Das erwartet dich in der Hölle

Es gibt noch Menschen, die tatsächlich an die Hölle glauben. Wir wollten wissen, wie es dort ihrer Meinung nach aussieht.

Neulich sass ich im Zug. Da stand plötzlich eine junge Frau auf und schrie: «In der Hölle sollst du schmoren!» Die musste wohl verrückt sein, dachte ich mir, denn ich hatte gar nichts getan. Trotzdem war ich verunsichert: Was, wenn es tatsächlich so etwas wie eine Hölle gibt? Was würde mich da erwarten? Wie würde sie aussehen? Darüber hinaus, was für Schuhe würde ich in die Hölle anziehen und würde ein Paar kurze Hosen reichen? Also habe ich mich bei einigen Freikirchlern erkundigt.

Der unvorstellbare Schmerz

«Es gibt eine Hölle und sie ist voller Qualen», sagt Franziska* (24), Christin aus Zürich. Doch was für Qualen? «Wenn du zum Beispiel dein Leben lang geklaut hast, wird dir deine Hand in der Hölle in alle Ewigkeit abbrennen. Wenn du ein notorischer Lügner bist, wird dir nach dem Tod die Zunge wieder und wieder abgetrennt.» So gebe es für jeden eine individuelle Strafe. Davon sei sie felsenfest überzeugt. Und was ist mit dem Höllenfeuer? «Das Feuer und die Hitze ist anders, als wir uns das vorstellen können. Es verbrennt dir die Seele. Dieser Schmerz ist nicht mit dem uns bekannten physischen Schmerz vergleichbar.» 

Dass Franziska an eine Hölle glaubt, erstaunt mich indes ein wenig, würde man ihr das doch so gar nicht zutrauen, wenn man sie kennt. «Du musst wohl denken ich sei verrückt. Aber für mich muss es einen Ort geben, an dem böse Menschen zur Rechenschaft gezogen werden», meint sie denn auch etwas verunsichert und fügt dann nonchalant an: «Aber komm wir besprechen das mal bei einem Joint!» Klar.

Den Teufel an die Wand malen

Auch Lucie* (30), Christin und fleissige Besucherin einer Zürcher Freikirche, glaubt an die Hölle: «Es ist ein Ort der Dunkelheit und des Schmerzes, an dem du nach dem Tod für immer und ewig leidest!» Aber das Ausmass all dessen gehe weit über unsere limitierte Vorstellungskraft hinaus. Ich muss zugeben, spätestens hier wird auch mir als Nichtgläubigem etwas mulmig. Ich hätte mir bisher die Hölle nämlich höchstens als Ort ohne Wifi vorstellen können, wo Donald Trump US-Präsident ist und es nur einen Radio-Sender gibt, auf dem nur Nickelback läuft. Lucie ist aber mit dem Glauben an Himmel und Hölle aufgewachsen. «Die Hölle könnte man auch als Ort der Ewigen Abgeschiedenheit von Gottes Liebe beschreiben.» Das Böse ist also da, wo das Gute abwesend ist. Ob sie mit ihrem Glauben auf Widerstand stosse? «Tatsächlich ist es keine sehr beliebte Ansicht. Die Mehrheit der Leute will sich eben keine Gedanken über die Ewigkeit machen, sondern einfach den Moment geniessen.»

Aber warum zum Geier muss man immer den Teufel an die Wand malen? Braucht es dieses Bild von der Hölle, das uns ständig in Angst hält? Mein Kumpel Pierre* (35), auch gläubiger Christ und in verschiedenen Freikirchen in Zürich unterwegs, versucht zu schlichten. «Wenn ein Mensch ohne Moral lebt, ist er bereits in der Hölle. Darum reden wir ja von der Hölle auf Erden. Und der begegnen wir täglich. Wir Christen glauben einfach daran, dass dieser Mensch nach dem Tod auch an einem solchen Ort kommen wird. Er lebt danach für immer weiter in Einsamkeit und Gier zum Beispiel.»

Die Absolution

Ob es jetzt eine echte Hölle gibt, in der du unter Umständen Hitler und Stalin beim gemeinsamen Schmoren antriffst, ist weder belegt, noch konnte jemals jemand das Gegenteil beweisen. Ich persönlich bezweifle es. Aber was kostet denn im Land der Christen ein «Paradies, Einfach», so aus reiner Neugier? «Ohne eine Beziehung zu Jesus gibt es keine Garantie, dass du in den Himmel kommst», versichert mir Perit (37)*, der durch eine Grenzerfahrung zu Gott fand. Vielleicht hatte die Verrückte im Zug also doch recht und mir bleibt nichts anderes übrig, als mich innerlich auf die Verdammnis einzustellen. Denn ob ich auf Gottes Goodwill zählen kann, weiss ich nicht.

