Dieses Mini-Haus ist unbewohnbar

Ein australischer Künstler schafft Miniaturversionen ganzer heruntergekommener Strassenzüge. Winzig klein, ein bisschen abgefuckt aber durchdesignt von oben bis unten.

Im Massstab 1:20 schafft der Street-Artist Joshua Smith Kunstwerke, die den Geist urbaner Stadtviertel, die eher nicht zu den beliebtesten Wohngebieten gehören, bis ins kleinste Detail einfangen. Als Inspiration dienen dem Australier hier Viertel aus Millionenmetropolen wie Hong Kong, Sydney und Los Angeles. Seine Miniaturgebäude spiegeln das Lebensgefühl dieser Gegenden lebensnah wider.

So bringt er nicht nur die verschiedenen Kulturen und Klassen unter, sondern besticht mit seinem unglaublichen Auge für Details. Dreck, Schmutz, Unebenheiten im Mauerwerk finden hier genauso Platz, wie kunstvolle Graffiti an Häusereingängen und auf Mülltonnen. Herumliegender Müll, zum Trocknen aus den Fenstern gehängte T-Shirts und aktuelle Tourplakate von Bands wie Bring Me The Horizon zieren Smiths Werke, die gerade gross genug wären, um ein paar Mäuse zu beherbergen.

Eine Hommage an die üblen Viertel

Mehr als zwei Jahre Arbeit hat der Künstler aus Adelaide nun schon in sein Projekt gesteckt. Mithilfe von Gebäude- und Umgebungsfotos als Referenz und jeder Menge Holzfaserplatten, Pappkarton und Kunststoff entstehen so nach und nach die Miniatur-Meisterwerke, die mittlerweile wortwörtlich um die Welt gehen.

Galerien in Australien, Asien und Europa stehen Schlange, um Joshua Smiths kleine Grossstadtghetto-Hommage ausstellen zu dürfen. Aber auch im Internet wird er gefeiert – 24'000 Follower alleine auf Instagram freuen sich regelmässig über neue, perfekt durchgestylte Skulpturen.




 


Kommentar schreiben

7 Kommentare

Lisa vor 1 Monat
Einfach grossartig. Das ist weit entfernt von Modellbau, das ist schon richtige, echte, wahrhaftige Kunst. Wobei es natürlich trotzdem Modelle sind. Phantastisch. Kosten sicher nicht wenig die niedlichen kleinen Dinger...
1
2
Antwort
Antwort von sandra vor 30 Tagen
Was ist das denn für ein Kommentar? Ist es nun Modellbau oder nicht? Entscheide Dich.
1
0
Antwort
Peter vor 1 Monat
Vielen Dank dem Verfasser dieses Berichtes, dass er uns Modellbauer Künstler nennt. Wem solche Miniaturen gefallen dem kann ich den Besuch einer Modellbauausstellung sehr empfehlen. Eine findet Anfang Mai in Fällanden statt. Eine andere ist immer im Oktober in Basel. Toller Bericht! Gerne mehr davon!!!!
24
1
Antwort
Dom vor 1 Monat
Die Ecke Temple Street in Kowloon hat er also super hingekriegt. Ob es aber auch authentisch stinkt bleibt unbeantwortet.
13
1
Antwort
Sex ohne Liebe finde ich scheisse

Sex ohne Liebe finde ich scheisse

Diese App macht dich zum Flüchtling

Diese App macht dich zum Flüchtling

Von Ketchup-Taschen bis zu Pasta-Frisuren

Von Ketchup-Taschen bis zu Pasta-Frisuren

Fast-Food-Knigge für die feine Gesellschaft

Fast-Food-Knigge für die feine Gesellschaft