9-Jähriger rappt über «Bitches»

Auf Youtube geht derzeit der minderjährige Rapper David Nine steil. Wir fragen uns: Schreibt der sein Zeug selber? Und was hält seine Mutter davon?

Früher battleten sich die deutschen Rapper noch vis-à-vis in Berlin-Kreuzberg. Stichwort: Royal Bunker. Kool Savas, Fumanschu, Eko Fresh und all die anderen standen Ende der 90er auf der Bunker-Bühne und warfen sich fette Lines um die Ohren. Die guten, alten Zeiten halt.

Heute läuft das alles ein bisschen anders. Julien, der Youtuber von JuliensBlog, der sonst vor allem durch Volksverhetzung und üblen Sexismus auffällt, veranstaltet seit 2012 das JuliensBlogBattle. Im K.O.-System treten deutschsprachige Battlerapper gegeneinander an, Likes und Dislikes entscheiden über den Sieg. Der Wettkampf des grössten Rap-Youtubers wird hart gefeiert: Fast eineinhalb Millionen Abonnenten geben sich die Videos.

9-Jähriger rappt übers Mütterficken

Und jetzt mischt da David Nine mit. Ein neunjähriger Bub, der mit Lines wie «Digger, du bist abgeschrieben, so wie meine Hausaufgaben», «Das Battle zieht dich runter wie Bitches meinen Reissverschluss» oder «Frisch aus meiner Mutter draussen und schon in der nächsten drin» die Szene aufmischen will. Momentan steckt er mit 16tel-Finale und scheint dank durchschnittlich gutem Flow und erstaunlich cleveren Texten ein Kandidat fürs Finale zu sein.

Bevors so weit ist, haben wir aber noch ein paar Fragen: Schreibt der Typ seine Texte tatsächlich selbst? Muss er seinen Künstlernamen von David Nine in David Ten ändern, wenn er Geburtstag feiert? Und vor allem: Was zur Hölle haben sich seine Eltern dabei überlegt, als sie ihm die Teilnahme erlaubt haben? «Easy, du kannst übers Mütterficken rappen, aber erst nachdem du deine Hausaufgaben fertig gemacht hast?» Im Netz findet man nur ein Interview – das leider diese grossen Fragen kaum thematisiert.

Kiddie gegen den Grinch

Während David Nine wohl dank Kiddie-Bonus ziemlich weit kommen könnte, zerlegt ihn sein aktueller Kontrahent doch ziemlich gekonnt. Hier gehts zum Video von Grinch Hill – so ein Typ, der mit fancy Refrains und Gesichtsbemalung abräumen möchte. Noch bis Freitag kann man die beiden mit digitalen Daumen unterstützen.

Wem das ganze Youtube-Zeugs auf den Sack geht und wer glaubt, Rap sei eh fürn Arsch, seit T-Pain der Szene den Auto-Tune-Effekt gebracht hat: Keine Angst, es gibt auch noch den realen, Oldschool-Shit. Shoutout ans Ultimate MC Battle im Dachstock Bern.


Kommentar schreiben

75 Kommentare

R.d. vor 3 Monate
Erinnert mich iwie an Battleboi Basti, nur ist der schon genug alt um die Texte selber zu schreiben und vorallem war die Idee relativ originell. Bei diesem Jungen gehts doch nur um das schnelle Geld für die Eltern...
1
2
Antwort
nacho vor 3 Monate
Schlimme Eltern! Ihr macht diesem kleinen Hosenscheisser keinen Gefallen. Ich feire euch nicht, ich find euch zum Todschämen! Und der wahre Hip-Hop hat im Grunde nichts mit Hooliganismus, vermummten Gesichtern und Mütter ficken zu tun. Geht in den Zirkus, das passt besser zu euch.
5
3
Antwort
WTF vor 3 Monate
Der kleine braucht ein paar aufs maul, mund täglich mit seife ausgewaschen und ein jahr stubenarrest. Bei der mutter dasselbe. Gehts no h in dem altet? So zieht man respektlose scheisser "gross"
5
1
Antwort
Lippe vor 3 Monate
Hat dieser kleine Sohn einer H. wirklich das "N-Wort" benutzt? Kleiner Rassist mit schlechter Erziehung. Mehr gibt es da nicht zu sagen!
26
31
Antwort
Welche Vergewaltiger sind in deinem Lieblingsfilm?

Welche Vergewaltiger sind in deinem Lieblingsfilm?

Bist du auch bald Pornostar?

Bist du auch bald Pornostar?

Das Netz sucht ihr eine Abschlussballbegleitung

Das Netz sucht ihr eine Abschlussballbegleitung

Diese Seite macht dich zur Weihnachtsfee

Diese Seite macht dich zur Weihnachtsfee