Die Murmeln sind wieder da

Ein Youtubekanal widmet sich einem besonderen Spielzeug unserer Kindheit: Den Murmeln. Der Betreiber des Channels nimmt die Glaskugeln sehr ernst und gründete für sie sogar eine Olympiade.

Wir starren nur auf unsere Smartphones und haben die Spielzeuge des letzten Jahrhunderts komplett vergessen? Denkste! Die altbekannten Murmeln aus unseren Kinderzimmern haben es nämlich tatsächlich auf unsere Socialmedia-Plattformen geschafft. Sie besitzen sogar einen eigenen Youtubekanal namens Jelle’s Marble Runs.

Der Channel präsentiert uns Bahnen, Wettrennen, Konstruktionen und Maschinen, die jedes Murmelherz höher schlagen lassen. Gegründet wurde der Kanal von dem Holländer Jelles Bekker. Er ist Autist und widmet sein komplettes Leben den rollenden Glasperlen. Mittlerweile folgen seinem Account knapp 200‘000 Abonnenten.

Spannung pur!

Doch wer jetzt denkt, dass kleine Glasperlen total langweilig seien, der sollte sich ein paar von Jelles Videos ansehen. Highlight sind vor allem die Murmelwettrennen und der ziemlich begabte Moderator. Es gibt nicht viele Menschen, die ein Rennen zwischen verschieden farbigen Glaskugeln so kommentieren, dass du am Ende Tränen in den Augen hast, wenn die gelbe Kugel als erste im Ziel ankommt.

Seit 2017 organisiert Jelle sogar Olympische Murmelspiele. Auch hier hat sich der Youtuber einiges einfallen lassen, um die Spiele so – sagen wir mal – professionell wie möglich aussehen zu lassen. Murmelzuschauer auf den Tribünen, Slowmotion-Rückblenden und sogar animierte Punktetafeln. Seine Follower feiern die liebevollgestalteten Videos und fiebern mit ihren Lieblingsteams mit.


Kommentar schreiben

13 Kommentare

Saccellaphyllaccass vor 2 Monate
Hey du, Bärner oder Bärnerin! "Im Fau", die Schweizer Dialekte leben - alle; regional gibt es gewaltige Unterschiede: Schon 'mal was von einem "Glugger" gehört?! Eben, eine Marmel...
0
0
Antwort
Lisa vor 2 Monate
Der Begriff Olympiade ist weltweit markenrechtlich geschützt. Es ist nicht einmal einem Schulhaus erlaubt eine "Schüler Olympiade" durchzuführen. Da sind die echt heikel. Da wird der Betreiber des Channels dann spätestens nach dieser Publicity wohl Ärger bekommen, weil das IOC doch in der Schweiz sitzt.
0
2
Antwort
Antwort von Lünchen vor 2 Monate
Die Spiele Olympiade zu nenne ist streng-genommen sowiso falsch. Nur der vierjährige Zeitraum zwischen zwei Olympischen Spielen wird Olympiade genannt.
2
0
Antwort
Antwort von Lisa vor 2 Monate
@Lünchen. Nein es ist nicht falsch, es ist nämlich nicht der Zeitraum dazwischen sondern das was am Ende der vier Jahre eintrifft. Du laberst nur etwas nach, was andere falsch vorplappern im Web.
0
1
Antwort
Sogar die Bünzlischweizer lieben ihn

Sogar die Bünzlischweizer lieben ihn

Beyoncé-Album kostet 1'300 Franken

Beyoncé-Album kostet 1'300 Franken

Wir haben eine Woche nach dem Horoskop gelebt

Wir haben eine Woche nach dem Horoskop gelebt

Dieses Model ist erst Mitte Zwanzig

Dieses Model ist erst Mitte Zwanzig