Kampf der Serien-Giganten

Wir haben die Netflix-Supershows «Dark» und «Stranger Things» verglichen. Kann es überhaupt einen Gewinner geben?

Netflix’ neues Eigenwerk «Dark» ist seit einigen Tagen weltweit abrufbar und gilt bereits als eines der grossen Serien-Highlights des Jahres. Das zehnteilige Zeitreise-Mystery-Epos macht seinem Namen alle Ehre und ist durch und durch düster. Parallelen zum Megaerfolg «Stranger Things» sind sowohl im Aufbau, als auch in Story und Grundstimmung nicht zu übersehen – und doch trennen die kultige US-Serie und die deutsche Produktion Welten. Auf gar keinen Fall jedoch qualitativ.

Tiefdunkle Ästhetik

Während sich in «Stranger Things» alles – auf ziemlich klischeehafte Art – um den typisch amerikanischen Kampf zwischen Gut und Böse, Schwarz und Weiss dreht, fokussiert das deutsche «Dark» vor allem auf innere Konflikte, auf menschliche Emotionen und die Suche nach der Rolle des Individuums im Kreislauf des Lebens.

Ganz klar kokettieren die deutschen Serienmacher mit dem Motto «Mehr ist mehr» und reihen eine bedeutungsschwangere Szene an die nächste. Dauerregen, vor Weltschmerz, Hass, Angst verzerrte Gesichter, düstere Wälder und eine fast schon absurd grosse Menge an toten Tieren dominieren die tiefdunkle Ästhetik von «Dark».

Unfaire Vorwürfe

All das unterlegt von deprimierender, melodramatischer Musik. Der Overload an Stilmitteln lässt kaum Freiraum für eigene Interpretation und lenkt den Zuschauer etwas mehr in eine bestimmte Richtung, als eigentlich nötig wäre. Die Taktik scheint jedoch bewusst gewählt zu sein und unterstreicht durch diese Theatralik den beklemmenden Grundtenor der Produktion.

Während viele kritische Stimmen genau diese Ansammlung von Klischees dem deutschen «Dark» vorwerfen, scheint das genau gleiche Phänomen bei «Stranger Things» jedoch unterzugehen – oder zumindest wohlwollend toleriert zu werden. Auch dieser Serie ist ein Übermass an Pathos nicht abzusprechen, das sich jedoch am durchschnittlichen, seelenlosen Geist anderer US-Produktionen orientiert. Und wahrscheinlich aus diesem Grund nicht so sehr herauszustechen scheint.

Feel-Good-Gruseln vs. Innere Zerrissenheit

Genau hier liegt auch der entscheidende Unterschied zwischen den beiden zurzeit wohl meistdiskutierten Netflix-Highlights: Wer sich auf massentaugliches, familienfreundliches Feel-Good-Gruseln mit Happy-End-Garantie, glattpolierte Charaktere und selbst- sowie fehlerlose Helden einstellt, der ist bei der US-Show über nerdige Kinder (teils mit Superkräften), geheime Regierungsorganisationen und Mütter voll bedingungsloser Selbstaufgabe genau richtig.

Bei «Dark» sucht man vergeblich nach unfehlbaren Sympathieträgern und völlig selbstlosen Akten der Nächstenliebe. Zudem entzieht der (zugegeben) etwas klischierte Zeitreise-Plot – und die damit einhergehende Menge an Charakteren/Schauspielern, deren Gesichter und Geschichten man sich merken sollte – der Story das «Easy to watch»-Feeling. Die Show punktet unterdessen mit intelligenten Charakterstudien auf Meta-Ebene und dem bedrückenden Elend innerer Zerrissenheit.


Kommentar schreiben

12 Kommentare

I SAW DARK :( vor 8 Tagen
Eigentlich ist die Idee der Serie an sich ganz gut, aber die Umsetzung... Der Dauerregen und die verzerrten Streicherklänge können nicht über die mittelmässige, schauspielerische Leistung sowie den Schwächen des Scripts hinwegtäuschen. Insgesamt war es einfach vergeudete Zeit, da in der Serie mehr Fragen aufkamen, als beantwortet wurden.
5
12
Antwort
aus den achzigern vor 8 Tagen
dark ist ja so was von grotten schlecht, der deutschslang aua aua, da kommt nicht mal sranger things hin, die eigentlich ja auch mieser als mies ist, für ne ami-serie! ich habe von beiden alle staffeln gesehen, mega enttäuschend, aber ja meistens so wen etwas künstlich bezahlt gehypt wird!
6
51
Antwort
mati vor 8 Tagen
diese gestelzten befremdliche dialoge machen es unmöglich die Seire zu sehen 😞
3
15
Antwort
R.L. vor 8 Tagen
Sich eine eigene Meinung zu bilden, scheint heutzutage überbewertet zu sein.
31
1
Antwort
Bist du auch bald Pornostar?

Bist du auch bald Pornostar?

Das Netz sucht ihr eine Abschlussballbegleitung

Das Netz sucht ihr eine Abschlussballbegleitung

Diese Seite macht dich zur Weihnachtsfee

Diese Seite macht dich zur Weihnachtsfee

video
«Fake-News verderben mir das Leben»

«Fake-News verderben mir das Leben»