Diese Musik ist sowas von gestern

Man kann mit gutem Gewissen sagen, dass die Musik der Beatles, Jacko und Elvis zeitlos ist. Anders siehts bei Eminem, Beyoncé und vielen anderen aus.

Bist auch du ein Kind der 90er oder gar Nullerjahre? Dann erinnerst bestimmt auch du dich an den Pager? Du hast vielleicht auch den Fax für unglaublich fortschrittlich gehalten. Und alle Welt sprach von Paris Hiltons Sextape. Zu dieser Zeit wurden Grössen wie Eminem, Pink und Beyoncé gross. Und zwar mit Songs, deren Inhalte heute nur noch eines sind: Kalter Kaffee von vorgestern. tilllate.com präsentiert zehn Liedzeilen, über die wir heute nur noch nostalgisch lächeln.

Beyoncé - «Crazy In Love»

«Got me hoping you’ll page me right now?», singt Beyoncé da. Tja, 2003 war der Pager der Shit. Handys konnte sich nur die Minderheit leisten. Heute würde Beyoncé wohl vom Whatsapp- und/oder Facebook-Häkchen singen.

Eminem - «The Real Slim Shady»

«Jaws all on the floor like Pam and Tommy just burst in the door/And started whooping her ass worse than before», heissts in Eminems Rap aus dem Jahr 2000. Damals war die heutige Skandalnudel Miley Cyrus quasi noch ein Baby und die Amoks der Stunde hiessen Pamela Anderson und Tommy Lee.

2Pac - «Changes»

«And although it seems Heaven sent/We ain’t ready to see a black President» - 1998 war die Welt tatsächlich noch einen grossen Schritt von einem dunkelhäutigen Präsidenten wie zum Beispiel Obama entfernt.

Daft Punk - «Technologic»

«Name it, rate it, tune it, print it/Scan it, send it, fax – rename it/Touch it, bring it, Pay it, watch it/Turn it, leave it, start – format it», lautet eine Zeile aus «Technologic» aus dem Jahr 2005 von Daft Punk. Aber Faxen? Das war 2005 auch schon ziemlich old school – und ist mittlerweile kurz davor, ganz tief in der Technik-Altlasten-Kiste zu verschwinden. Da ist auch noch Platz, gleich neben Beyoncés Pager.

The Notorious B.I.G. - «Juicy»

«Super Nintendo, Sega Genesis/ When I was dead broke, man, I couldn’t picture this», hören wir Biggie philosophieren. Konsolen, über die man heute nur noch müde lächeln kann.

Prince- «Kiss»

«You don’t have to watch Dynasty/To have an attitude» - «Dynasty» war im Jahr 1986 DIE Serie, gut zu vergleichen mit zum Beispiel «Breaking Bad» heute.

Outkast - «Hey Ya!»

«Shake it, shake it, shake, shake it, shake it, shake it (oh oh)/Shake it, shake it like a Polaroid picture» - heute gelten die Sofortbildkameras schon als Kult. 2003, als Outkast diesen Track brachte, waren Polaroid-Bilder mega hip.

Pink - «So What»

«The waiter just took my table/And gave it to Jessica Simpson», klagt Pink in ihrem Track «So What» aus dem Jahr 2008 an. Heute ist Jessica Simpson nicht nur weg vom Fenster, sondern auch ziemlich out.

Missy Elliott - «Beep Me 911»

«Beep me 911 or call me on my cell phone/I’ll call you back», singt Missy schon im Jahr 1994 im Song «Beep Me 911». Was soll man dazu sagen? Missy war Beyoncé um Jahre voraus. Das muss man ihr lassen.

The Buggles - «Video Killed The Radio Star»

«Pictures came and broke your heart/Put all the blame on VCR» heisst es in diesem Klassiker von 1979. Was früher das VCR (Video Casette Recording) war, ist heute wohl das Handyvideo. Nun, man kann definitiv sagen: Die Technik hat in den letzten 30 Jahren einen enorm grossen Fortschritt gemacht.


Kommentar schreiben

20 Kommentare

Savoie vor 3 Jahre
Als HipHop Dj kann ich das nur verneinen. Der Dancefloor brennt bei tracks von Beyoncé, 2 PAC, dru hill, DMX, aaliyah uvm
0
0
Antwort
2 Oberstufe vor 3 Jahre
Ihr wollt mir Sagen das P!nk, Emin3m & Beyonce out sind? Komisch das wir des öfteren über die reden in der zweiten Oberstufe... & das wir deren Songs immer wieder mal hör'n...
0
0
Antwort
Yo vor 3 Jahre
Du hast die Zeit anscheinend nicht miterlebt, die wir mit dieser Musik verbinden.
0
0
Antwort
Center3 vor 3 Jahre
Okay, es mag in diesem Beitrag von rinigen Musikern die Rede sein die irgendwann vergessen werden. Aber 2Pac, Biggie und Eminem sind Legenden. Während Biggie und Tupac durch ihren frühen Tod schon vor fast 20 Jahren zur Legenden wurden, zeigt Eminem heute noch (siehe Konzert in London) wieso man ihn als Legende zählen kann. Der einzige Unterschied zu den Beatles ist, dass man deren Songs, weil sie frei von Fluchwörtern sind, im Radio spielt.
0
0
Antwort
Eine wilde Sexorgie als Uniabschluss

Eine wilde Sexorgie als Uniabschluss

Die schlimmsten Design-Fails aller Zeiten

Die schlimmsten Design-Fails aller Zeiten

Merkels Spezial­attacke ist die Flüchtlings­welle

Merkels Spezial­attacke ist die Flüchtlings­welle

Wer sich geritzt hat, kriegt von ihm ein Cover-up

Wer sich geritzt hat, kriegt von ihm ein Cover-up