Wir haben Kindern ihre Halloween-Süssigkeiten geklaut

Halloween ist eigentlich vor allem ein Fest für überzuckerte Kinder. Trotzdem haben wir unsere Redaktoren – die eigentlich schon ein bisschen zu alt dafür sind – auf Süssigkeitenjagd geschickt.

Vor allem Kinder haben Freude an Halloween: Während sie um die Häuser ziehen, um Süssigkeiten zu sammeln, sitzt du mit deinen Freunden zuhause vor einem Splatter-Film und nervst dich, weil der gruselige Streifen immer wieder von irgendwelchen «Süsses oder Saures»-Rotzlöffeln an der Tür unterbrochen wird.

Irgendwann ist man zu alt für den Scheiss. Zu alt für Gummibärchen und vor allem zu alt, um von Tür zu Tür zu gehen und darum zu betteln. Wir sind trotzdem losgezogen und haben für euch herausgefunden, was passiert, wenn man als Mittzwanziger ohne vernünftige Verkleidung und ohne Schamgefühl das Halloween-Game mitspielt.

Gestohlene Schokoriegel und Grossmutters Apfelwähe

Ursprünglich klang das Ganze nach einer guten Idee. Als wir in der Zürcher Agglo ankommen und vor der ersten Tür stehen, fällt uns aber schlagartig auf, wie daneben es eigentlich ist, als Erwachsener an Halloween um die Einfamilienhäuser zu ziehen. Glücklicherweise öffnet an der ersten Station niemand. Dafür steht unter der Klingel eine ganze Schale voller Schokoriegel bereit. Und weil eh nicht mehr allzu viele da sind, räumen wir den Vorrat gleich leer. Die Süssigkeiten-Sammler, die nach uns kommen, gehen leer aus. Genau genommen haben wir die Kids also kaltherzig ihrer verdienten Süssigkeiten beraubt. Am Fenster sitzt eine Katze und verurteilt uns stumm. Wir können das gut nachvollziehen.

Ein paar Häuser weiter spüren wir endlich menschliche Wärme: Eine Hausfrau, die zwar nicht besonders viel von Halloween zu halten scheint, offeriert uns ein Stück Apfelwähe. Zwar fällt ihr auf, dass wir kein Kostüm tragen und alterstechnisch nicht zum üblichen Klientel gehören – ziemlich scharfsinnig, die Gute. Nach unserem Konter, dass wir «doch alle Kinder von jemandem sind», hat sie aber keine Wahl mehr ausser das Gebäck rauszurücken. Die Äpfelwähe habe sie ursprünglich für den 75. Geburtstag ihrer Mutter zubereitet, die drinnen am Tisch wartet. Wenn die an Halloween Süsses bekommt, haben wir es genauso verdient. Die Geburtstags-Oma ist nämlich garantiert auch nicht verkleidet.

«Ich bin auf Diät, ich habe nix Süsses»

Im Laufe unserer Tour treffen wir betagte Damen, die uns nur verwirrt anschauen und keine Ahnung haben, was wir überhaupt wollen – ein kleines Wunder, dass niemand die Polizei ruft – und besorgte Eltern, welche die Tür nur einen Spalt öffnen und gleich wieder abwinken, sobald wir unser Sprüchlein aufgesagt haben. Unsere Beute bleibt relativ überschaubar, mit unserer Scham hätten wir easy ein paar Säcke füllen können.

Eines unserer Opfer tut uns besonders leid: Die Frau wirkt leicht genervt von unserem Besuch und sagt sogleich, sie habe «weder Süsses noch Saures», dafür hohes Fieber. Als wir auf den Süssigkeiten – oder immerhin einem Stück Apfelwähe – bestehen, sagt sie leicht verzweifelt: «Ich hab gar nix. Ich bin seit anderthalb Jahren auf Diät.» Sie fühlt sich offenbar beleidigt. Wir glauben sogar Tränen in ihren Augen zu sehen und ziehen enttäuscht weiter.

Im Herzen sind wir doch alle Kinder

Am Ende wird unser Vertrauen in diesen heidnischen Feiertag aber doch noch wiederhergestellt: Ein englischsprachiges Pärchen bietet uns grosszügig ihre Candy-Box an. Und auch wenn sie skeptisch bleiben und behaupten, wir wären doch etwas zu alt und sollten uns nächstes Jahr mit dem Kostüm vielleicht etwas mehr Mühe geben, akzeptieren sie, dass wir eigentlich doch alle im Herzen Kinder bleiben möchten und tagtäglich mit einer Maske unser wahres Ich verstecken. Hach, ist das nicht der eigentliche Zweck von Halloween? Beknackte Kalendersprüche, Nächstenliebe und irgendwas mit dem Osterhasen?

