Studiere dich glücklich

Langweiliges Studium bedeutet ein unspektakuläres Berufsleben. Um nicht schon mit 35 eine Identitätskrise zu erleiden, empfehlen wir einige der coolsten, aussergewöhnlichsten Methoden dagegenzuwirken.

Sinnlos, langweilig und mit wenig Aussicht auf ein aussergewöhnliches Arbeitsleben. Tagtäglich dieselben Routinen, den gleichen, eintönigen Automatismus – ernüchternde Erkenntnis nach einem teils fünf Jahre langen Studium. Das war ganz sicher nicht der Plan von Studenten – ja, dies ist aus mehr als nur subjektiver Sicht – der Publizistikwissenschaften, Jura oder Theologie.

Vom Leben in der grossen, weiten Arbeitswelt erwarten die Studis mehr als die tägliche Einöde. Darum hier ein Überblick über diejenigen Studiengänge, bei denen dir das Phlegmatiker-Leben definitiv erspart bleibt.

 

Kriminalwissenschaften

Wir schreiben Dienstagvormittag. Ein blondes Topmodel liegt nach einer Beach-Party reglos im Sand. CSI Miami macht sich an die Arbeit. Oder auch nicht. Statt den unrealistischen Gerätschaften und lächerlichen Dialogen in der US-Serie zu glauben, können diese Studis mit ihrem Fachwissen über die Verbrechensbekämpfung klugscheissern. Und über den Pseudo-Scheiss der Möchtegern-Krimi-Sendung hoch offiziell, mit dem nötigen Fachwissen herziehen und nebenbei mit ihrem geilen Job angeben. Ach ja, statt im Büro zu sitzen und fett zu werden, gibts sicher auch den einen oder anderen Adrenalinkick beim Anblick von Tatorten. Wer drauf steht.

Spassfaktor: ★★★★★
Gehaltaussichten: ★★★☆☆
Jobangebot: ★★★☆☆

 

Archäologie

Spuren verlorener Dörfer in Jerusalem, Knochenfunde im Norden von Ungarn. Das Archäologie-Studium klingt im Vergleich zum biederen Bürojob verdammt geil. Das grosse Plus: Während des Studiums sind Praktika obligatorisch – und Reisen somit auch. Reiseziele sind wahrscheinlich nicht die Malediven und Hawaii, aber wer hat schon was gegen vorgeschriebene Ferien?

Spassfaktor: ★★★★★
Gehaltaussichten: ★★★☆☆
Jobangebot: ★★☆☆☆

 

International Management

Auch hierfür ist Reisen Pflicht. Gibt der Name des Studiengangs irgendwie schon preis. Statt also immer zuhause in der schönen Schweiz zu hocken, gehts nach Südkorea, Hongkong oder in den Senegal. Lebenserfahrung sammeln, Bekanntschaften knüpfen und erwachsen werden inklusive. Wer im internationalen Geschäft mithandeln will, soll schliesslich kein Hinterwäldler sein, sondern den Globus bereist haben.

Spassfaktor: ★★★☆☆
Gehaltaussichten: ★★★★★
Jobangebot: ★★★★★

 

Lebensmitteltechnologie

Die Welt verändern werden Schüler dieses Studiengangs zwar nicht. Trotzdem leistet jeder seinen Beitrag zum Umweltschutz: sei es die Erfindung intelligenter Verpackungen oder konstruktive, neue Lebensmittel, die womöglich das Krebsrisiko senken. Wer weiss, vielleicht liegt ja sogar doch die Entdeckung eines weltverändernden Mittels gegen den Hunger drin. Der Wille zählt.

Spassfaktor: ★★★☆☆
Gehaltaussichten: ★★★★☆
Jobangebot: ★★★★☆

 

Energie- und Umwelttechnik

Nachhaltigkeit, Fortschritt und Umweltschutz werden gross geschrieben. Diese Studenten haben unsere Zukunft in der Hand, tragen dazu bei, die erneuerbaren Energien weiterzuentwickeln. Richtig, eine ziemlich grosse Verantwortung für einen jungen Menschen. Und genau deshalb auch unglaublich spannend und nichts für faule Säcke.

Spassfaktor: ★★★★☆
Gehaltaussichten: ★★★★☆
Jobangebot: ★★★★★

 

Statt sich also einfach aus Ignoranz und Bequemlichkeit für einen stinklangweiligen Studiengang zu entscheiden, sich mit unerträglich einschläfernden Vorlesungen herumzuschlagen und die Prüfung dann zu verhauen, empfehlen wir jedem: Geh nochmals über die Bücher.


Kommentar schreiben

14 Kommentare

Büezer vor 2 Jahre
Ja, so können Studis noch "cooler" und herablassender werden und sich als "das jenige welche" ansehen. Wir brauchen nicht noch mehr Hipster-Studenten, wir brauchen Fachkräfte, die ihren Job gut und nicht "aus Spass" machen!
1
2
Antwort
Mindless voting vor 2 Jahre
Beruf oder Berufung, jede/r macht und tut was gut tut. Nur "studiere dich glücklich" wie der Titel besagt. Mein Glück findet nicht im Kopf und gar nicht während des studieren statt.
2
0
Antwort
leelo vor 2 Jahre
Die Jobaussichten bei Archäologie kann man auf 1 Stern setzen! und Gehalt auch auf 1 höchstens 2 Sterne!! und wer Archäologie nur aus Spass studiert ist sowieso schon mal total fehl am Platz!! ausserdem sollte man ein Studienfach aus Berufung studieren (Beruf = Berufung) und nicht weil es gerade mal Spass macht und zum Zeit vertreiben......
2
0
Antwort
Jus Studi vor 2 Jahre
Meine Eltern sind nicht reich und können nicht ewig die Gebühren zahlen. Ich will möglichst schnell das Studium abschliessen und nur einen sicheren Job. Spass hab ich in der Freizeit. Man kann sich immer noch weiterbilden.
0
0
Antwort
Dieses Pesto macht dich high

Dieses Pesto macht dich high

Das Youtube für Podcasts ist da

Das Youtube für Podcasts ist da

«Kein Alkohol? Bist du etwa schwanger?»

«Kein Alkohol? Bist du etwa schwanger?»

Was würdest du deinem Kindheits-Ich sagen?

Was würdest du deinem Kindheits-Ich sagen?