Sie kennen Hogwarts besser als ihr Schlafzimmer

Zwei Finninnen bereisen die ganze Welt und versuchen die Orte aufzuspüren, an denen ihre Lieblingsfilme gedreht wurden.

Zwei Finninnen bereisen die ganze Welt und versuchen die Orte aufzuspüren, an denen ihre Lieblingsfilme gedreht wurden.
Hast du dir auch schon Mal gewünscht, statt in dieser überdigitalisierten Gesellschaft in einer deiner Lieblingsserien zu leben? Klar, die zombieverseuchte Welt von «The Walking Dead» ist jetzt nicht sonderlich attraktiv – auch wenn Fans gerne Stunden darüber diskutieren, wie sie den Horden an Untoten Einhalt gebieten würden. Aber mit den Lieblingscharakteren aus «Game of Thrones» an einer schicken Tafel zu schäkern... Das klingt doch ziemlich cool, ne?

Innert Fan-Kreisen gibts eine kleine Szene an Menschen, die ihre gesamten Ferien darauf auslegen, möglichst viele Drehorte aus persönlichen Lieblingsfilmen und -serien zu besuchen. Die Kathedrale von Gloucester ist beispielsweise ein beliebtes Ziel: Hier fühlt man sich gleichzeitig als Zauberschüler in Hogwarts, wandelt die selben Gänge entlang wie «Sherlock» und mit einem kurzen Abstecher an den nahegelegenen Hafen findet man sich in einer Szene von «Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln» wieder.

Filmszenen eingefangen

Ein gemütliches Hobby, oder? Die beiden Finninnen Tiia und Satu machen mit dem Filmtourismus aber ziemlich ernst. Als die beiden nach einem UK-Trip ein paar Sceneframing-Fotos (Bilder, in denen Filmszenen und Realität übereinander gelegt werden) ins Netz stellten, erhielten sie unheimlich viel und unheimlich gutes Feedback. Etwas später beschlossen sie, ihr Leben tatsächlich in die Filmwelt zu verlegen. Zumindest so gut es halt geht.

Seither bereisen die beiden als Travelbloggerinnen, Seminar-Sprecherinnen und professionelle Fangirls die Welt – und halten jede Filmlocation mit ziemlich hübschen Fotos im Netz fest. Das feiern nicht nur die restlichen Film-Nerds dieser Welt, sondern auch diverse Reise- und Filmunternehmen, mit denen die beiden regelmässig zusammenarbeiten.

Sie waren schon überall

Das Portfolio der beiden liest sich mittlerweile wie eine der «Diese 20 Serien musst du dir ansehen, bevor du stirbst!»-Listen, die du dir jeden Sonntagabend im Netz durchliest, bevor du doch wieder zum X-ten Mal «Rick & Morty» reinziehst. Von «Game of Thrones» und «The Walking Dead» über «Harry Potter» bis zu «Doctor Who», «Trainspotting» oder «Monty Python» haben Tiia und Satu alles gesehen.

Eine Übersicht aller besuchten Locations findest du hier. Viel Spass mit dem Fernweh!


Kommentar schreiben

1 Kommentar

Hogwarts-Fan vor 18 Tagen
Ernsthaft? Ihr nehmt Hogwarts in den Titel und bringt kein einziges Bild aus dem Harry-Potter-Universum? Wegen dem habe ich überhaupt auf den Artikel geklickt! Da habt ihr mich ja schön versch****ert...
42
1
Antwort
Wieso stapeln jetzt alle Essen?

Wieso stapeln jetzt alle Essen?

video
«Wenn ein Kunstwerk scheisse ist, sagt das!»

«Wenn ein Kunstwerk scheisse ist, sagt das!»

Mit dieser App verkaufst du deine Insta-Fotos

Mit dieser App verkaufst du deine Insta-Fotos

video
Jeden Tag nur Folter und unzählige Kinderpornos

Jeden Tag nur Folter und unzählige Kinderpornos