«Ich würde mir nie Kassetten kaufen!»

Pop-Musiker aus aller Welt releasen wieder auf Kassette. Ist das Tape jetzt das neue Hipster-Medium?

Pop ist nichts anderes als ein generationsübergreifender Circlejerk: Oldschool-Stadionrock bei Lady Gaga, 80s-Synthesizer bei den restlichen Pop-Hits, «Africa» von Toto im Szene-Club. Simon Reynolds, ein renommierter Musikkritiker, beschrieb in seinem polemischen Buch «Retromania» das vielleicht deprimierendste Phänomen der modernen Pop-Kultur: Sie ist häufig nichts anderes als ihre eigene Wiederholung, verpackt in einer etwas zeitgenössischeren Aufmache.

Das betrifft nicht nur die Musik, sondern auch die Datenträger. Vinyl ist mittlerweile der heisse Scheiss: Im Elektronikdiscounter gibts Plattenspieler für weniger als hundert Stutz, Bands pressen lieber schwarzes Gold als Silberlinge und jeder anständige Hipster besitzt eine Vinylsammlung. Und vielleicht sind jetzt die Kassetten dran.

Stereo Luchs, Soundgarden, Fleet Foxes

Bisher veröffentlichten eher Punk-Bands und super-avantgardistische Kunststudenten ihren Kram auf Tape. Mit Stereo Luchs und Rennie (Sektion Kuchikäschtli) veröffentlichen diese Tage gleich zwei Schweizer Künstler mit Namen ihre Alben auf Kassette. Und Sub Pop, eines der unbestreitbar coolsten US-Labels, bietet Releases von Soundgarden, Goat, den Fleet Foxes oder Wolf Parade auf Tape an.

«Ich bin in den 80ern und 90ern aufgewachsen, die Kassette war unser ‹illegaler Download», sagt Stereo Luchs. «Das Tape war damals die wichtigste Musikquelle und hat Einfluss bis heute. Nur schon dass der Begriff ‹Mixtape überlebt hat, sagt einiges.» Für ihn hat der Release auf Tape aber weniger mit der Retro-Kultur zu tun, sondern schlicht mit seiner Vergangenheit und dem Physischen: «Ich mag handfeste Releases, die ein schönes Cover haben, die man aufklappen, ins Regal stellen und weiterverschenken kann.»

«Das ist eine Community»

Das Kollektiv hinter Gold Timers Tapes, eines von hunderten auf Kassetten spezialiserten Minilabels aus den USA, beruft sich eher auf die Geschichte der Szene: «Das Medium ist ein Übrigbleibsel aus den Ursprüngen einer Szene (Noise, Punk und Metal), die sich nie ganz vom Tape verabschiedet hat», schreibt einer aus dem Kollektiv auf Reddit. «Und natürlich gehts um die Community. Darum Menschen zu treffen, die Kunst aus Gründen der Kunst machen. Meistens sind das ja Ein-Mann-Unternehmen. Leute, die in Handarbeit die Kassetten überspielen und das bedruckte Papier ins richtige Format für die Tapehülle falten. Das ist etwas Wunderschönes.»

Die Zahlen sprechen auch für ein Wiederaufkommen – wenn auch im kleineren Rahmen. In den USA verkauften sich Kassetten im vergangenen Jahr um 74% besser als im Vorjahr. Mit rund 130'000 Exemplaren (Schallplatten wurden zehn Mal so viele verkauft) sprechen wir dabei aber immer noch von einer Nische. Oder vom Beginn eines Trends?

«Ich würde mir nie Kassetten kaufen!»

Wir hörten uns mal auf der Strasse um, wie’s denn um Tapes steht. Die meisten hörten nur als Kids Hörbücher ab Kassette und besitzen auch keine Möglichkeit, sich die Dinger anzuhören. Dass aus Tapes ein neuer Retro-Trend werden könnte, bezweifeln viele – aber der eine oder andere kann sich tatsächlich vorstellen, dass man den Crush nicht mehr mit der Platten-, sondern mit der Kassettensammlung zu sich nach Hause locken könnte.


Kommentar schreiben

41 Kommentare

Snact vor 4 Monate
Chönder bitte uufhöre vorem KV d Lüüt go fröge wo sich weder mit Musig no mit suschtige Medie befassed? Danke viel Mal, messi.
1
0
Antwort
Peter, down town Zürich vor 4 Monate
Cassetten sind cool. Ich höre meine alten selber zusammengestellten Maxell-Bänder immer noch mit viel Freude im Auto (im neuen sogar über ein extern angeschlossenes Abspielgerät >>> USB und AUX-Eingang sei Dank). Preisfrage: Wie alt bin ich? OK nicht mehr 20.
1
0
Antwort
Igel vor 4 Monate
Ich habe noch Kasettengeräte und Kasetten. Bin immer noch sehr zufrieden damit. Der Dound ust auch besser sls suf CD.
18
12
Antwort
Antwort von G.K. vor 4 Monate
Bist du high?
9
9
Antwort
Ist Instagram das neue Tinder?

Ist Instagram das neue Tinder?

video
Amis sind die besseren Deutschrapper

Amis sind die besseren Deutschrapper

Metzger sind die neuen Helden auf Instagram

Metzger sind die neuen Helden auf Instagram

Wie bürokratisch ist eine Geschlechtsanpassung?

Wie bürokratisch ist eine Geschlechtsanpassung?