Meinst du, du bist der einzige Psycho hier?

Das Urban-Art-Kollektiv «Rocco and his brothers» verwirrt Fahrgäste mit Geräuschen von Gewaltorgien. Damit will es auf das Schwinden der Privatsphäre aufmerksam machen.

Am Berliner U-Bahnhof Bernauer Strasse brüllt jemand herum: «Eyy!!! Hallo?? Meinst du, du bist der einzige Psycho hier? Steig mal aus!!» Einige Fahrgäste schauen sich nach dem aggressiven Pöbler um. Ob er wohl betrunken ist? Muss man Zivilcourage zeigen und eingreifen? Doch der Schreiende bleibt unsichtbar, denn: Diese Pöbelei ist nur eine Aufnahme und wird über Lautsprecher, die sich in einem Schacht befinden, abgespielt.

Keine Prügelei, sondern Kunst

Hinter der Aktion steckt das Urban-Art-Kollektiv «Rocco and his brothers», das aus rund zehn Frauen und Männern besteht. Natürlich handelt es sich nicht um eine bewilligte Kunstaktion, sondern um illegalen politischen Aktivismus. Mit der Soundinstallation wollen die Künstler darauf hinweisen, dass in Bahnhöfen alles gefilmt werden darf und damit eine stetige Verletzung der Privatsphäre und des Datenschutzes stattfindet. Zwar würden durch die Videoüberwachung Taten aufgeklärt werden, jedoch nicht verhindert.

Die Polizei zog den Stecker

«Rocco and his brothers» ist eine linksgerichtete Crew, die durch ihre Aktionen auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam machen will. Früher sprayten sie viele Graffitis, heute sind ihre strafbaren Werke politischer.

Der Einbruch in die U-Bahnschächte, der Aufbau der Soundinstallation und die Reaktionen der Fahrgäste haben die Künstler gefilmt, zu einem Clip geschnitten und letzte Woche ins Netz gestellt. Auf den Sozialen Netzwerken wurde dieser vielfach geteilt. So entstanden etliche Diskussionen zum Thema Datenschutz im öffentlichen Raum. Während die Kunst-Aktion im Internet für immer weiterleben wird, kam die Polizei am U-Bahnhof nach einiger Zeit angetrabt und entfernte die unerlaubten installierten Lautsprecher.  


Kommentar schreiben

17 Kommentare

Basti vor 19 Tagen
Guter Beitrag Tilllate! Gute Aktion von den Jungs!
12
39
Antwort
Munir vor 20 Tagen
Das sagt wieder mal tilllate die kein Cm besser sind . ihr seit doch auch pyscho,s könnte ja freunde werden
39
7
Antwort
S.Schneider vor 20 Tagen
Weiss gar nicht, warum sich hier einige so aufregen. Viel Geschrei um wenig Wolle.
22
6
Antwort
Polska vor 20 Tagen
Linksversifftes, arbeitsloses Antifa Pack das noch bei Mutti wohnt und nichts besseres zu tun hat. Geht mal arbeiten Ihr Penner.
160
66
Antwort
«Buddha war der erste Influencer»

«Buddha war der erste Influencer»

Sie reist seit einem Jahr kostenlos um die Welt

Sie reist seit einem Jahr kostenlos um die Welt

«Ein krasser Einstiegslohn ist nicht wichtig»

«Ein krasser Einstiegslohn ist nicht wichtig»

Weg ist weg – warum du dich besser trennen solltest
sponsored

Weg ist weg – warum du dich besser trennen solltest