Youtuberin erntet mit ihrer Challenge einen Shitstorm

Youtube hat ein neues Hassobjekt: Gigi Gorgeous. Der Social-Media-Star kleidete sich in einem Billigsupermarkt ein. Mit der Aktion disst sie jeden, der sich keinen teuren Fummel leisten kann.

Nachdem das Netz erst vor wenigen Tagen eine 18-jährige Uber-Diebin zum Opfer der Stunde kürte, folgt sogleich der nächste Loser: Gigi Gorgeous. Das Aushängeschild der Transszene und die Youtube-Berühmtheit, die aus gutem Hause stammt, trug nämlich als Challenge eine Woche lang Kleider aus dem amerikanischen Kaufhaus Walmart, das für seine nicht ganz teure High-End-Ware bekannt ist.

Klar, dass sie nun mit ihrer Aktion viel Hass von denjenigen erntet, die ihren Kleiderschrank mit Textilien von dem Laden füllen, den die 25-Jährige mit ihrem Video sozusagen als Go-To-Geschäft der Unterschicht bezeichnet. Es besitzt schliesslich nicht jeder genügend Kleingeld für Designerfummel.

Respektlos und unpassend

Im Clip, den das Youtube-Sternchen vergangenen Sonntag online gestellt hat, erzählt die gebürtige Kanadierin, dass sich ihr Leben in den vorausgegangenen Wochen nur um «Glitzer und Glamour» gedreht habe. Und um sich nun wieder etwas aufs Wesentliche zu besinnen und sich selber einer Herausforderung zu stellen, entschied sie sich für die wohl härteste Aufgabe in der Geschichte von Youtube-Herausforderungen. Move over, Ice-Bucket-Challenge, Gigi Gorgeous besucht zum ersten Mal in ihrem Leben Walmart!

Von den fast drei Millionen Abonnenten sagten dank dem Video, das sich wohl für viele wie ein Mittelfinger ins Gesicht anfühlte, schon einige «Tschüss Adios Aufnimmerwiedersehen». Aber nicht, ohne vorher ihrer Wut in der Kommentarspalte freien Lauf zu lassen: «Mit ihrem Video bezeichnet sie alle Walmart-Shopper als Bettler» und «Das ist verdammt nochmal respektlos». Mit Geld allein kauft man sich halt keine Klasse (oder Hirnzellen), liebe Gigi.


Kommentar schreiben

11 Kommentare

Leja vor 13 Tagen
Naja, Sie hat es eventuelm etwas falsch rübergebracht, aber grundsätzlich ist es doch eine gute Sache, wenn Sie erkennt, dass man auch mit viel weniger Geld auskommen kann und mal wieder etwas mehr Demut hat.
14
6
Antwort
Walti vor 14 Tagen
Ja, die blonden Schmink-Tussis sterben sicher nicht aus! Nachschub ist da....... Bei solchen sog. Frauen schüttelt es mich und ich bekomme 'Püggeli'!
75
6
Antwort
Antwort von vor 14 Tagen
Da hast du noch Glück. Mir schwellen die Hämmorhoiden auf Strausseneigrösse an.
16
3
Antwort
Gerry vor 14 Tagen
Wenn die Leute die im Web über andere immer so empört sind, selbst etwas zu bieten hätten, hätten sie keine Zeit im Web empört zu sein.
36
11
Antwort
Gibts jetzt ein Wundermittel gegen den Alk-Kater?

Gibts jetzt ein Wundermittel gegen den Alk-Kater?

video
Das Tamagotchi gibts bald fürs Smartphone

Das Tamagotchi gibts bald fürs Smartphone

video
Menschliches Elend ist ihr Geschäft

Menschliches Elend ist ihr Geschäft

Die härteste Challenge aller Zeiten

Die härteste Challenge aller Zeiten