Welche heimlichen Ticks hast du?

Nicht über den Gulli laufen und nur ungerade Zahlen bei der TV-Lautstärke – wir machen einige Dinge, die andere dazu veranlassen, sich an die Stirn zu fassen.

Es gibt so einige Bräuche, die wir uns aufgrund unseres Aberglaubens angewöhnt haben. Wie zum Beispiel auf Holz zu klopfen, um Unglück zu vermeiden, nie im Zimmer 13 zu residieren und nie davon zu reden, wie wenig krank man ist.

Unsere Redaktoren haben ihre ganz persönlichen Macken. Während eine unserer Redaktorinnen sich zwanghaft die Hand vor den Mund halten muss, wenn sie gähnt – die Seele könnte schliesslich entweichen – schwört eine andere darauf, sich nur dann die Haare zu schneiden, wenn der Mondkalender es ihr empfiehlt.

Zwischen Aberglaube und Zwang

Unter einem Balkon durchgehen? Nicht mit uns, schliesslich könnte uns da ein Blumentopf auf den Kopf fallen. Über Gullideckel laufen? Vergiss es, die sind instabil. Nicht auf die Nummern bei der Lautstärke deines TVs achten? Unmöglich, nur ungerade Zahlen funktionieren. Wir geben es ja zu, wir sind Weirdos. Doch wir sind ganz bestimmt nicht die einzigen, deren Macken irgendwo zwischen Aberglaube und zwanghaftem Verhalten verankert sind.

Wie ist das bei dir? Wir wollen wissen, welche deiner verrückten, absurden, sinnlosen Gewohnheiten dich in deinem Freundeskreis zum Sonderling mutieren lassen. Erzähl sie uns in der Kommentar-Sektion – gern auch anonym, wenn dir dein Knacks zu peinlich ist.


Kommentar schreiben

136 Kommentare

Madeleine vor 2 Monate
Mein Tick ist zwanghaftes masturbieren.
3
0
Antwort
fcp33 vor 2 Monate
Wenn ich manche Ticks lese, musste ich lachen. Nicht böse gemeint, denn ich habe auch einige. Z.B.: Der Wecker muss bei volle oder halbe Stunde eingestellt sein. (07:00 oder 08:30) Sollte ich ein Wecker einstellen, die nur vorwärts eingestellt werden kann und ich auf 07:01 stoppe, dann mache ich noch eine Runde oder Zwei bis ich 07:00 habe. Oder wenn ich z.B. um 08:00 ein Termin habe, und ich weiss in max. 20min. bin ich dort, und ich brauche max. 15 min. für Aufstehen, vorbereiten, usw. (also max. 35 min.) dann stelle ich der Wecker trotzdem um 07:00 (auch wenn 07:15 langen würde) auch wenn ich dann 20-25 min herumsitze und nicht tue. Wenn ich TV schaue, sobald die Fernbedienung auf dem Tisch liegt, muss er in 90° Winkel zum Tischkante liegen. Und wenn ich das Ferseher ausschalte weil ich kochen muss, einkaufen gehe, usw. dann versorge ich die Ferbedienung(en) im Schublade auch wenn es nur 10-15 min. sind. Und ist egal ob ich das mehrmals am Tag tuen muss. Im Arbeit müssen wir stempeln. Während am Arbeitsbeginn relativ flexibel bin, bin bei ausstempeln ein wenig anders. Ausgestempelt wir in 1/4 std. getan (17:00, 16:45, 17:30, usw.) Und wenn es nicht geht aus welche Gründe auch immer, wird auf die auf die 5 min. genau gestempelt. z.B. ist es 17h 4m 35s oder 17h 3m 10s warte bis es 17:05 ist. Naja, es gib noch viel mehr (Auto, Lautstärke, Ordnung, usw.) aber würde zu lange gehen alles aufzählen.
5
2
Antwort
G. Ähn vor 2 Monate
Die Hand vor den Mund zu halten, während man gähnt, hat bei mir nichts mit der Verlustangst meiner Seele zu tun - vielmehr nenne ich es Anstand.
7
3
Antwort
Antwort von Nena vor 2 Monate
Das sagen die Katholiken ihren Kindern nur, damit sie den Anstand schneller lernen. Denen kann man mit Verdammung und dem Fegefeuer noch alles mögliche mit psychischem Druck beibringen. Versuch das doch mal bi einem atheistischen Kind :-D
4
4
Antwort
«Ich spuckte mein Essen heimlich in die Serviette»

«Ich spuckte mein Essen heimlich in die Serviette»

Video
Aus der chinesischen Provinz zum It-Girl

Aus der chinesischen Provinz zum It-Girl

«Wir haben uns gegenseitig nackt mit Glitter eingerieben»

«Wir haben uns gegenseitig nackt mit Glitter eingerieben»

Wieso schaffen sich Erwachsene imaginäre Freunde?

Wieso schaffen sich Erwachsene imaginäre Freunde?