Die miesesten Studentenjobs in fünf Minuten

Geldprobleme kennen wohl fast alle Studenten. Dieser superkreative und lustige Kurzfilm zeigt in einer Plansequenz, wie gefährlich Materialismus und Studentenjobs wirklich sein können.

Um neben Vorlesungen und Campus-Partys noch Kohle für Miete, Fast-Food und pflegeintensive Girlfriends zu scheffeln, müssen oft Studentenjobs her. Zumindest, wenn Mami und Papi nicht übermässig spendabel sind. In einem fünfminütigen Clip zeigt ARD-alpha die Anstrengungen und Bürden, die wir auf uns nehmen, um uns ein bisschen zusätzlichen Luxus leisten zu können. Oder eben die Freundin zum Jahrestag reich zu beschenken.

In einer einzelnen, langen Einstellung ohne Schnitte – das nennt man auch gern mal Plansequenz – kämpft sich der Protagonist von Job zu Job, um seiner Angebeteten jeden noch so dekadenten Wunsch zu erfüllen. Vom simplen Betteln über Strassenmusik bis hin zu den klassischen Gastro-Jobs und sogar Strip-Einlagen – unser Held tut alles, um die Angetraute friedlich zu stimmen.

Zum Nachdenken bleibt keine Zeit

Dass er dabei sogar seine Seele an den Teufel höchstpersönlich verkauft und somit den Grundstein für das gar grauenvolle und blutige Finale legt scheint er nicht zu ahnen. Aber wie denn auch? Zum Nachdenken bleibt zwischen all diesen erschöpfenden und kräfteraubenden Jobs doch gar keine Zeit…

Das Projekt – eine Zusammenarbeit verschiedener Auszubildender und Lehrlinge im Medienbereich – entstand während eines Workshops und erhielt beim Jugendfilmfestival «Flimmern und Rauschen 2017» in München sogar den ersten Preis. Na, wenn das mal nichts heissen will!



 


Kommentar schreiben

5 Kommentare

Sandro vor 7 Monate
Ich wohne bei meinem Sugar Daddy.Er verwöhnt mich finanziell,gratis Wohnen,Essen auch mal Ferien.Natürlich nicht ohne Gegenleistung(Sonntags ist unser Liebetag).Ein win-win für Beide.Beidseitiger Treibabbau.
22
32
Antwort
Antwort von Hans vor 7 Monate
Gute Bläser sind gefragt.Gleitcreme nicht vergessen.Wünsche Euch viel Spass am Sonntag.
10
3
Antwort
Antwort von Hampi vor 7 Monate
Dass Du Dich nicht schämst! Du bist jung und gesund, bist Du Dir zu fein zum arbeiten?
2
8
Antwort
Antwort von Tomi vor 7 Monate
Hampi,Du musst selbst mastrubieren,der Süsse verdient damit seinen Unterhalt.Neidisch?
3
0
Antwort
Schaust du dir Filme in der Synchronfassung an?

Schaust du dir Filme in der Synchronfassung an?

Die Leichenstarre vor der Linse
sponsored

Die Leichenstarre vor der Linse

«Vom Zocken kann man hier nicht leben»

«Vom Zocken kann man hier nicht leben»

«Du bist ein postmenopausaler Oktopusrest»

«Du bist ein postmenopausaler Oktopusrest»