«Nicht jeder freut sich über schwule Männerpaare»

Auf einer der grössten Infoseiten zum Thema Oktoberfest werden Homos vor Intoleranz gewarnt und gebeten, sich zurückzuhalten.

«Nicht jeder Besucher des Oktoberfests ist so tolerant, dass er sich über schwule Männerpaare freuen kann», heisst es auf einem der wichtigsten Infoportale rund um das grösste Volksfest der Welt. Der Verein «Freunde des Müncher Oktoberfestes» betreibt neben Oktoberfestportal.de auch die queere Seite Rosawiesn.de, die sich an LGBT-Besucher richtet. Auf beiden Seiten sind die umstrittenen Warnhinweise zu finden, die für reichlich Diskussionsstoff sorgen.

Neben der Bitte um «eine gewisse Zurückhaltung auf der Wiesn», um alkoholisierte Heteros nicht zu irritieren, wird wiederholt auch auf fehlendes Verständnis für «eine offene schwule oder lesbische Lebensweise» einiger Festbesucher hingewiesen. Und überhaupt: «Das Bierzelt ist jedenfalls nicht der richtige Ort, um Menschen Begriffe wie Toleranz und Gleichberechtigung zu erklären», lautet die Info.

Gut gemeint aber WTF

Bedeutet also so viel wie: Klar kannst du ein Homo sein, aber bitte sei es nicht am Oktoberfest, sonst könntest du Ärger kriegen und bist selbst schuld. Wir haben dich ja gewarnt! Es gibt ja immerhin auch noch explizit «schwule» Wiesenevents. Da bist du weit weg und gut abgeschirmt vom «normalen» Festbetrieb und kannst nach Herzenslust so schwul sein, wie du möchtest und dein «Glück versuchen und offen flirten. Nur die männlichen Bedienungen in den Zelten bleiben natürlich tabu!»

Danke für den wichtigen Hinweis, liebes Oktoberfestportal, ohne den sich wahrscheinlich eine wildgewordene Horde von Schwulen in Lederhosen an armen, unschuldigen Bierzeltkellnerhinterteilen vergangen hätte. Kein Wunder, sind die Reaktionen auf die – wahrscheinlich irgendwie sogar gut gemeinten – Tipps und Ratschläge nicht sonderlich wohlwollend.


