Pony M. reitet ins Facebook-Glück

Sie hat es dank ihrer Texte geschafft, innert kürzester Zeit eine grosse Fangemeide auf Facebook aufzubauen. Pony M. sorgt nach dem Zukkihund für den neuen Social-Media-Hype.

Zitrone im Cola Zero mag sie nicht. Dumme Menschen nerven sie auch. Wenn diese im Zug auch noch lauthals telefonieren, ist fertig luschtig! Yonni Meyer war die erste Person, welche die Zukkihund-Facebook-Page likte. Jetzt hat die 31-Jährige eine eigene Seite im sozialen Netzwerk. Als Pony M. stellt sie jeden Tag einen Text ins Netz. Darin geht es um Liebe, Facebook, Männer, Frauen, alltägliche Dinge und Situationen, die jeder kennt. «Ich habe schon immer gerne geschrieben. Dass ich jetzt so viele Menschen erreiche und viel Feedback bekomme, ehrt und freut mich sehr», sagt Yonni zu tilllate.com

Über 4400 Fans und Jungs, die daten wollen

Yonnis Seite ist seit dem 27. Juli online. Innert eines Monats verzeichnet sie bereits knapp 4400 Fans. «Das habe ich sicher auch dem Zukkihund zu verdanken», sagt Yonni. Dieser habe auf seinem Profil Werbung für das Pony gemacht. «Wir kennen uns schon lange und sind eng befreundet», verrät Yonni. Aus diesem Grund habe sie bei Zukkihunds Facebook-Einträgen oft mitkommentiert und viel Zuspruch bekommen. «Deswegen kam es überhaupt zu der Pony M.-Sache.»

Yonnis Plan ging auf. Die studierte Psychologin erhält jede Menge Mails, darunter auch Heiratsanträge und herzige Worte von Männern. «Jungs wollen natürlich daten», verrät Yonni und lacht. Obwohl sie Single ist, lässt sie sich nicht drauf ein. Sollte aber einer kommen, der sie so wirklich voll und ganz umhaut, könne es sein, dass sie ihren Prinzipien untreu wird.

Hat das Mädel einen Penis?

Die Feedbacks, die Yonni erhält, sind in erster Linie positiv. Natürlich aber gebe es, wie überall, Querulanten, die destruktiv kritisieren. So wird Yonni zum Beispiel ein Penis angedichtet, weil «ein Mädel ja im Leben nie so schreibt». «Da muss ich lachen. Gegenüber konstruktiver Kritik aber bin ich sehr offen. Ich will auch niemanden bekehren. Ich schreibe halt einfach so, wie ich empfinde.»

Und was sagt eigentlich der Zukkihund über das Pony? «Also s'Pony M. und ich händ eus vor öppe foif Jahr uf dä Weid kännäglärnt. Hüt hämmer e lockeri Sexualbezihig mit glägentliche Swingerbsüech. De Pony ihri Page muess mer unbedingt like. Ich chum Gäld über wenni das säge. Und meh Sex. Nei im Ärnscht jetzt. Sie schribt wükli diräkt us ihrem Härzli i eusi Härzli. We love Pony M!»


Kommentar schreiben

9 Kommentare

Reto Allmove vor 4 Jahre
Die Texte gefallen mir sehr gut, die Gedichte sind meistens langweilig, dies aber ja nicht kommentieren, sonst wird man blockiert, etwas schade wenn man Kritik nicht verträgt.
0
1
Antwort
Steve vor 4 Jahre
..und weiter füllt dich der See, den wir Internet, mit Mediokrität und Stumpfsinn unter den bewundernen Augen, derer, die Ihn speisen....
0
0
Antwort
simon vor 4 Jahre
ich hab schon weitaus bessere texte von 15jährigen gelesen.
0
0
Antwort
Salzikaz vor 4 Jahre
Nur schon wegen ihrer liebeserklärung an uns männer ein schmunzeln wert!
0
0
Antwort
Die härteste Challenge aller Zeiten

Die härteste Challenge aller Zeiten

Sie schminkt sich Burger aufs Gesicht

Sie schminkt sich Burger aufs Gesicht

Video
Das Topmodel im Taschenformat

Das Topmodel im Taschenformat

Weisst du, wie man auf Insta am besten stalkt?

Weisst du, wie man auf Insta am besten stalkt?