Wasch doch deinen dunkelhäutigen Freund

Immer wieder beglücken uns Grossunternehmen mit Werbungen, die rassistisch, unsensibel oder schlicht idiotisch sind. Eine kleine Auswahl der besten Marketingfails des letzten Jahres.

Marketing-Menschen sind witzige Menschen. Sie besitzen ihre eigene Sprache, die sonst kaum jemand versteht, und viele von ihnen haben das falsch-freundliche Lächeln sogar noch besser gemeistert, als eine Barbiepuppe. Leider scheinen sie aber häufig zu vergessen, was ausserhalb ihrer Blase aus «smarketing», «brand loyalty» und «calls to action» passiert. (Kennt ihr übrigens den «Marketing Bullshit Generator»?) Und wenn das passiert, begehen sie nicht nur einen kleinen Fauxpas, sondern schreiten auf dem Weg zur perfekten «user experience» von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen, als ob der Boden rundherum aus Lava wäre.

Wir haben für euch ein paar der übelsten Werbe-Fails der letzten Jahre gesammelt. In der Hoffnung dass der eine oder andere Marketingtyp, der hier mitliest, vielleicht aus den Fehlern der anderen lernt und keine toten Eltern, magersüchtige Models oder «böse Schwarze» in sein Videos steckt.

McDonald’s: Dein toter Vater mochte unseren Burger

Mit Emotionen verkauft man Produkte – klar. Aber vor ein paar Tagen hat sich McDonald’s hart ins eigene Bein geschossen. Ein Junge lernt von seiner Mutter, dass er vollkommen anders ist, als sein toter Vater: Andere Hobbys, andere Augenfarbe, andere Musikvorliebe… Hach, wie traurig. Aber, Ende gut, alles gut, denn: Der Sohn und sein toter Dad mögen beide den Fish-O-Filet-Burger. Freude herrscht, danke McDonald’s. Schade nur, dass der Fastfood-Gigant die Krönung der Werbung vergass: Wie der Sohn ein Happy Meal auf das Grab seines Vaters legt. Das wäre wahre Liebe gewesen.

Pepsi: Wie man richtig demonstriert

Die Pepsi-Werbung mit Kendall Jenner gehört zur Kategorie: Historische Fakten, die uns unsere Geschichtslehrer verschwiegen haben. Die beiden Weltkriege, zahllose Bürgerkriege, Aufstände, Terroranschläge – all das ist nur geschehen, weil niemand da war, der den befeindeten Parteien Pepsi verteilt hat. Notiert euch das bitte und stockt euren Notvorrat im Keller um ein paar Paletten Pepsi auf. Nur falls bald ein Bürgerkrieg ausbricht oder so.

Audi: Wie funktioniert das mit dem Sexismus nochmals?

 

Wenn du die Kohle hast, um einen Werbespot beim Super Bowl zu schalten, solltest du doch auch die Kohle haben, um jemanden anzustellen, der etwas länger als eine halbe Sekunde über den Inhalt der Werbung nachdenkt. Statt im Gleichstellungsspot das Fazit zu ziehen, dass alle gleich behandelt werden sollten, befeuert die Werbung nur sexistische Klischees.

Zara: Wo sind die Kurven?

 

Die Zara-Kampagne, die Anfang des Jahres lanciert wurde, sollte ein Zeichen setzen. Egal, wie viele Kurven du hast: Du bist schön und du bist es wert, geliebt zu werden. Sniff, welch schönes Statement! Nur: Vielleicht sollte man diese Idee von jemandem durchführen lassen, der selbst nicht einem schrägen Schönheitsideal nachrennt. Denn wenn das Kurven seien sollen, besitzt ein zweidimensionaler Pappaufsteller wohl den perfekten Hüftumfang.

Qiaobi: Wasch doch deinen dunkelhäutigen Freund

Die chinesische Waschmittelmarke Qiaobi toppt alle anderen Werbungen ohne mit der Wimper zu zucken. Seht sie euch doch einfach selbst an – uns fehlen die Worte. 

Kennst du noch weitere unsägliche Werbungen? Erzähl uns in den Kommentaren von deinen Lieblingsmarketingfails.


Kommentar schreiben

64 Kommentare

Desiree vor 7 Monate
Hahahaha die Werbung mit dem Waschmittel ist alt im Italienischen ist es aber ein weisser Mann der gewaschen wird und als schöner muskulöscher schwarzer Mann raus kommt 😃
2
3
Antwort
Dasy vor 7 Monate
Den klipp mit dem Waschmittel gibt es in Italien auch aber umgekehrt 😉
2
3
Antwort
Ostibosti vor 7 Monate
Whites Only Laundry! youtu.be/KiW0dLwVZVw
0
0
Antwort
.. vor 7 Monate
Diese Werbung gibts nun schon seit langen. Und trozdem muss die feministische tilltale nochmals darüber schreiben...
5
4
Antwort
Das sind die Netflix-Kuriositäten von 2017

Das sind die Netflix-Kuriositäten von 2017

«Die Cops ham mein Handy»

«Die Cops ham mein Handy»

Die beliebtesten GIFs des Jahres

Die beliebtesten GIFs des Jahres

video
«Vine» kommt zurück und alle so «Yaaas!»

«Vine» kommt zurück und alle so «Yaaas!»