Kommentar schreiben

91 Kommentare

Edi vor 3 Monate
.Ab Samstag, eine Woche Gratis Oktoberfest Ferien.Bei Rentner Fritz in München Bogenhausen.Verspricht für Beide viel Spass(in jeder Beziehung).Für mich Gratis Wohnen,Essen,Oktoberfest etc.;Für Fritz Zweisamkeit jeglicher Art. Neidisch?
6
15
Antwort
Zombie vor 3 Monate
Hmmm? Jawohl alllllleeeeeeeeeeeeeee Heteros der Welt sind ganz bööösseee homophobe Schlägern und allllleee Schwule der Welt sind ganz anständig, fluchen nie und werden nie sauer und diskriminieren absolut niemand und unter Ihnen selber gibt es absolut keine Gewalt und keinen Streit aber natürlich, wer glaubt sonst noch an den Storch? Das könnte den Gays so passen was? Immer alles und jeden Hetero zu verurteilen sobald Er sich von den Gays genervt fühlt, klar, den was anderes können heute die Schwulen ja nicht mehr! Doch leider haben die Gays etwas sehr wichtiges vergessen und zwar auch Sie wurden von Heteropaaren auf die Welt gesetzt, auch Sie wurden am Anfang ihres Lebens mit WEIBLICHER MILCH gefüttert und vorallem vergessen Gays immerwieder dass der Himmel aus männlichen UND weiblichen Sternen besteht und wenn Diese zusammen kommen, dann gibt es wieder neuere mehrere Sternchen und so kann die Welt weiter existieren ABER NEEEIINNNNNN das passt den Schwulen absolut nicht!! Blind und unüberlegt haben Sie total vergessen, dass wenn alle Sternen plötzlich nur noch männlich wären, dann Adieu Welt und Mensch und Sie selber können dadurch auch nicht mehr existieren, weil Männer noch nie in der Geschichte des Mannes jemals ein Baby im Bauch haben konnten, ach ja dann wenn es um Kindern erziehen geht, dann gehen die Gays selbstverständlich zu den Heteros betteln, ganz klar ja!! Schwul zu sein ist absolut ok aber daraus Politik zu machen ist absoluter Schwachsinn, Sexualität ist etwas privates und sollte gepflegt werden und wenn einmal ein Gay unter einem wirklichen Homophoben gekommen ist, dann geht Dieser ganz sicher niewieder an einem CSD oder macht Politik daraus denn entweder liegt der Arme im Rollstuhl oder unter der Erde, weil es leider immernoch manche Psychos von Heteros gibt aber mal ehrlich, es sind doch noch lange nicht alllllleee Heteros so!!! Aber je mehr sich die Gays rumzeigen desto mehr geht dieser Krieg niemals zu Ende mit manchen Psychoheteros und es wird ewig immernur weiterhin Opfern fordern aber das ist doch den heutigen Gays völlig egal, hauptsache halbnackt in einer unnützlichen Demo rumlaufen und Penislolis lutschen, denn das ist ja total wichtig!! Ich muss Euch darauf hinweisen, das ich seit immer ein Fetischist war und bin, ich liebe Trannys und Crossdressern aber befor ich meine Dame kennengelernt hatte und mit einer Tranny c.a 5- 6 Jahre zusammen war, so haben wir uns niemals so verhalten sondern unsere Heteros immer respektiert und somit hatten wir sogut wie gar nie Probleme und lebten unsere Fantasien nur in den Boysclubs und Zuhause aus und das auch nur mit anderen Trannys, wir waren sozusagen die Trannylesben, standen nur immer auf TV und CD und nicht auf bierbäuchige vollbärtige Samichläuse aber wir respektierten jeden der uns auch respektierte. In der Oeffentlichkeit waren wir unsichtbar und wir waren absolut zufrieden damit!! Es soll mir jetzt einer mal sagen, WASSSS an unsere Einstellung jemals falsch war , TELL ME WHY!! Besten Dank für das Zuhören und die weiteren Minuspunkte und Aufschreie, weitere Informationen zum allgemeinen Personenschutz finden Sie in diesem Artikel über das Oktoberfest 😃 euer ex Trannyverschlinger Zombie 😃!!!!
20
26
Antwort
Antwort von Frank vor 3 Monate
Zombie, Du hast gar nichts kapiert. Und Du hast offensichtlich NULL Ahnung vom momentanen Zustand der Rechte von Homosexuellen weltweit. Solange irgendwo auf der Welt noch Homosexuelle massivst beschimpft, von der eigenen Familie verstossen, diskriminiert, kriminalisiert und umgebracht werden wegen ihrer sexuellen Orientierung, solange geht der Kampf für ihre Rechte weiter. Aber wenn man nur den Zürcher Kreis 4 kennt und sonst gar nichts, dann könnte man halt schon denken es sei so wie Du es beschreibst. Aber wie gesagt, es gibt auch noch eine Welt ausserhalb des Kreis 4...
18
16
Antwort
Antwort von Bastian vor 3 Monate
Da kommt sehr viel Frust zum Vorschein. Vielleicht eher mal etwas reflektieren. Lebe seit über 30 Jahren offen meine Homosexualität, bin seit 8 Jahren "verheiratet", leben sehr gut mit allem was man sich kaufen und wünschen kann. Habe absolut keine Menschen um mich, die mich oder uns nicht akzeptieren. Wir posaunen dies auch nicht aus, leben einfach ganz normal wie jeder andere auch. Bin mir jedoch bewusst, dass wir sehr priviligiert leben und dies nicht jeder kann.
6
11
Antwort
video
«Vine» kommt zurück und alle so «Yaaas!»

«Vine» kommt zurück und alle so «Yaaas!»

Die 10 reichsten Youtuber sind 123 Mio. wert

Die 10 reichsten Youtuber sind 123 Mio. wert

«Ich würde mir nie Kassetten kaufen!»

«Ich würde mir nie Kassetten kaufen!»

Auf ein Bier mit einem Verschwörungs­theoretiker

Auf ein Bier mit einem Verschwörungs­theoretiker