Pegasus stand kurz vor der Auflösung

Die Schweizer Band Pegasus hat im vergangenen Jahr einige Turbulenzen hinter sich gebracht. Mit LOUD sprach Frontmann Noah Veraguth über die Zukunft.

Pegasus gehört inzwischen zur Schweiz wie Schoggi, Fondue und die Streetparade. Kein Wunder, denn die Bieler Jungs Noah Veraguth, Simon Spahr, Stefan Brønner und Gabriel Spahni musizieren seit 15 Jahren zusammen und haben schon an an gefühlt jedem Grossanlass der Schweiz vor Jung und Alt gespielt.

Und ihre Musik kommt an: Die Mittzwanziger wurden bereits mehrfach mit Platin und Gold, sowie drei Swiss Music Awards für ihre Hits und Alben ausgezeichnet.

Auch das Ausland hat viel Liebe für Pegasus übrig. Die Band tourte auf mehreren Kontinenten –Japan und Hong Kong inklusive.

Doch alles hat irgendwann ein Ende, bei Pegasus war es die Mitgliedschaft von Simon Spahr, auch Simu genannt. Dieser verliess die Band vor einem Jahr, was nicht nur die Herzen der Fans brach. Auch die Band nahm den Ausstieg nicht auf die leichte Schulter. Aber überraschend kam es laut Noah nicht: «Wir haben gespürt, dass sich irgendwas verändern wird.» Allgemein war das Schicksal Pegasus‘ nicht immer klar, wie Noah erzählt: «Wir wussten nicht, ob wir weitermachen wollen»

Harter Tobak, den man verarbeiten muss, was das Neu-Trio mit «Beautiful Life» gemacht hat. Ein Album, das anders sein soll wie alle anderen zuvor. «Wir haben früher immer für die Massen produziert, aber es war viel zu viel in uns drin, was wir verarbeiten mussten», gibt Noah zu.

Wie sich die Band nach der Zeit verändert hat und wie es Noah heute geht, siehst Du im obigen Video.  


Du hast Bock auf Geld-Tipps und coole Wettbewerbspreise? Dann ab auf young.postfinance.ch

 


Kommentar schreiben

4 Kommentare

Schade vor 5 Monate
Die schlimmste Band der Schweiz, die Stimme ist nicht zum aushalten und die Text dümmer wie Brot. Wäre echt schön gewesen hätten sie sich aufgelöst - müsst ich nicht jedenes Mal den Sender wechseln wenn ein Lied von ihnen gespielt wird
24
15
Antwort
Mario P. Hermann. vor 5 Monate
Pegasus auflösung hätte niemand in der schweiz wehgetan...eine der schlechtesten band die ich kenne...sie sollen doch aufhören!
21
11
Antwort
John Doe vor 5 Monate
Sind wohl an mir vorbei gegangen... Und das obwohl sie anscheinend zur Schweiz wie das Fondue gehören. Ich werde wohl einfach alt
34
12
Antwort
Antwort von Roger vor 5 Monate
Schiinbar...
9
13
Antwort
Video
Das Topmodel im Taschenformat

Das Topmodel im Taschenformat

Weisst du, wie man auf Insta am besten stalkt?

Weisst du, wie man auf Insta am besten stalkt?

Britische Schule bietet Platz für Hitler und Frauenhass

Britische Schule bietet Platz für Hitler und Frauenhass

Was sind eure legendärsten Schwänzer-Storys?

Was sind eure legendärsten Schwänzer-Storys?