Für Ex-Nazis gibts Tattoos umsonst

Hakenkreuz-Tätowierung auf der Stirn? Ein US-Tattoo-Studio übersticht dir hasserfüllte Fehler aus der Vergangenheit umsonst. Wir bieten dir in der Schweiz das Gleiche an.

Menschen machen Fehler. Die einen verwechseln zwei binomische Formeln bei den Abschlussprüfungen und andere lassen sich ein Gang-Zeichen auf den Hals tätowieren. Im Nachhinein kann dir zwar niemand bei der Matheprüfung vom vorletzten Jahr helfen, aber für die Hasssymbole auf der Haut liefert ein Tattoo-Studio aus den USA jetzt die perfekte Lösung.

Denn wenn du früher mit Motorrad-Faschisten oder Knastbrüdern unterwegs warst und jetzt aber geläutert bist, verwandeln die Tätowierer von «Southside Tattoo» dein Hakenkreuz, dein «88» oder deine Knarre auf dem Unterarm flugs in ein fröhliches Vögelchen oder eine friedliche Katze. Das Überstechen oder Ausbessern kostet dich dabei keinen Rappen, weil: Es gibt noch nette Menschen auf diesem Erdball.

Crowdfunding gestartet

Nachdem die Aktion aus Baltimore im Internet ziemlich viel Aufsehen erregte, starteten die Tätowierer eine Crowdfinding-Kampagne, um ihre Aktion auch weiter ausbreiten zu können. «Manchmal fällen Menschen schlechte Entscheidungen und manchmal verändern sich Menschen», schreiben die Studiobesitzer auf der Crowfunding-Plattform «GoFundMe». «Wir glauben, auf der Welt gibt es bereits genug Hass. Wir wollen jetzt etwas ändern!»

Den Schweizer Tattoo-Studios gefällt die Idee. «Daumen hoch», sagt Jonathan Schelker, Kommunikationszuständiger bei «Giahi». «Cover-Ups gratis zu machen setzt ein Zeichen, gerade in der heutigen Zeit.»

Tilllate zieht nach

Auch Hichem Turki, Gründer von «2nd Skin Tattoo & Piercing», findet die Idee bemerkenswert. «Wir kriegen viele Anfragen für Cover-Ups, um Jugendsünden oder auch rassistische Tattoos zu überdecken», sagt er. «Neben Job-Schwierigkeiten können bei Menschen mit solchen Tattoos auch psychische Probleme auftreten. Denn die herablassenden Blicke von den Mitmenschen sind bei solchen Tattoos echt übel.»

Weil wir tätowierte Menschen lieben und keine Fans von Hakenkreuzen auf der Haut oder sonstwo sind, bieten wir euch gemeinsam mit «2nd Skin» die Chance, eure alten Hasstatöwierungen überstechen zu lassen. Natürlich umsonst.

Meldet euch bis zum Montag, 5. März auf redaktion@tilllate.com schickt uns ein Foto des Tattoos und einen kleinen Text, weshalb ihr das alte Laster loswerden wollt.


Kommentar schreiben

42 Kommentare

tinu vor 8 Monate
Welches Tattoo bekomme ich denn gestochen, wenn ich linke Toleranzromantiker hasse?
15
37
Antwort
Antwort von K. Röppel vor 8 Monate
Es pinks sünneli
4
2
Antwort
mike vor 8 Monate
finde es super. viele junge, sozial schwache menschen mit schlimmer vergangenheit kommen in solche kreise. werden immer gemopt inder schule und bekommen plötzlich rückendeckung von nazis. und zack in den falschen kreisen. dann einwenig gruppendruck und das tattoo ist gestochen. irgendwann merkt man das es scheisse ist und sieht irgendwann ist man schlauer. american histery x ist ein super beispiel. danke fürs lesen
28
9
Antwort
Bimbo vor 8 Monate
Was man wider nicht alles für Nazis macht... Und das noch gratis...
8
34
Antwort
«Buddha war der erste Influencer»

«Buddha war der erste Influencer»

Sie reist seit einem Jahr kostenlos um die Welt

Sie reist seit einem Jahr kostenlos um die Welt

«Ein krasser Einstiegslohn ist nicht wichtig»

«Ein krasser Einstiegslohn ist nicht wichtig»

Weg ist weg – warum du dich besser trennen solltest
sponsored

Weg ist weg – warum du dich besser trennen solltest