Ein Furz kann dich vor Gericht bringen

Falls du jemals in eine Polizeikontrolle gerätst, solltest du besser keinen fahren lassen – in Deutschland stand ein Mann genau deswegen vor Gericht.

Flatulenzen sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Popkultur (siehe hier, hier und hier). Heute müssen wir das Thema der Darmwinde für einmal aber aus einer höchst seriösen Perspektive beleuchten.

Hast du dich je gefragt, was passiert, wenn du einen Polizisten anfurzt? Einfach mal ordentlich einen fahren lassen, wenn du in eine Kontrolle gerätst? Kann man machen. Je nachdem bekommst du dafür aber tatsächlich Ärger – wie kürzlich ein Mann in Deutschland.

«Ehrverletzung hängt vom eigenen Empfinden ab»

Christoph S. stand diese Woche in Berlin vor Gericht. Der Grund: Im Februar 2016 wurden er und seine Freunde von der Polizei kontrolliert. Während des Prozederes will der Gruppenleiter der Polizeieinheit beobachtet haben, wie S. sich zwei mal nahe zu einer Kollegin stellte und pupste. Er drohte ihm mit einer Anzeige, was der Übeltäter allerdings nicht ernst nahm. Knapp ein Jahr später flatterte ihm dann tatsächlich ein Strafbefehl wegen Ehrverletzung ins Haus.

Wir wollten wissen, ob so ein kleiner Furz in der Schweiz ebenfalls rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen könnte und fragten direkt bei der Polizei nach. «Ob sich ein Polizist oder eine Polizistin durch ein derartiges Verhalten belästigt oder in der Persönlichkeit verletzt fühlt, hängt vom eigenen Empfinden, aber sicherlich auch von der Art und Weise des Verhaltens ab», antwortet uns die Medienstelle der Berner Kantonspolizei.

Wir interpretieren das mal so: Wenn dir zufällig ein Darmwind entgleist, wird kaum jemand ein Drama daraus machen. Rennst du aber zu einem Beamten, drückst ihm deinen Hintern ins Gesicht und lässt es knallen, kann er sich durchaus beleidigt fühlen und dich verklagen. Ob die Anzeige dann tatsächlich auch durchkommt, hängt von der Justiz ab. Wir haben auch Juristen kontaktiert, um herauszufinden, wie die Chancen stehen – die wollten uns aber partout nichts zum Thema sagen. Nicht einmal ein bisschen heisse Luft. Hahasorry.

«Behördliches Versagen»

Also zurück nach Deutschland: Der Prozess gegen Christoph S. dauerte nur wenige Minuten. Die Richterin stellte das Verfahren ein, wahrscheinlich weil es ihr selber zu doof war. «Es gab keine Auflagen, und das Gericht übernimmt auch sämtliche Kosten, was sehr selten ist», sagt Rechtsanwalt Daniel Werner nach dem Prozess zur taz. Und obwohl das Verfahren eingestellt wurde, regt sich Werner auf: «Dass ein Gruppenleiter der Polizei die Ehre einer Kollegin durch einen Furz verletzt sieht und Anzeige erstattet, ist die eine Sache. Dass dann aber die Staatsanwaltschaft und das Gericht die Anklage zulassen, ist ein klarer Fall von behördlichem Versagen.»

Fun Fact: Bei der Polizeieinheit, die S. verklagt hatte, handelt es sich um die gleiche Gruppe, die bei den Eskalationen am G20-Gipfel in Hamburg nach Hause geschickt wurde, weil sie sich daneben benommen hatte: Unter anderem sollen die Polizisten dort gesoffen, vandaliert, öffentlich uriniert und auf offener Strasse miteinander geschlafen haben.


Kommentar schreiben

24 Kommentare

MArtin vor 3 Monate
Geilste Gerichtvorladung. Bekam ich mal per Post, Warum sag ich hier nicht. Das Lustigste war, ich sollte exakt an meinem Geburtstag eine Aussage machen sollte. Eine A4 Seite wurde alles mögliche beschrieben wie und was und warum blablabla. Im letzten Satz stand dann "Sie müssen diesen Termin nicht wahrnehmen" Ich nur so "LOL"
2
3
Antwort
Fur.z. vor 3 Monate
Ich furze vor dem richter und es jratzt mich nicht!".. Schönen furzigen tag noch :-D
14
8
Antwort
Ekeltoni vor 3 Monate
Ist euch schon aufgefallen, dass der typ auf bild fünf links lippenstift und lidschatten trägt? Hier sollen wohl fürze und transen als etwas ganz gutes dargestellt werden. Fürze und Transen. Gute kombi😂.
18
11
Antwort
Antwort von Der Bösewicht vor 3 Monate
Kauf dir eine Brille. Der Typ hat bloss die Augen weit aufgerissen. Was du siehst, ist das Weisse des Auge. Nicht mal Lippenstift hat der drauf. Dein IQ ist ja noch schlechter als deine Augen.
6
3
Antwort
video
«Fake-News verderben mir das Leben»

«Fake-News verderben mir das Leben»

Ist das die dümmste Challenge des Jahres?

Ist das die dümmste Challenge des Jahres?

Youtuber lernt, Gläser mit seiner Stimme zu zerbrechen

Youtuber lernt, Gläser mit seiner Stimme zu zerbrechen

Das sind die Netflix-Kuriositäten von 2017

Das sind die Netflix-Kuriositäten von 2017