Eine App zählt deine Spermien

Kinderkriegen leicht gemacht: In wenigen Schritten zeigt dir eine App, wie viele Spermien du mit dir herumträgst und wie fruchtbar du bist. Ist das Kit die bessere Alternative zur Samenbank?

Wir leben in einer Zeit, in der wir für absolut jedes Problem und für jede Situation die richtige App auf unser Smartphone laden können – da überrascht es uns nicht, dass es nun auch eine App gibt, die uns sagt, wie viele fruchtbare Spermien in unseren Eiern herumschwimmen. Die Firma «Medical Electronic System» bringt demnächst die App «Yo Home Sperm Test» auf den Markt, durch die Männer mithilfe eines Kits ihre Fruchtbarkeit testen können. Und falls du dich fragst, ob man dafür auf den Handyscreen ejakulieren muss – diese Sauerei bleibt einem erspart.

Man muss nicht mehr das Haus verlassen, um mit einem hochroten Kopf zur Samenbank zu rennen, sondern kann sich in aller Ruhe in den eigenen vier Wänden mit seinen schwimmenden Freunden beschäftigen. Das neuartige System unterscheidet sich nicht nur durch den Heimvorteil von bestehenden Angeboten: Im Gegensatz zu anderen Produkten, misst das «Yo Home Kit» nicht nur die Anzahl der Spermien, sondern – und das ist der entscheidende und viel wichtigere Punkt – die Spermien, die auch tatsächlich befruchten können.

Ein Kit, zwei Anleitungen und wirklich schlechte Schauspieler

Besagtes Kit kann einem sagen, ob die Samenkonzentration im normalen Bereich liegt, also über 15 Millionen Spermien pro Millimeter an Ejakulat zählt. Um das herauszufinden, kommt der Nutzer in einen Plastikbecher und mischt seine Körperflüssigkeit mit einem Puder, der das Ejakulat pink einfärbt. Dann wird zehn Minuten gewartet – in der Zeit könnte man das Quiz durchzocken, das in der App integriert ist.

Ist die Zeit um, steckt man den Clip auf das Handy und betropft den Objektträger mit der pinken Spermaflüssigkeit. Steckt der Träger zwischen Clip und Handy, hat man innerhalb kurzer Zeit eine Videoübertragung des Spermienstandes auf dem Display. Die Testergebnisse gibt’s mit dazu. Am besten, du schaust dir einfach dieses furchtbare Anleitungsvideo an, um den Vorgang zu verstehen.

Kit & App kommen auch bald zu uns

Hast du Angst, währenddessen von deiner Liebsten erwischt zu werden? Auch dafür hat die Firma ein Video parat – inklusive wirklich schlechten Schauspielern.

Der «Yo Sperm Test» wird für rund 50 Franken auch in der Schweiz erhältlich sein– noch musst du dich jedoch etwas gedulden: Erst am 31. Januar soll die App samt Kit lanciert werden. Ob das Kit den Gang zur Samenbank ersetzen wird und hält, was es verspricht, bleibt offen.


Kommentar schreiben

9 Kommentare

Christian vor 9 Monate
Wow super!! Mal schnell mit Janosch und am andern tag mit Olli oder doch lieber Sven Vögeln?? Was zum Kukuk ist daran so Easy und Toll, im gegensatz zu einer festen Beziehung, bei der man weis, das de andere nur für mich da ist?? der auch nicht "fremd Vögelt"
12
3
Antwort
Reto vor 9 Monate
Danke für die Info.Damit kann ich nach meiner Vasektomie Anfangs Februar meine Nachkontrolle selber machen.
24
10
Antwort
Antwort von Luftpumpe vor 9 Monate
Das hab ich gleich auch gedacht... für später mal... für die erste überprüfung finde ich das Labor doch noch sicherer
11
0
Antwort
Dr. Andrologie vor 9 Monate
Und damit ist die Qualität auch bachab. Ich erstelle Spermiogrammen und kenne mich sehr gut aus mit dieser Materie. Und ein App mit beigelieferte Materialien werden nie und nimmer ein Expert ersetzen. Zum Beispiel kann auch ein Mann mit wenig Spermien fruchtbar sein, solange die Morphologie stimmt!! Ich hoffe Leute gehen jetzt nicht Spezialist spielen....
26
23
Antwort
«Rick & Morty» gibt es natürlich auch als Porno

«Rick & Morty» gibt es natürlich auch als Porno

Insta-Star nimmt sich unabsichtlich beim Sex auf

Insta-Star nimmt sich unabsichtlich beim Sex auf

«Ich war nicht wirklich auf Leichenfotos vorbereitet»
sponsored

«Ich war nicht wirklich auf Leichenfotos vorbereitet»

Geheimnisvolles Dinner mit reichen Menschen

Geheimnisvolles Dinner mit reichen Menschen