Rapper schenkt einem Fan Po-Vergrösserung

Der US-Rapper Blac Youngsta tauscht Po-Vergrösserungen gegen Twerk-Videos. Damit will er den Frauen helfen.

Hierzulande ist US-Rapper Samuel Benson, besser bekannt als Blac Youngsta, noch keine grosse Berühmtheit. Seit er vor drei Jahren seine Single «Heavy» veröffentlichte, sorgt der Musiker aber in den USA für Aufsehen. Mittlerweile kollaborierte der 27-Jährige mit Rap-Grössen wie French Montana, Lil Yachty und Travis Scott.

Leider versetzt seine jüngste Werbeaktion für sein neuestes Album der vielversprechenden Karriere einen Dämpfer: Der Musiker verlost seinen Fans eine Po-Vergrösserung. Benson tut sich für dieses Gewinnspiel mit dem berühmten Schönheitschirurgen Michael Salzhauser zusammen, der durch seine eigene Reality-TV-Show «Dr. Miami» bekannt wurde. Dieser überprüft, ob die medizinischen Kriterien für einen chirurgischen Eingriff erfüllt werden und führt die Operation schliesslich durch.

 

 

«Huren» erhalten keinen Arsch

Im Gegenzug erwartet Blac von den Ladys, die einen Fake-Arsch gewinnen wollen, ein Twerk-Video zu seinem Song «Booty». Dieses sollen die Frauen bis zum 2. März als Instagram-Post hochladen. Die Fans sollen die Uploads mit dem Hashtag #BuyMeABootyYoungsta markieren und in der Caption erklären, weshalb die Damen das Bedürfnis nach einem grösseren Hinterteil haben.

Diesen Wunsch will der Gangster-Rapper nur erfüllen, wenn er einem Fan so mehr Selbstvertrauen schenken kann. All die anderen «Huren» – das sagt er im Clip wirklich –, die den grösseren Po nur aus ästhetischen Gründen wollen, sollen nicht teilnehmen. Dieser ist ausschliesslich für diejenigen Leute gedacht, die wirklich unter ihrem mangelnden Selbstvertrauen leiden – ausgelöst durch einen flachen Arsch.

Die Aktion kommt gut an

Blac Youngstas Promo wird komischerweise ziemlich abgefeiert. Schon über 344 Twerk-Videos befinden sich zurzeit auf Instagram und auch in der Kommentarspalte sind kaum negative Äusserungen über diese bizarre Wohltätigkeitskampagne zu finden. In «#MeToo»-Zeiten, Übersexualisierung der Frauen und all den Plädoyers für mehr Selbstliebe könnte sich der Musiker eine Scheibe vom Rapper-Kollegen Kendrick Lamar abschneiden, der sich mehr für das Wohlbefinden der Frauen einsetzt und ihre Unsicherheiten nicht noch unterstützt.

 

 

 

 


Kommentar schreiben

29 Kommentare

zuvielarsch vor 4 Monate
Wenn man ein Arsch ist bleibt man halt ein Arsch!
0
0
Antwort
Ike vor 4 Monate
Ich hab jetzt da ein bestätigtes Verhalten einer Ethnie ( Männlein wie Weiblein) und bitte keiner soll sagen es läge an meiner Sichtweise! Ich bin nicht Farbenblind und kann schwarz /weiss gut unterscheiden wenn denn vorhanden .Aber dann jammern man nehme sie nicht ernst- tue ich auch nicht. Blödheit noch belohnen? Sicher nicht!
30
3
Antwort
lol vor 4 Monate
komisch das in metoo zeiten..... die damen machen dass freiwillig metoo ist für opfer sexueller gewalt wtf dass hat garnichts miteinander zu tun aber riri sollte sowas in der art für ihre männlichen fans machen 😀 #penisvergrösserung #schwingdenlurch
19
0
Antwort
Igitt vor 4 Monate
Was ist denn das für eine widerliche Hoe auf dem ersten Video, mit der widerlichen Zunge?? Ich musste jetzt wirklich fast mein Mittagessen erbrechen. Was ist nur aus der Gesellschaft geworden??
50
7
Antwort
Entschuldigt gute Mucke häusliche Gewalt?

Entschuldigt gute Mucke häusliche Gewalt?

Kleiner Junge isst Schweineohr und Penis

Kleiner Junge isst Schweineohr und Penis

Was Facebook über dich wissen könnte

Was Facebook über dich wissen könnte

Künstler stellt Seife aus menschlichem Fett her

Künstler stellt Seife aus menschlichem Fett her