Facebook-Pärli sind weniger glücklich

Paare, die ihre Beziehung auf Facebook zelebrieren, nerven. Was wir jetzt dank einer Studie aber wissen: Sie sind bei weitem nicht so glücklich, wie sie tun.

«Heeeyyyy, Shaaaadz, bish voll de beesht, danke für alles!» Unser Facebook-Feed ist voll mit solchen nervigen Liebesbekundungen. Legen wir den kleinen Prozentsatz Neid, der dadurch ausgelöst wird, auf die Seite, bleibt immer noch Argwohn: Niemand ist so glücklich.

Pärchen, die ihre Beziehung in die virtuelle Welt hinausschreien, sind uns suspekt. Und das zurecht, wie eine neue Studie beweist. Wer seine Freunde auf den Sozialen Medien darüber informieren muss, dass das Bärli, Müüsli oder Schnäggli voll romantisch zwischen Wohnwand und Ikea-Ecksofa ein Rosenblüten-Herz auf den Boden gelegt hat, der hat was zu beweisen. Meist sich selbst.

Unsicherheit ist ein schlechter Ratgeber

Die Forscher sprechen von der Beziehungs-Sichtbarkeit. Sie misst, wie öffentlich Paare ihre Beziehung in den Sozialen Medien ausleben. Je höher die Beziehungs-Sichtbarkeit ist, desto wackeliger die Partnerschaft. Ärgere dich also nicht mehr, wenn dein Ex zum fünften Mal in einer Stunde ein neues Bild von sich und Schatzi auf der Rigi postet. Vielleicht ist er schon bald wieder zu haben.

Vor allem ängstliche Personen neigen dazu, ihr Privatleben nach aussen zu tragen. Ein verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit. «Wenn Menschen wegen der Gefühle ihres Partners unsicher sind, tendieren sie dazu, ihre Beziehung zur Schau zu stellen», heisst es in der US-Studie.

Facebook ist kein Liebes-Barometer

Wer sich auf Facebook & Co zurückhaltender verhält, ist in seiner Beziehung zufriedener, so die Studie weiter. Die Qualität der Partnerschaft wird nicht an Likes gezählt und Streite nicht öffentlich ausgetragen. Das entspannt.

Rollen wir das nächste Mal also nicht mit unseren Augen, wenn die ehemalige Schulkollegin ihrem Freund eine Diddl-Maus mit der Überschrift «Han di lieb» auf die Wall postet. Sie weiss es nicht besser.

(Foto: flickr.com/Dragunsk_Usf)


Kommentar schreiben

18 Kommentare

24Pfoten vor 2 Jahre
Ich habe auch kein FB, bin glücklich und zufrieden ohne.
0
0
Antwort
Lin vor 2 Jahre
Ich hab auch kein FB und will auch kein. Mir fehlt es soweit gar NICHT!!!
0
0
Antwort
buhhhh vor 2 Jahre
Wie schockierend!!!! es gibt immer noch facebook?!
0
0
Antwort
Feder vor 2 Jahre
Bei den möglichen Antworten oben hätte ich "habe kein facebook" benötigt 😉 Aber klar... Wer hat schon kein FB...?!
0
0
Antwort
Dieses Pesto macht dich high

Dieses Pesto macht dich high

Das Youtube für Podcasts ist da

Das Youtube für Podcasts ist da

«Kein Alkohol? Bist du etwa schwanger?»

«Kein Alkohol? Bist du etwa schwanger?»

Was würdest du deinem Kindheits-Ich sagen?

Was würdest du deinem Kindheits-Ich sagen?