Bullshit. Der Zweck von Halloween ist der Zuckerflash auf Kosten der Nachbarn und Bauchweh am nächsten Tag. Wir waren zwar erfolgreich und haben unseren Rucksack bis oben hin mit Gummibärchen, gestohlenen Schokoriegeln und Lakritze (wer bitteschön mag das Zeugs?!) gefüllt. Trotzdem war es ganz schön unangenehm, weil man sich dabei wie eine Mischung aus Willy Wonka und Michael Jackson fühlt. Wenn dich die Vorstellung irgendwie anturnt – go for it – aber wenn du deine Würde behalten möchtest, bleib an Halloween bei den Splatter-Filmen.

Unsere Beute, kannst du jetzt gewinnen. Du erhälst dazu sogar ein Zertifikat, dass die Süssigkeiten von erwachsenen, unverkleideten Menschen gesammelt wurden. Schicke uns ein Foto deines Halloween-Kostüms an redaktion@tilllate.com. Die beste Verkleidung erhält den ganzen Süsskram. Cool? Cool.


Kommentar schreiben

37 Kommentare

fürsorglicher Daddy vor 22 Tagen
Finde ich gut! Nehmt den Kinder alle Süssigkeiten weg. Keine Macht den Drogen!!! Verhaut die Kinder dafür lieber drei bis vier Mal täglich und sperrt sie Nachts in einen Hundekäffig im Keller. Mir hat das auch nicht geschadet
0
0
Antwort
Lia vor 22 Tagen
die klingen nach total verzogenen Sch...goofen. Sie bestehen auf Kuchen und belästigen Frauen, die sagen, sie hätten nichts? Was geht in den Köpfen solcher Gestalten vor? Total krank und gestört.
6
1
Antwort
Zombie vor 23 Tagen
Hmmmm??? In der Tatsache sind wird tatsächlich alle Kinder, wir sind und bleiben ewig die Kindern der Natur!! Hehehe im ernst, ich finde es total mutig was die Guten hier geleistet haben, mein Respekt!! Es ist auch total wahr, das Menschen naturelle Masken sind!! Nix für Ungut aber die ältere Dame hatte vollkommen Recht als Sie sagte, dass Fasnacht ja auch für alle da ist also ist Halloween genauso und wenn man egal in welchem Land in Europa an einer Fanschatsumzug entweder selber mitmacht oder auch nur als Betrachter in der Reihe auf den Strassen steht, so ist es egal ob man Erwachsen oder Kind ist, man wird dauernd mit Süssigkeiten beworfen also warum den Süsskram an Halloween nicht auch selber als Erwachsener fragen gehen?!! Als ich Kind war, gab es kein Halloween da in der Swiss aber immerhin gab es seit immer Fasnacht!! Im Gegensatz zu den Gesichtern der Redakteure in ihrem Video hier, wo im Grunde genommen vollkommene coole simpatische Gesichtern sind, so garantiere ich der Leserschaft hier, das ich Zombie eigentlich seit meiner Entstehung das gesamte Jahr Fasnacht / Halloween in meinem Spiegel habe, yeeaaaa coooooolllll hehehe 😃 😃!!!! Auch wenn jetzt Halloween wieder vorbei ist, so lade ich für Sie noch einer meiner Lieblingsliedern hoch um ihnen den Tag zu vergrinsen und um running from this nightmare 😃 😃!!! Besten Dank für die Aufmerksamkeit, euer Freddy Krüger alias Zombie 😃 😃!!!!
7
11
Antwort
DaDave79 vor 23 Tagen
Amis feiern keine Fasnacht. Helloween ist Yankee-Brauch, nicht unserer. Die Geschäfte pushen das auch noch weil mehr Umsatz reinkommt durch das Helloween Zeugs. Gehört nicht hier hin und brauchen wir nicht. Und kommt ja nicht mit: es ist doch für die Kinder.
36
11
Antwort
Gibts jetzt ein Wundermittel gegen den Alk-Kater?

Gibts jetzt ein Wundermittel gegen den Alk-Kater?

video
Das Tamagotchi gibts bald fürs Smartphone

Das Tamagotchi gibts bald fürs Smartphone

video
Menschliches Elend ist ihr Geschäft

Menschliches Elend ist ihr Geschäft

Die härteste Challenge aller Zeiten

Die härteste Challenge aller Zeiten