«Ich benutze immer noch deinen Netflix-Account»

Ein öffentliches Google-Docs-Dokument geht gerade viral. Der Grund: Darin rechnen Verflossene mit ihren Expartnern ab. Und die ganze Welt liest mit.

Ein Beziehungsaus befindet sich auf der Liste «Dinge, die ich nicht erleben will» genau zwischen «Von einem Kaktus penetriert werden» und «Niesanfall beim Pinkeln». Trotzdem ist das beschissene Erlebnis oftmals unausweichlich, um danach sorgenfreier durchs Leben zu marschieren. Und auch Jahre nachdem die Beziehung vorbei ist, liegen einem noch Fragen oder Fluchwörter an den Ex auf der Zunge.

Wenn du mal wieder betrunken in Versuchung gerätst, diese deiner verflossenen Liebe an den Kopf zu werfen, leg kurz das Handy weg und atme tief durch. Und falls das noch nicht hilft, hat ein ziemlich cooler Typ das öffentliche Dokument «Things I Wanna Text My Ex» erstellt. Darin können Verflossene Nachrichten hinterlassen, die eigentlich auf dem Display der nun schlechteren Hälfte erscheinen sollten. Halleluhja, wir sind gerettet.

Ein Eliteuni-Abgänger rettet unseren Arsch

Zu verdanken haben wir diese Sammlung Sean Peter Drohan, Abgänger der amerikanischen Eliteuni Princeton. Am Valentinstag – wann sonst – postete der 24-Jährige seine Kreation auf Facebook und schrieb: «Ergänzt eure Nachrichten in dem Doc». Was man Menschen mit gebrochenen Herzen natürlich nicht zweimal sagen muss.

In den letzten drei Tagen haben schon mehr als 700 Menschen Nachrichten für ihre Verflossenen ins Dokument getippt. Die Liste, mit der man in die Psyche, das Sexleben und die Romantik von Fremden blicken kann, macht ziemlich süchtig. Denn neben todtraurigen Gedanken, Drohungen und Abrechnungen finden sich ein paar echte Perlen.

«Fick dich!»

Kleines Beispiel gefällig? Von «Mir gehts viel besser ohne dich!» über «Ich benutze immer noch deinen Netflix-Account» zu «Ich wünschte du hättest nie mein Po-Loch geleckt» ist alles dabei. Und manchmal liest sich auch einfach ein simples «Fick dich!», in den traurigen und zu gleich witzigen Zeilen.

Also. Bevor du das nächste Mal besoffen oder viel zu nüchtern eine Nachricht an den Ex-Lover abschickst, kopiere sie lieber in dieses Dokument. Glaube uns, es erspart dir eine Riesenschmach und uns treibt es Tränen in die Augen. Vor Lachen.


Kommentar schreiben

34 Kommentare

elfrida vor 4 Monate
Mein Ex war immer ein Argument mit mir und war immer schlagen mich. Er fing an, seltsam und komisch zu handeln und verließ mich für keinen Grund für ein anderes Mädchen. Ich dachte, alle Hoffnung war verschwunden. Ich suchte nach Hilfe im Internet und ich stieß auf Dr. Ozama. Ich sah so viele Zeugnisse über ihn. Ich war sehr erfreut und ich kontaktierte ihn auf seine E-Mail und erzählte ihm, was los war. Er lachte und versicherte mir, mich zu beruhigen, dass er mir helfen wird und dass mein Ex wird mich wieder betteln. Heute leben wir beide zusammen und wir sind noch mehr verliebt als, wie wir es benutzen, bevor er gegangen ist. Kontaktieren Sie dr ozama für Hilfe mit Ihren Beziehungsproblemen bei: ozaspelltemple@gmail.com
0
0
Antwort
Blabla vor 6 Monate
Geht auch bei badoo aber da hier die männer zahlen müssen gehen frauen davon aus das die männer hier massenweise geld haben. Mal abgesehen davon werden soviele frauen so in eine falle geloclt und vergewaltigt. Aber ihr unterstütu sowas.
0
6
Antwort
PS:L vor 6 Monate
Ich finde es süss wie die Menschen in Selbstmitleid ertrinken... Hey wo gehobelt wird fallen Späne, jeder wird mal verletzt und verlassen. Also tut nicht so als seid Ihr was besseres und schaut nach Vorne! Jammern bringt mehr sorgen und kummer, als dass es jemandem etwas bringt! Man-up (oder Women-up, da heute ja alles auf die Goldwaage gelegt wird und sich sonst sicher wer wieder falsch behandelt fühlt)
6
0
Antwort
Rosenau vor 6 Monate
Ich Bin 14 , und wenn ich sowas Höre ;0)))) Klar ist es irgentwie komisch wenn man seine Ex sieht und vorallem wenn man nicht im guten wege Schluss gemacht hat... Meine Eltern fallen mir nur spontan ein
2
36
Antwort
«Orphan Black»: Wie realistisch ist menschliches Klonen?

«Orphan Black»: Wie realistisch ist menschliches Klonen?

Ich verkaufe eigentlich alles, was ich mache

Ich verkaufe eigentlich alles, was ich mache

Tattoos, die zum Daumenkino werden

Tattoos, die zum Daumenkino werden

Soll Spotify Nazi-Musik sperren?

Soll Spotify Nazi-Musik sperren?