«South Park» dringt ins Zuhause der Fans ein

Diese Woche lief die erste Folge der neuen «South Park»-Staffel. Neben einem Rundumschlag gegen weisse Rassisten verarschten die Macher auch gleich die Sprachassistenten ihrer Fans.

Die Macher von «South Park» sind laut eigener Aussage selbst überrascht, dass ihre Serie in all den Jahren nie abgesetzt wurde. Mit ihrem bitterbösen Humor treten sie allem und jedem auf den Schlips und trotzdem läuft die Satireshow mittlerweile in der 21. Staffel.

Diese feierte am Mittwoch in den USA Premiere. Und den Produzenten ist einmal mehr ein wahrer Coup gelungen: Sie gaben den Sprachassistenten ihrer Zuschauer heimlich Anweisungen.

«Ich musste den Stecker ziehen»

Sprachassistenten sind smarte Geräte, mit denen Nutzer kommunizieren können. Der Klassiker ist Siri. Mittlerweile sind aber auch digitale Assistenten wie Google Home oder Amazon Echo (Alexa) weit verbreitet. Genau diese triggerten die «South Park»-Macher, indem sie Anweisungen an die Geräte in die neue Folge einbauten.

Wann immer Cartman und seine Comic-Freunde ihre eigenen Sprachassistenten riefen, wurden die Befehle auch von realen Geräten bei den Zuschauern zuhause aufgenommen. So erstellte Alexa etwa bei «South Park»-Fans – genau wie in der Serie – absurde Einkaufslisten («Titty chips» und «Big hairy balls»), wie auf Twitter zu lesen war.

 

«Wir haben ein Alexa und ein Google Home zuhause und ‹South Park› hat mehrfach daran rumgefummelt.»

 

«Diese ‹South Park›-Episode hat mein Alexa ungefähr 15 Mal ausgelöst. Ich musste den Stecker ziehen.»

Gegen weissen Rassismus

Die Folge namens «White People Renovating Houses» drehte sich aber nicht nur um digitale Assistenten. Die «South Park»-Macher schossen vor allem gegen die «White Supremacy»-Bewegung und Donald Trump. Ausserdem bauten sie ein absurdes Country-Cover von Kendrick Lamars Hit «Humble» ein.

Wir wollen dich jetzt aber nicht zu sehr spoilern. Auf Englisch kannst du dir die Episode hier kostenlos anschauen.


Kommentar schreiben

3 Kommentare

Manbearpig vor 29 Tagen
Southpark verarscht immer alle Seiten, rechts und links schwarz und weiss und niemals nur eine Seite wie im Artikel beschrieben.
7
0
Antwort
Antwort von vor 29 Tagen
Ist so. Die Macher von Southpark halten allen Seiten den Spiegel vor, gnadenlos.
4
0
Antwort
vor 1 Monat
schön und gut im 20min Browser kann ich das Video nicht teilen... es sei ich logge mich auch dort ein... und dann habe ich einen Zugriff auf FB von einer unbekannten Seite... Geil ist sie aber, die neue Episode!
2
1
Antwort
Militante Veganer inszenieren Blutbad

Militante Veganer inszenieren Blutbad

17-Jährige tauscht Jung­fräu­lich­keit gegen iPhone

17-Jährige tauscht Jung­fräu­lich­keit gegen iPhone

Dieser US-Kampfroboter soll Japan erledigen

Dieser US-Kampfroboter soll Japan erledigen

Tausende lieben diesen Ekel-Trend

Tausende lieben diesen Ekel-Trend