Die Antwoord setzen ihre Eltern unter Drogen

In ihrem neuen Clip zu «Banana Brain» tun Die Antwoord das, was wir alle kennen: Sich in der Nacht raus schleichen. Allerdings greift das Rave-Rap-Duo auch zu härteren Massnahmen.

Die Videos von Die Antwoord sind Kult. Mit «Banana Brain» hat das südafrikanische Duo das erste Video zum kommenden Album «Mount Ninji and Da Nice Time Kid» veröffentlicht: Wie immer ist es eine höchst surreale Angelegenheit.

Yolandi Visser, die Sängerin von Die Antwoord, die irgendwie immer wie ein Chipmunk klingt, schleicht sich im Clip aus ihrem Elternhaus, um mit Kollege Ninja eine Homeparty zu besuchen. Damit Mama und Papa auch bestimmt nichts mitkriegen, macht sie ihnen vor dem Schlafengehen einen Tee – mit einer ganzen Handvoll Schlafmitteln drin. Sind Die Antwoord dann erst einmal an der Party angekommen, artet das Video so richtig schön aus.

Das vierte Die-Antwoord-Album «Mount Ninji and Da Nice Time Kid» erscheint am 16. September.


Kommentar schreiben

12 Kommentare

waa vor 1 Jahr
Whuuua was ist das für eine Wesen? Ist das eine Menschliche Frau? Die sieht aus wie ein Dämon. Pfui Deibel.
2
4
Antwort
Boile/Sean vor 1 Jahr
Ja Geil, hab die Band erst vor kurzem durch die Vergleiche mit Suicide Squad entdeckt und finde sie einfach der Hammer. Auch Chuppie sowie ihr Kurzfilm sind Hammergeil.
3
3
Antwort
Hardstyle Freak vor 1 Jahr
Für alle die es interessiert. Die Melodie stammt urprünglich aus dem Lied Stereophobia von Dark Oscillators.
4
2
Antwort
Antwort von Gwunderi vor 1 Jahr
Thanks Man! Genau das hani welle wüsse 😃
1
0
Antwort
Tourette-Model spricht über Alltag und Sex

Tourette-Model spricht über Alltag und Sex

«Auch Jesus hätte damals Snapchat benutzt»

«Auch Jesus hätte damals Snapchat benutzt»

Militante Veganer inszenieren Blutbad

Militante Veganer inszenieren Blutbad

17-Jährige tauscht Jung­fräu­lich­keit gegen iPhone

17-Jährige tauscht Jung­fräu­lich­keit gegen iPhone