*Namen geändert

Und was stellst Du Dir unter der Hölle vor? Diskutiere mit.


Kommentar schreiben

316 Kommentare

Matthias Lehmann vor 4 Monate
Es gibt keine Hölle wie Sie oft gelehrt wird. Das ist ein totales Missverständnis von Gottes Wort. Die Bibel spricht von einem ersten Tod und einem zweiten Tod. Der erste Tod ist unser leiblicher Tod. Der zweite Tod ist der Tod nsch dem Gericht Gottes. Alle die nicht an Gott glauben wollten erleiden das gleiche Schicksal. Sie werden in den Feuersee geworfen, da Sie sofort verbrennen und aufhören zu existieren. Das Gott die Menschmen für ihr kurzes leben in einer Hölle für Milliarden von Jahren quälen würde ist eine grosse Lüge, die von Satan kommt, der das Wort Gottes in Frage stellt und auch verdreht. Leider ist vor allem die Katholische Kirche auf ihn hereingefallen mit ihrer Höllenlehre und früher noch mit den Ablassbriefen.
0
0
Antwort
thomas vor 9 Monate
Spätestens, nach seinem Tod, wird jeder Menschen sehen ob es Gott gibt und bei den meisten Menschen, vergeht nicht mehr viel Zeit bis zu diesem Tag. Wenn ich im Sommer in meinem Gartenstuhl, nachts im Garten sitze und bei klaren Himmel, die Sterne sehe, kann ich unmöglich glauben, das dies alles durch einen Zufall entstanden sein soll.
3
1
Antwort
Maria vor 9 Monate
Hallo wenn ich heute menschen anhöre die sagen es gibt kein gott entschuldigung das ich das so sagen darf ich lache nur über so welchen menschen, weil gott gibt es und die wo denken es gibt unser lieben gott nicht das sind die wo angst haben vor der wahrheit denn gott besteht aus der wahrheit und liebe und jeder hat seine Meinung aber wenn uns der tod braucht dann auf einmal glaubt man an lieben gott. Und bevor man urteile Fällen tut sollte man zuerst mal die Bibel durch lesen denn wer die Bibel lesen kann versteht auch was darin gemeint ist. Und wenn man sagt das haben menschen geschrieben die Bibel um das volk zu kontrollieren wie soll das denn gehen wenn über die christen getötet werden und die wollen das kreuz nicht haben deswegen leute erst überlegen dann sprechen und schreiben weil der mund erzählt nur treck sonst nichts. Und wer ahnung hat und weiss was über die apostolische denn das Evangelium ist auf griechisch geschrieben auf altgriechisch. Deswegen spielt euch nicht so auf meine es nicht auf alle die wo nicht an gott glauben und an die hölle denn die wo nicht glauben das sind die wo am meisten angst haben leute stellt euch nicht so an es liegt in eure hand was ihr wollt gottes weg oder den weg des teufel 😈. Mir hat mal ein deutscher was gesagt wo er meine kette mit den kreuz gesehen hat und hat mich gefragt wenn ich an jesus glaube und ich Antwortete ja ich glaube da Gibt er mir Antwort ich war im schock wo ich das gehört habe der sagte wir menschen sind aus einen uhrknall gekommen da bin ich sauer und sachte der knall ist in dein kopf ich frage mich nur heute die eltern geben die keine erziehung mehr das die kinder so denken. Ich gebe euch das mit es gibt den Gott aber auch denn teufel und die wo nicht glauben die kriegen ihre strafe gottes den gnade gottes kommt langsam aber gerecht Gott mit euch amin
3
3
Antwort
Ich vor 12 Monate
Meiner Meinzung nach gibt es keine Hölle, keinen Himmel - Keinen Gott. Und die Bibel ist von Menschen gemacht, um das Volk unter Kontrolle zu halten (ganz früher).
2
4
Antwort
17-Jährige tauscht Jungfräulichkeit gegen iPhone

17-Jährige tauscht Jungfräulichkeit gegen iPhone

«Rick & Morty» gibt es natürlich auch als Porno

«Rick & Morty» gibt es natürlich auch als Porno

Insta-Star nimmt sich unabsichtlich beim Sex auf

Insta-Star nimmt sich unabsichtlich beim Sex auf

«Ich war nicht wirklich auf Leichenfotos vorbereitet»
sponsored

«Ich war nicht wirklich auf Leichenfotos vorbereitet»