Diese App ist so nett, dass wir kotzen könnten

tbh ist die App der Stunde und in den USA momentan beliebter als Instagram. Sie soll das Internet zu einem schöneren Ort machen und wir hassen sie jetzt schon.

Schon klar, das Internet ist böse und die sozialen Medien sowieso: Cyberbulling und Hate Speech überall, Instagram macht uns zu psychischen Wracks und allgemein: mimimimiii.

Eine neue App namens tbh (Falls du neu in diesem Internet bist: Das ist die Kurzform für «to be honest»), die in den Staaten gerade öfter runtergeladen wird als Youtube, Instagram und Snapchat, möchte etwas mehr Liebe in die digitale Welt bringen. Schön.

«Wer ist der Netteste?»

Das Konzept von tbh ist relativ simpel: Statt im Schutze der Anonymität andere Internet-User zu dissen, macht man sich Komplimente. In der App werden dir Fragen über deine Freunde gestellt und zwar immer mit einem positiven Twist. Also etwa «Wer ist der Netteste?», «Wer ist am kreativsten?» oder «Wer hat den grössten Penis?» «Wer trug gestern Abend das schönste Kleid?». tbh gibt dir dann vier deiner Freunde zur Auswahl und du entscheidest, wem du die Lobhudelei anonym zustellen möchtest. Dann halten wir uns alle an den Händen und lachen und singen und tanzen.

Diese positive Energie wird dann gespeichert, damit sich der Kompliment-Empfänger eine Liste anschauen kann, wer alles so mega lieb zu ihm war. Einfach für den Fall, dass du einen Ego-Boost brauchst, weil du dich selbst verachtest, nachdem du dir mal wieder stundenlang schmutzige Pornos reingezogen hast.

«Ein Produkt, das dich glücklicher macht»

tbh ist also das perfekte Tool für einzigartige Schneeflöckchen, die sich nach einer warmen Umarmung sehnen. «Wir haben uns gefragt, was für Content wir sehen möchten und das waren nette Kommentare über uns selbst», sagt Gründer Nikita Bier im Interview mit Techcrunch.  «Also haben wir ein Produkt entwickelt, das dir zeigt, was deine Stärken sind und dich so glücklicher und produktiver macht.» Wir wussten es schon immer: Bier macht die Welt zu einem besseren Ort.

Und falls du dich jetzt schon freust, lass mich dir kurz den Moment ruinieren: Derzeit ist tbh erst im Appstore in den USA verfügbar und die Android-Version befindet sich noch in der Entwicklung. Nicht besonders nett.


Kommentar schreiben

6 Kommentare

alfredo vor 19 Tagen
von wegen schneeflöckchen..! instagram und FB strotzen nur so von selbstverliebten special snowflakes. da jedoch immer indirekt --> wenn die lieben frauen mal wieder n boost brauchen (spätestens 2 minuten nach dem letzten post), dann werden halt die titten fotografiert, schön prominent im fokus und hübsch gepusht, jedoch unter anderem vorwand wie z.b. "#new dress, #sunset (irgendwo im hintergund sieht man bestimmt einige sonnenstrahlen), #BFF (die nervige, hässliche kolleginn ausm büro soll auch noch drauf, sicher ist sicher...) da lob ich mir ne app die wenigstens keinen hehl aus der fishing for compliments-sache macht.
29
2
Antwort
Spastis vor 19 Tagen
Und warum hasst ihr jetzt die App ?! Habt ja gar keine Gründe genannt ausser Leute die Komplimente gerne haben sind Schneeflöckchen ? Hää ? Ich finde diese App gar nicht schlecht weil es doch auch mal gut tut nur nettes von sich zu hören gerade wenn es nicht gut läuft.
40
4
Antwort
Antwort von PK vor 19 Tagen
Der ganze Text spriesst vor Sarkasmus falls dus noch nicht gemerkt hast 😉
9
10
Antwort
P-J S. vor 19 Tagen
Finde ich nicht mal so schlecht, auch wenn sich einige wohl gegen Aussen nett geben. Aber lieber diese Punkte werden wieder wichtig als Schönheit oder wer das meiste Geld hat. Die Umsetzung evtl. noch einseitig, hat aber potenzial von dieser materialistischen Umgebung wegzukommen.
15
3
Antwort
17-Jährige tauscht Jungfräulichkeit gegen iPhone

17-Jährige tauscht Jungfräulichkeit gegen iPhone

«Rick & Morty» gibt es natürlich auch als Porno

«Rick & Morty» gibt es natürlich auch als Porno

Insta-Star nimmt sich unabsichtlich beim Sex auf

Insta-Star nimmt sich unabsichtlich beim Sex auf

«Ich war nicht wirklich auf Leichenfotos vorbereitet»
sponsored

«Ich war nicht wirklich auf Leichenfotos vorbereitet»