«Tiësto war von meiner Musik begeistert!»

Am Freitag erschien DJ Antoines neues Album «We Are the Party». tilllate.com hat sich den Star-DJ vorgeknöpft und über seine Träume, seine Musik und One Night Stands gesprochen.

Antoine, dein Album ist gerade erschienen. Wie fühlst du dich?
Erleichtert! Es ist viel zu lange her seit meinem letzten Release. Die Bilanz auf iTunes (am Releasetag selber, Anm. der. Redaktion) sieht auch vielversprechend aus: Nur die drei Fragezeichen befinden sich in den Charts vor uns. Und da das ja keine Musik ist, kann ich das gut verkraften.

Das Album heisst «We Are the Party». Bist du mit 39 nicht langsam aus dem Partyalter draussen?
Ich war schon immer eine Art Vampir, der die Nacht und den frühen Morgen schön findet. DJing ist mein Beruf und aus dem Berufsalter ist man halt nie draussen. Ausserdem erreiche ich immer mehr Leute im Ausland. Dadurch steigt meine Motivation noch weiter.

Was gibts denn für neue Elemente auf deinem Album?
Einerseits ist «We Are The Party» DJ Antoine, wie er leibt und lebt. Andererseits gibt es neue Bereiche, die ich ausprobiert habe: Trap, Dubstep und auch langsamere Sachen, die in Richtung Deep House gehen. Tiësto war dabei, als ich den Song mit Euro von Young Money aufgenommen habe und war einfach nur begeistert! Ich musste ihm anschliessend die Songs schicken, weil er sie in seine Sets einbauen will.

Was für Ziele strebst du mit deinem neuen Album an?
Es wäre schön in Japan, beziehungsweise in Asien allgemein eine breitere Audienz zu erreichen. Auch eine USA-Tour wäre wieder mal nicht schlecht. Zu einer Residency in Las Vegas würde ich ebenfalls nicht nein sagen.

Feiert man dich im Ausland mehr als in der Schweiz?
Das würde ich so nicht sagen. Die Fans im Ausland stehen aber eher dazu, dass sie DJ Antoine hören. In der Schweiz geben das viele nicht gerne zu. Doch die Verkäufe sind auch hierzulande zufriedenstellend.

Dein Album besteht aus drei CDs. Ist dir Quantität wichtiger als Qualität?
Die letzte CD besteht nur aus Mixes der anderen Songs. Der Schweizer ist sich ja gewohnt, dass DJ Antoine viel Content auf ein Album packt. Ausserdem hat die Qualität nie unter der Anzahl Songs gelitten.

Du hast zwei Jünglinge auf deinem Album (tilllate.com berichtete). Gibst du langsam die Krone ab?
Ich finde es immer cool, wenn junge Talente mit innovativen Ideen auf mich zukommen. Leider passiert das viel zu wenig. Die Krone behalte ich aber noch eine Weile. (lacht)

Du warst kürzlich mit Paris Hilton unterwegs. Wieviel Respekt verdient sie als DJ?
Das DJing von Paris sollte man mit einem Augenzwinkern verstehen. In erster Linie ist sie eine superintelligente Geschäftsfrau, die genau weiss, wie man sich zu vermarkten hat.

Was machst du eigentlich, wenn du mal genug von der Musik hast?
Oh, da gibts genug zu tun: Ich interessiere mich sehr für Kunst, Inneneinrichtungen und die Architektur. Aber noch habe ich nicht genug von der Musik.

Du hast dich kürzlich von deiner Freundin getrennt. Wie ist es, nach drei Jahren wieder Single zu sein?
Single zu sein ist per se nicht schlecht. Wenn sich eine Tür schliesst, geht anderswo eine neue Tür auf.

...also hast du eine Neue?
Nein, das nicht. Ich meinte eher, ich kann jetzt meine Zeit besser einteilen und mich mehr auf das Wesentliche fokussieren. Ich war aber nie abhängig von einer Frau, auch nicht beim Kochen. (lacht)

Haben sich die Groupies seit der Trennung schlagartig vermehrt?
Klar gibts Groupies, die einem cheesy Facebook-Nachrichten oder SMS schreiben. Das gehört nun mal dazu.

Und wie stehst du zu One Night Stands?
Auch das gehört in jedes Leben und ist nichts Schlimmes. Wenn sich ein One Night Stand ergibt, dann ist das cool, aber effektiv danach suchen ist nicht mein Ding.


Kommentar schreiben

27 Kommentare

Noren vor 3 Jahre
Ich habe extra jeden Track kurz angehört... Wo ist den da Dubstep, Trap oder Deep House drin?
0
0
Antwort
Asiaten nicht vor 3 Jahre
Die Asiaten mögen deine Musik nicht. Zu wenig Pepp zu langsam. Die stehen auf schnelle harte beats. Vieleicht mal so als Lounge Musik oder Kaufhaus eröffnung.
0
0
Antwort
Kellner vor 3 Jahre
Der arroganteste möchtegern dem ich je begegnet bin.gruss ein kellner
0
0
Antwort
Antwort von Auch Kellner vor 3 Jahre
Dann bist du aber noch nie Stress oder Shaqiri begegnet
0
0
Antwort
«Ich würde mir nie Kassetten kaufen!»

«Ich würde mir nie Kassetten kaufen!»

Auf ein Bier mit einem Verschwörungs­theoretiker

Auf ein Bier mit einem Verschwörungs­theoretiker

Wer braucht Penistaschen und tragbare WCs?

Wer braucht Penistaschen und tragbare WCs?

video
Dieser Pole nimmts dir, einfach so

Dieser Pole nimmts dir, einfach so