Das Internet will deine getragenen Höschen sehen

Bei der #PantyChallenge vergleichen Frauen die Sauberkeit ihrer getragenen Höschen. Das ist nicht nur total bescheuert, sondern auch verdammt problematisch.

Liebes Internet, wir müssen reden. Denn oft bist du die digitale Ausgeburt der Hölle. Erst vor wenigen Monaten berichteten wir über eine der wohl absurdesten Social-Media-Challenges, die das Netz je gesehen hat – «Pussy Slapping». Und jetzt, wo dieser strunzdumme Trend gerade abgeklungen ist, kocht schon die nächste Scheisse hoch: Die Rede ist von der #PantyChallenge.

Junge Frauen posten Bilder von der Innenseite ihrer getragenen Schlüpfer in den sozialen Medien. Ziel ist es, eine Unterhose vorweisen zu können, die so sauber aussieht wie nur irgend möglich. Bestenfalls schaut sie aus als hätte man sie nie getragen. Vaginaler Ausfluss darf unter den Teilnehmerinnen nämlich absolut nicht zu sehen sein – das gilt als eklig und abnormal.

Wer das sauberste Höschen hat, gewinnt

Dieser Trend kann sich gleich mal zur #A4WaistChallenge, #ThighGapChallenge und #BikiniBridgeChallenge in die Ecke stellen, denn er ist nicht nur total absurd und komplett bescheuert, sondern auch ziemlich gefährlich: Der Ausfluss, der am Ende eines Tages im Höschen landet, ist gesund. Ausfluss ist so normal wie die Spucke in deinem Mund und absolut kein Grund zur Sorge – im Gegenteil. Das mal flüssige, mal zähe Zeug enthält viele Milchsäurebakterien, die im Schambereich alles fit und ausgeglichen halten. Bleibt die Unterhose trocken, könnte das bedeuten, dass du dringend mit deiner Frauenärztin sprechen musst.

Mit dem negativ konnotierten Begriff «Schambereich» fängt die körperverachtende Scheisse ja schon an. Das klingt verdorben, schmutzig und vor allem nach etwas, für das man sich schämen muss. So ein Bullshit. Es stimmt eben faktisch nicht, dass Muschis nach Fisch riechen oder dreckig sind – vorausgesetzt man hat ein gesellschaftlich normales Verhältnis zu Duschgel und Körperhygiene.

Das ständige Streben nach weiblicher Perfektion

Zum Glück gibt es genug Posts auf Twitter, Instagram und Facebook, die unter dem Hashtag auftauchen und die Teilnehmerinnen aufklären wollen. Somit hat die blöde #PantyChallenge wenigstens etwas Gutes: Man redet über das Thema und normalisiert es dadurch immer mehr.

Also bitte, bitte, bitte hört doch endlich auf mit dem absurden Wunsch nach weiblicher Perfektion. Die gibt es nicht und wird es auch nie geben. Frauen sind Menschen die rülpsen, kacken und nun mal auch Ausfluss im Schlüpfer haben. Get over it.

 


Kommentar schreiben

66 Kommentare

Lisa vor 4 Monate
Ich bin echt erstaunt, dass jedes Mal wenn ich denke "Das ist jetzt der ultimative Tiefpunkt aller Zeiten und kann niemals unterboten werden", es nur etwa 15 - 18 Minuten dauert und ich dann schon wieder etwas neues wie dieses hier sehe und das selbe denke und alles von vorne beginnt
2
0
Antwort
Peti vor 4 Monate
Nummer 6 sieht aus wie ein Vulkan.
0
0
Antwort
Christian vor 4 Monate
Unterhosenschau... wie behindert seid ihr eigentlich? alle verdummen gnadenlos...
1
0
Antwort
Daddy vor 5 Monate
Solange der Ausfluss normal ist törnt mich dieser Duft an. Ecklig wird es erst wenn Chlamyden und andere Pilzsporen drinn sind.
10
7
Antwort
«Ich spuckte mein Essen heimlich in die Serviette»

«Ich spuckte mein Essen heimlich in die Serviette»

Video
Aus der chinesischen Provinz zum It-Girl

Aus der chinesischen Provinz zum It-Girl

Beauty-Queen schminkt sich Hautkrankheit

Beauty-Queen schminkt sich Hautkrankheit

«Wir haben uns gegenseitig nackt mit Glitter eingerieben»

«Wir haben uns gegenseitig nackt mit Glitter eingerieben»