust ihren Account als Betrug. Die Folge: Der Account wird gesperrt.

«Ich habe das Gefühl, nicht willkommen zu sein»

Um sich gegen die ungerechtfertigte Sperrung zu wehren, hat die 25-Jährige Badoo bereits mehrfach kontaktiert – ohne Erfolg. Die Verantwortlichen der Dating-App, oder gar nur deren Bot, teilten Lola mit, dass sie angeblich gegen die AGBs verstossen hätte. «Als ich sie dann bat, mir genau zu erklären, gegen welche Regeln ich verstossen habe, bekam ich nur die Standardantwort: Sie haben mehrere Beschwerden erhalten und somit wurde das Profil gelöscht.»

Mittlerweile fühlt sich Lola aufgrund ihrer Sexualität von der Welt des digitalen Datings ausgeschlossen: «Ich habe das Gefühl, dass eine Transfrau auf Badoo nicht willkommen ist.» Badoo wehrt sich auf Anfrage von Tilllate jedoch gegen die Vorwürfe: «Wir möchten betonen, dass unser Team niemals User aufgrund ihrer Gender-Identität blockieren würde», schreibt ein Vertreter der Dating-App. «Wir werden den Fall genauer untersuchen und herausfinden, was genau passiert ist.»

Gebracht hat es nichts: Ein paar Tage später meldet sich Lola erneut bei uns – ihr neues Profil sei bereits wieder gesperrt worden.

*Name geändert


Kommentar schreiben

105 Kommentare

Leser vor 17 Tagen
Also zuerst lügen bei der Angabe des Geschlechts und sich dann wundern wenn er wegen Falschangaben gespickt wird? Lustig....
7
18
Antwort
Darwin vor 17 Tagen
BIOLOGISCH!!! Alsoooo, wenn sie kein "Flötli" hat: --> kein Mann
5
8
Antwort
No Macht Bürger vor 18 Tagen
Schon komisch das "Firmen" erst reagieren wenn sMedien sich einschalten. Bedentliche Welt
3
7
Antwort
Fritz vor 18 Tagen
Es ist wirklich erstaunlich, wieviele hasserfüllte Kommentare sich unter jedem Artikel mit Bezügen zu LGBT-Thematiken ansammeln. Das Thema interessiert euch nicht? Dann lest doch einfach den Artikel nicht, so what? Mich interessiert es z.B. auch nicht was in der letzten Folge "Bachelor" passiert ist oder was gerade Mode ist, entsprechende Texte lese und kommentiere ich nicht. Stattdessen werden hier Wörter wie "krank" oder "gestört" rumgeworfen, warum? Habt ihr Angst euch springt eine böse Transe aus dem Gebüsch an, reibt euch ihren Pimmel ins Gesicht und steckt euch somit mir ihrer "Krankheit" an? Es gibt nunmal Menschen die anders sind als die Mehrheit, die haben sich das nicht ausgesucht und es auch ohne ewiggestrige Betoköpfe genug schwer im Leben. Als Nebenbemerkung für die Hater: Ich bin hetero und habe Kinder, sollte mein Sohn irgendwann merken, dass er sich als Frau fühlt hoffe ich er hat genug Vertrauen in seinen Vater um mit mir darüber zu sprechen und dass er genau so wie er sich fühlt ein glückliches Leben führen kann.
26
11
Antwort
video
Menschliches Elend ist ihr Geschäft

Menschliches Elend ist ihr Geschäft

Die härteste Challenge aller Zeiten

Die härteste Challenge aller Zeiten

Sie schminkt sich Burger aufs Gesicht

Sie schminkt sich Burger aufs Gesicht

video
Das Topmodel im Taschenformat

Das Topmodel im Taschenformat